iOS 11: Karten-App mit freiem Flyover-Modus

Apple wird mit iOS 11 einen neuen Flyover-Modus für seine Karten-Applikation nutzen. Bislang ist es so, dass man automatisch geführte Flyover-Touren nutzen kann. Man kann beispielsweise in der karten-App nach einer unterstützten Stadt suchen und bekommt dann einen virtuellen Flyover. Dabei sieht man die kartographierten Umgebungen und deren Bezeichnungen. Ein Herein- und Herauszoomen ist machbar. Mit iOS 11 kommt noch ein bisschen mehr Pfeffer rein, denn die Karten sind im Flyover-Modus nun frei nutzbar. Bedeutet: Stadt suchen, Flyover eingeben und selber loslegen.

Man kann sich über der Stadt frei bewegen und rein und raus zoomen. Noch eine Ecke besser: Durch Bewegen von iPhone oder iPad (oder man dreht sich selber) kann der Nutzer sich umschauen, das angezeigte Bild bewegt sich dann mit. Ich hab euch mal ein kleines Video gemacht, in dem man das Ganze sieht. Nicht im Video: Ich, wie ich das Video in verschiedene Richtungen drehe. Das müsst ihr euch dann dazu denken 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

6 Kommentare

  1. Schon nicht schlecht, Welches iPad hast Du verwendet? Ich frage mich, ob die Performance bei älteren iPads (iPad Air oder Mini 2) unter iOS 11 noch erträglich sein wird.

  2. @Jack68: Afaik muss ein A9 drin sein für die neuen Geschichten. Setze das iPad Pro 9.7 ein.

  3. Was Cashy sagt.
    Apple nutzt für die Visualisierung ARKit, was mindestens einen A9-Prozessor benötigt. Also iPhone 6s und 7, iPad nur das 2017er Modell, iPad Pro das 9,7er und 10,5er und das 12,9er aus 2017. Sind leider nicht sehr viele Geräte.

  4. Alles klar, danke für die Info!

  5. Ist dein Internet so lahm oder woran liegt es, dass die Texturen teils ewig laden?

  6. @John: eher die Beta 😉

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.