iOS 11: Verwirrung bei Flugmodus, WLAN und Bluetooth

Mit iOS 11 hält eine Neuerung Einzug, die auf den ersten Blick gar nicht so offensichtlich ist. Menschen, die bislang über das Kontrollcenter Bluetooth und WLAN ausgeschaltet haben, müssen unter Umständen etwas umdenken. Schaltete früher der Tap auf das jeweilige Icon im Kontrollcenter das komplette Modul aus, so ist dies unter iOS 11 nicht mehr der Fall. Aktuell ist es so, dass bei einen Deaktivieren über das Kontrollcenter von iPad und iPhone lediglich die Verbindung gekappt wird.

Rechts Diese Einstellungen erreicht man via 3D Touch

Standardmäßig ist das Modul WLAN oder Bluetooth aber nicht ausgeschaltet, dies kann man derzeit nur über die Einstellungen von iOS machen. Ganz neu ist das nicht, diese Option ist schon seit Mitte des Jahres in den Betaversionen aktiv gewesen, meines Wissens ist dies kein Bug, sondern gewünschtes Verhalten.

iOS 11 veröffentlicht: Viele Neuerungen in der Übersicht

Auch der Flugmodus ist verändert worden, er ändert nur noch den Switch für die mobilen Daten und den Empfang, fasst aber nicht Bluetooth oder WLAN an, wenn vom Nutzer so eingestellt. Der Flugmodus akzeptiert also die vom Nutzer voreingestellte Präferenz. Passend bei Apple Watch oder etwaig genutzter Bluetooth-Kopfhörer. Ebenso funktioniert so AirDrop noch, übrigens auch, wenn man über das Kontrollcenter WLAN und Bluetooth deaktiviert. Dies ist laut Leser-Feedback für einige verwirrend, da für sie in der Vergangenheit der Flugmodus das „komplette Aus“ war, jetzt eben nicht mehr, wenn vorher Bluetooth und  WLAN aktiv waren.

iOS 11: So passt man das Kontrollzentrum an

Des Weiteren sind Nutzer der Meinung, dass es besser wäre, wenn man die Verbindungen bezüglich Bluetooth und WLAN über das Kontrollcenter komplett deaktivieren könne, nicht nur die aktuelle Verbindung. Bezüglich WLAN kann man nur spekulieren warum Apple nicht mehr komplett ausschaltet, sondern nur die Verbindung trennt. Kann natürlich damit zu tun haben, dass ein aktives WLAN-Modul trotzdem bei der Standortbestimmung hilft.

Wie schaut es bei euch aus? Findet ihr als iOS-11-Nutzer das neue Kontrollcenter und die Funktionen logisch? Oder stört euch konkret irgendetwas? Und lasst mal generell Feedback da: Gelungenes Update? Mist, weil ihr Probleme habt?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

45 Kommentare

  1. Absoluter Schmarrn – wenn ich etwas ausschalten möchte – wie früher im Kontrollcenter, dann soll es auch ausgeschalten werden!!
    Mich nervt diese Änderung enorm.

    Frage: Weiß jemand wie sich diese „gewollte dauerhaft aktive Funktion“ sich auf den Akkuverbrauch auswirkt – meine wlan und bluetooth ständig aktiv, auch ohne Verbindung?

  2. WiFi und Buetooth habe ich immer aus, wenn ich unterwegs bin. Das ich diese jetzt immer über die Einstellungen ausschalten muss ist nicht schön. Per 3D Touch kommt man ja auch nicht direkt in die Einstellungen. Das heißt für mich, ich muss die Einstellungen wieder auf die erste Seite holen. In dieser Hinsicht gibt es Betriebssysteme die weiter sind.

  3. Das ist ja so bescheuert….

  4. Man kann iOS 11 auch „beibringen“, dass Bluetooth und WLAN ausgeschaltet werden, sobald man den Flugmodus aktiviert. Dazu einfach Bluetooth und WLAN ausschalten während der Flugmodus aktiv ist.

    Siehe dazu auch: https://support.apple.com/en-us/HT204234

  5. Finde ich super, besonders das mit dem Flugmodus habe ich mir als Pendler mit Bluetooth-Kopfhörern schon lange gewünscht.

  6. Also ich habe es gerade mit einem IPad Pro 10.5 und ios11 versucht und wenn ich im Control Center Flugmodus einschalte, stehen WLAN, Bluetooth und Mobile Daten auf Aus. Auch wenn ich in die Einstellungen schaue…

  7. Liegt vielleicht daran, dass immer mehr Airlines Wifi-on-Board anbieten, geht natürlich schlecht mit komplett ausgeschaltetem Wifi 😉 Ich finde die Änderung super!

  8. In unserem Haushalt gibt es 4 iPhones, die wir aus aus Strahlungs-Sensibilität nachts immer in den Flugmodus schalten, und auch WLAN nur dann einschalten wenn wir es brauchen.
    (Jaja, das Thema Strahlungsschädlichkeit kann jeder sehen wie er möchte, doch mit Kindern im Haus bin ich hier einfach vorsichtig.)

    Mit iOS 11 können wir das nun vergessen. Niemand wird abends Bluetooth, WLAN über die Einstellungen deaktivieren und dann noch den Flugmodus einschalten.

    Zuerst die Entscheidung, den AppStore aus iTunes zu entfernen, nun noch das Entziehen der Möglichkeit, WLAN und Bluetooth im Kontrollzentrum abzuschalten. Und nicht mal der Flugmodus schaltet mehr alles ab. Ganz ehrlich, ich bin sowas von unzufrieden und überlege ernsthaft, mich von meinen liebgewonnenen Apple-Geräten zu verabschieden.

