iOS 12.2: Auszeit für Bildschirmzeit-Funktion für jeden Tag unterschiedlich einstellbar

Erst vor wenigen Tagen hat Apple die erste Beta von iOS 12.2 veröffentlicht und Olli hat euch bereits von ein paar ersten Neuerungen berichtet, die er in jener Version finden konnte. Doch natürlich sind das noch lange nicht alle Änderungen, die Apple für iOS 12.2 parat hält.

Denn auch die Auszeit innerhalb des Bildschirmzeit-Features von iOS 12.2 erfährt eine Änderung, die vermutlich so einigen Nutzern der Funktion sehr entgegenkommt. Die Auszeit ist bekanntermaßen dazu da, dass ihr dort feste Zeiten festlegen könnt, innerhalb derer euch nur noch von euch ausgewählte Apps und Telefonanrufe zur Verfügung stehen. Ihr könnt eine Start- und eine Endzeit für die Funktion festlegen, allerdings eben für jeden Tag dieselbe.

Mit iOS 12.2 dürft ihr fortan jedem Tag einen eigenen Zeitraum zuweisen, was seitens Apple schon von Anfang an so hätte konzipiert werden sollen. Nutzt ihr die Auszeit? Ich handhabe es bisher noch immer so, dass ich das Handy ganz einfach auf dem Schrank liegen lasse – so komme ich nur noch im Notfall auf die Idee, das Gerät zu nutzen, wenn eigentlich sonst „Abschalten“ angesagt ist 😉

via 9to5Mac

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Wäre schön, wenn sie solch ein längst überfälliges Feature auch nochmal für den „nicht stören“ Modus hinzufügen würden.

  2. Andreas Neeb says:

    Was erfinden die noch alles?

  3. Überflüssiger zeitraubender Mist ist das.

Schreibe einen Kommentar zu Otto Meyer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.