iOS 11: File-App Dateifreigabe nutzen

Mit iOS 11 kommt die File-App daher (im Deutschen schlicht „Dateien“), die ein wenig Dateisystem-Feeling ins mobile System bringen will. Sie bietet nicht nur den Zugriff auf iCloud-Daten an, auch externe Speicherdienste wie Dropbox, Google Drive, OneDrive oder Apps wie Documents lassen sich einbinden, Daten untereinander auch per Drag & Drop bugsieren. Aber die File-App bringt selber ein bisschen Dropbox-Feeling mit, kann man doch direkt Daten aus der iCloud mit anderen Personen teilen. Falls ihr wissen möchtet, wie das funktioniert, so lest weiter.

Will man beispielsweise eine Textdatei nicht klassisch verschicken sondern teilen, so wählt man diese in der File-App aus. Entweder man öffnet sie und wählt das Menü „Teilen“, alternativ kann man die Datei auch antippen und wählt aus dem Flyover-Menü „Teilen“ aus.

Hier sieht man nun die klassischen Apps, in die man die Datei teilen kann, aber für ein direktes Teilen a la Dropbox-Link geht man über den Punkt „Personen hinzufügen“.

Über die Freigabe kann man ein wenig justieren. So ist es möglich, dass nur eingeladene Personen Zugriff haben (lesend oder schreibend) – oder man gibt das Dokument für alle Nutzer lesend oder schreibend frei, die über den Link verfügen.

Hier ist ein Editieren nur mit iCloud-Account möglich, ist dieser nicht vorhanden, so kann man sich zumindest eine Kopie des Dokumentes laden. Wollt ihr eine Freigabe beenden, so muss der gleiche Weg gegangen werden, nur dass man sich die Personen anzeigen lässt. Hier kann dann die Freigabe entfernt oder geändert werden. Von anderen angenommene Freigaben landen in deren iCloud Drive, werden aber mit dem Inhaber der Datei gekennzeichnet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Moin,
    wie kannst du denn Dropbox in die Files-App einbinden?
    OneDrive, Documents, etc. – alles taucht in der Liste der „Speicherorte“ auf, nur nicht Dropbox…
    Besten Dank!

  2. Bartenwetzer says:

    Die Übersetzung ist nicht ganz richtig.
    (im Deutschen schlicht „Dateien“)

    The plural form of file is files.

    Also wäre korrekt der Begriff „Datei“

  3. @Bernhard Kommt noch, Beta!

  4. ah – alles klar!
    Danke für die Info.

  5. Bei mir taucht gar nichts, außer iCould Drive, in der Liste der Speicherorte auf. Hab die iOS 11 Beta 2 installiert. Muss das irgendwo aktiviert werden?

  6. tomegemcity says:

    Wie sieht es mit der Einbindung im Explorer aus? Also wenn man das Phone an den PC hängt? Werden die Ordner etc. dort angezeigt, oder ist das weiterhin so iPhone-like nicht brauchbar?

  7. @smett: Hast du Gdrive oder Documents installiert?

  8. @smett: war bei mir gestern Abend (habe das die Beta erstmalig auf dem iPhone installiert, nachdem sie auf dem iPad ganz gut läuft) genauso… erst nach einiger Zeit tauchten dann die anderen „Speicherorte“ auf. Klingt komisch, ich weiss…

  9. @caschy: Ah, ok, Anwenderfehler 🙂 Hab lediglich Dropbox installiert auf dem iPad. Hab nicht darüber nachgedacht, dass kompatible Apps installiert sein müssen, bevor sie bei den Speicherorten auftauchen. Dropbox gehört ja noch nicht dazu
    @bernhard: Fehler gefunden. iOS 11 läuft auf dem iPad sehr gut, allerdings viele Apps auch gar nicht. Für eine iPhone Installation ist mir die Beta insgesamt noch zu buggy.

  10. @smett: Wenn man Documents hat, braucht man kaum was anderes 😀

  11. @Smett: OneDrive erscheint z.B. erst in der Files App, wenn du die OneDrive App installierst. Man ist das natürlich Schwachsinn, wenn man erst die jeweilige Primär App installieren muss, dann brauch ich die Files App ja nicht mehr. Denke mal, das wird aber nur in der Beta jetzt so sein, final wird man sich in der Files App aussuchen können, welche Online Shares man direkt einbinden will.

  12. @Chris. Nein. Das bleibt so, wie es auch schon unter ios10 und ios9 war. Drittanbieter müssen dafür sorgen. Im Grunde ist die Files-App nur die etwas aufgebohrte Variante der iCloud-App bzw. des Document-Pickers, den man schon in seine Anwendungen integrieren konnte.

  13. Hallo, benötige Hilfe. Der interne Speicher meines Ipads wird nicht angezeigt bzw. ausgewiesen. Was kann ich da tun?

  14. Geht mir auf meinem iPhone mit iOS11 auch so. In der neuen Dateien-App wird als möglicher Speicherort nur die iCloud angeboten, aber nicht das iPhone. Hat da jemand einen Tipp?

  15. Auch bei mir! Als Speicherort nur Dropbox und iCloud. Kein interner Speicher!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.