    Apple hätte wenigstens eine Option einbauen können, z. B. antippen zum Trennen der Verbindungen, länger drücken zum Deaktivieren des Moduls. Aber nein, Arroganz der Entwickler geht vor Kunde, wie leider so oft in der heutigen Zeit.

    Mich kotzt der Laden inzwischen wirklich an…. Glaube nicht dass es sich mit Steve so entwickelt hätte.

  9. für mich optimal! bin überwiegend zu Hause mit Smartphone unterwegs und nutze Telekom Prepais mit 150MB Datenvolumen. Sollte ich doch mal unterwegs sein und zurück nach Hause komme, schalte ich grds. den GSM-Funk ab.
    Bisher mußte ich dann jedesmal WIFI wieder manuell einschalten.
    Deshalb ist es jetzt viel bequemer, da WIFI dann eingeschaltet bleibt.

  10. Für mich bringt dieses Update überhaupt keinen ersichtlichen Vorteil (iPhone). Alles wird noch komplizierter und umständlicher als vorher. Ich schalte mein Handy jeden Abend in den Flugzeugmodus, weil ich es als Wecker nutze aber nachts nicht die ganze Strahlung abkriegen möchte.
    Bezüglich Wecker: Hat es Apple mal geschafft die Lautstärke vom Klingelton und Wecker zu trennen? Wer kommt den auf so Ideen. Ja ich möchte auch in lauter Umgebung einen Anrufen mitbekommen, nein ich möchte morgens keinen Hörsturz bekommen?!?

  11. Nervt. Hätte man auch beides im Kontrollcenter anbieten können – mit 3D-Touch bzw. langem Drücken.
    Und warum sind Ortungsdienste und VPN keine Optionen bei der Anpassung des Kontrollcenters???

  12. Ihr habt ja wirklich schon viele Kleinigkeiten von iOS 11 verbloggt. Was ich aber bisher noch nicht gelesen habe (oder ich habe es übersehen): Apps auslagern. Man kann jetzt die App löschen, aber deren Dokumente & Daten auf dem Gerät belassen. Sehr nützlich für Geräte mit kleinem Speicher.

    @chris1977
    Du hast damit keinen nennenswerten Mehrverbrauch. Bluetooth verbraucht so gut wie nichts (war bis Bluetooth 2.0 noch anders). WiFi verbraucht auch kaum was. Es sei denn du aktivierst „Auf Netze hinweisen“ in den WLAN Einstellungen. Dann scannt er ständig in der Umgebung nach unbekannten Netzen. Das geht auf den Verbrauch wenn du dich beispielsweise durch die Stadt bewegst. Aber diese nervige Funktion ist seit Jahren standardmässig abgeschaltet.

  13. @Tron: beim Start müssen aber immer noch _alle_ Funkverbindungen aus sein. Das Nutzen von Wifi oder Bluetooth ist erst aber der Reiseflughöhe erlaubt. Beim Überflug über manche Länder ist es auch weiterhin komplett verboten.

  14. @Olli
    Klingelton und Wecker konnte man schon immer trennen. Einstellungen > Töne > Klingel- und Hinweistöne

  15. Ich empfinde das als großen Bug und habe dies auch während der Beta Phase mehrmals im Feedback erwähnt. Inwiefern das den Akku belastet weiß ich nicht und habe ich auch nie aktiv beobachtet. Aber dieses ständige in fremde Wlan einwählen wollen wenn man das iphone unterwegs verwendet nervt schon ziemlich ab.

  16. Ich halte die Funktion, z.B. nur die WLAN-Verbindung zu kappen, für äußerst sinnvoll, denn diese benutze ich hauptsächlich, um bei schlechtem WLAN-Empfang kurzzeitig auf LTE umzuschalten. Oftmals habe ich dann vergessen, WLAN wieder zu aktivieren und war mobil unterwegs.

    So hat halt jeder seine speziellen Anforderungen.

  17. Bin absolut enttäuscht

  18. Ich würde mir wünschen, dass ich im Kontrollzentrum mehr Dinge entfernen könnte. Nicht für mich, sondern bei einem von mir betreutes Gerät. Die ganzen Sachen wie „Nicht stören“ und „Ruhemodus“, Kamera, Rotate-Lock, … werden da nicht gebraucht, und was nicht sichtbar ist, kann nicht versehentlich aktiviert werden (und wenn Du einmal per Telefon versucht hast, ohne es sehen zu können, zu ergründen warum es nicht mehr klingelt, weisst Du warum).

  19. @James: Dafür gibt es andere Einstellungen wie „Auf Netze hinweisen“ oder „Dieses Netzwerk ignorieren“. Ersteres auf „aus“ und beim temporären Einloggen in ein „fremdes Netz“ das dann auch wieder rausschmeißen und schon hat man das Problem nicht mehr und wir nur noch in die gewünschten Netze eingeloggt.

  20. Ich hab es ja schon mal geschrieben….für mich ist das nicht akzeptabel! Wenn ich Bluetooth oder WLAN über das Kontrollzentrum deaktivieren will, dann soll das auch wie vorher deaktiviert werden und nicht nur die aktuelle Verbindung unterbrechen! Was ist denn das für ein Rückschritt in der Bedienbarkeit des iPhones, dass ich erst umständlich in die Einstellungen gehen muss, um die Sachen richtig zu deaktivieren??? Der arme Steve rotiert wahrscheinlich in seinem Grab….

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.