iOS 12.4.8 und watchOS 5.3.8 veröffentlicht

Nein, ihr habt euch nicht im Jahr geirrt. Apple hat iOS 12.4.8 und watchOS 5.3.8 veröffentlicht. Das Unternehmen hatte bereits gestern die „neuen“ Versionen für unterstützte Geräte veröffentlicht (iOS 13.6, iPadOS 13.6, watchOS 6.2.8, iOS 12.4.8, macOS Catalina 10.15.6 und tvOS 13.4.8), aber bei den iPhones und iPads gibt es ja auch noch welche in freier Wildbahn, die noch mit älteren Versionen unterwegs sind, die, die eben nicht mehr mit iOS 13 bedacht wurden. Wer also beispielsweise ein iPhone 6 einsetzt oder das iPad Air, der bekommt derzeit iOS 12.4.8 zum Download angeboten, laut Apple handelt es sich um ein Sicherheitsupdate. Ebenso bekommen Nutzer watchOS 5.3.8 angeboten. Das dürften die sein, die eine Apple Watch in Verbindung mit iOS 12.x auf dem iPhone nutzen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Warum erwähnt ihr nie den HomePod, der hat gestern auch nen Update bekommen.

  2. Einfach nur ein Sicherheitsupdate? Hatte gehofft, Apple würde mit so einem Update vielleicht doch noch die dafür sorgen können, dass die erforderliche Schnittstelle zur Nutzung der Corona-App für das iPhone 6 zur Verfügung steht.

  3. Zwischenzeitlich im Android-Lager…

    • Bartenwetzer says:

      Worauf bezieht sich diese Aussage und was soll sie sagen ?

      • Man vergleiche die Dauer der Unterstützung der Produkte durch Updates.

        • Das iPhone 5s ist jetzt fast 7 Jahre alt und hat im Mai diesen Jahres noch ein update bekommen. Welches deiner Android Telefone hat 7 Jahre updates erhalten?

          • Genau das meine ich! Die Versorgung mit Apple ist vorbildlich!

          • Gegenfrage: Welches iPhone kann man nach dem Ende der Unterstützung durch Apple noch weiter mit Updates versorgen?

            Das OnePlus One das mein Vater nutzt ist über sechs Jahre alt, kostete damals 250 Euro, hat aktuelles Android 9 via LineageOS, und das selbst Jahre nachdem der Hersteller die Versorgung mit Updates eingestellt hat.

            Der Punkt ist, man ist beim iPhone auf Gedeih und Verderb abhängig von Apple, und bei denen gibt es keine offizielle Aussage, wie lange Geräte mindestens unterstützt werden. Bei vielen Android Geräten ist man da deutlich flexibler.

            • Alexander Steil says:

              Ja okay klar Costum Roms sind natürlich eine Möglichkeit, allerdings wird es immer schwieriger vollen Funktionsumfang zu bekommen (Banking Apps, Google Pay…). Bei Oneplus ist es relativ einfach Custom Roms zu installieren…allerdings gibts es genug Android Handys die quasi gar keine Costum Roms erlauben oder einfach keine aktive Community haben.
              Die wenigsten wollen oder können da ewig rumbasteln …hab das zwar früher selbst gern getan, aber ich hab gemerkt , dass mir bei iOS eigentlich nichts mehr fehlt und es einfach funktioniert. … Außerdem ist der Preis für Android Handys mittlerweile schon teilweise auf Apple Niveau, was den viel kürzeren Support einfach nicht rechtfertigt.

              • „allerdings gibts es genug Android Handys die quasi gar keine Costum Roms erlauben“

                Man muss sich halt vorab informieren, wie bei allen Dingen die man sich anschafft. Wenn man das Thema Supportdauer bzw. Nutzung von Custom ROM bei der Entscheidung ausblendet, darf man sich nicht beschweren, wenn man nach kurzer Zeit nur noch einen Briefbeschwerer hat.

                Was die Dauer der Updates angeht, die die Hersteller zur Verfügung stellen, da muss die Politik ran.

                „Außerdem ist der Preis für Android Handys mittlerweile schon teilweise auf Apple Niveau“

                Das stimmt leider, aber hier entscheidet der Käufer. Solange es Menschen gibt, die bereit sind, vierstellige Beträge für Smartphones zu bezahlen, solange wird es Hersteller geben, die die Preise aufrufen.

  4. Ich finde es krass, dass mein altes iPhone 5s immer noch Updates erhält. Dagegen bin ich mit der schleppenden Updateversorgung für mein Mi 9T unzufrieden. Hier bin ich immer noch auf Stand 1. März 2020.

Schreibe einen Kommentar zu JK Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.