iOS 12.1 kommt am 30. Oktober mit Gruppen FaceTime, neuen Emojis und mehr


Das Apple-Event morgen wirft seine Schatten voraus. Wie Apple soeben bekanntgegeben hat, wird iOS 12.1 morgen veröffentlicht. iOS 12.1 bringt unter anderem Gruppen neue Emojis auf iOS-Geräte (wir berichteten). Außerdem gibt es die Live Tiefen-Kontrolle für den Porträt-Modus des iPhone XS und iPhone XR. Und auch die Dual-SIM-Unterstützung für die neuen iPhone-Modelle wird mit diesem Update hinzugefügt. Ein Highlight-Feature ist sicher Gruppen FaceTime.

Bis zu 32 Personen können an einem FaceTime Call teilnehmen, entweder per Audio oder per Video. Auch stehen hier die aus iMessage bekannten Effekte zur Verfügung, Sticker, Filter, Animojis und Memojis können in den Gruppen genutzt werden. Weitere FaceTime-Neuerungen:

  • Automatische Erkennung von aktiven Teilnehmern: FaceTime nutzt die On-Device-Intelligenz, um die aktivsten Teilnehmer des Gesprächs anzuzeigen und den aktuell Sprechenden automatisch hervorzuheben, indem es ihn in den Vordergrund stellt. Es passt automatisch die Größe des Bildes jeder Person an, je nachdem, wie aktiv sie im Gespräch ist, basierend auf Sprechdauer, Lautstärke und Bewegung. Teilnehmer, die sich nicht aktiv an der Unterhaltung beteiligen, erscheinen am unteren Bildschirmrand bis sie sprechen. Ein einfaches Antippen bringt einen Teilnehmer mittig in den Vordergrund.
  • Lautlose Benachrichtigung: Wenn man mehr als eine Person anruft, zeigt FaceTime eine Benachrichtigung an, mit der man sofort einem Anruf beitreten kann, ohne die bereits laufende Konversation zu stören.
  • Integration von Nachrichten: Gruppen FaceTime ist in die Nachtichten App integriert, sodass es einfach ist einen Gruppen FaceTime direkt aus einer Gruppenunterhaltung in Nachrichten zu starten. Wenn Personen in einem Gespräch bereits eine FaceTime-Sitzung gestartet haben, zeigt Nachrichten den aktiven Anruf in der Gesprächsliste und in den Gesprächen an.
  • Privatsphäre: Alle FaceTime-Gespräche, sowohl Einzel- als auch Mehrpersonengespräche, sind von Ende-zu-Ende verschlüsselt, sodass sie geschützt sind und für niemanden außer die Teilnehmer sichtbar sind.

Das Update wird ab morgen verfügbar sein, voraussichtlich gegen Abend, wir werden Euch natürlich informieren. So können wir uns morgen wenigstens voll und ganz auf die neue Hardware konzentrieren, die Apple hoffentlich zahlreich vorstellen wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Und was ist mit Apple Pay für EC Karten? Hatte so viele Hoffnungen auf iOs 12 gesetzt

  2. Genau. Mich interessiert nur die Freigabe von Apple Pay und des EKG in der Watch. Emojis und neue nochmal mehr kastrierte überteuerte Hardware interessiert mich null. Den Scheiß können sie sich wohinstecken. Sollen sie dran ersticken. Den Fehlkauf „Macbook 2016“ mit der minderwertigen Tastatur verzeihe ich Apple nie.

    Meist nutze ich mein 2012er Macbook Pro weiter, denn das war ein rundherum gutes Gerät mit sinnvollen Schnittstellen und guter Tastatur für vergleichsweise günstige 1.098€. Danach ging es mit Apple-Hardware nur noch bergab. Irgendwas nervt heute immer: Preis, Kastration, Unreparierbarkeit, Nichtaufrüstbarkeit oder meist gleich alles zusammen.

  3. Apple Pay Apple Pay Apple Pay Apple Pay. Ich bin mir zu 99% sicher das es heute angekündigt wird

  4. Es wäre gut wenn man nur Sicherheitsupdates installieren könnte, getrennt vom restlichen Mist, zig Billionen Emojis, etc.

Schreibe einen Kommentar zu zoom2708 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.