iOS 10 ab sofort verfügbar: Diese Neuerungen warten

ios 10Bereits zur WWDC stellte Apple die neuen Versionen von iOS und watchOS vor, ab sofort sind sie nun für alle qualifizierenden Geräte verfügbar. iOS 10 und watchOS 3 bringen jede Menge Neuerungen auf iPhone, iPad, iPod Touch und Apple Watch. Messenger sind auch bei iOS 10 ein großes Thema, Apple bohrt hier seinen nur unter iOS und macOS verfügbaren Dienst iMessage ein ganzes Stück auf. Nachrichten als handschriftliche Notizen versenden, den kompletten Chat in Konfetti hüllen oder Funktionen wie Geheimtinte – Nutzer sollen nicht nur untereinander kommunizieren, sondern das auf eine möglichst vielfältige Art tun.

ios10

Viele der iMessage-Neuerungen hören sich dabei nach Spielerei an, aber genau solche Spielereien sind es, die andere App-Kandidaten erst groß gemacht haben. Man muss da häufig seine eigene Sichtweise zurückstellen, um zu verstehen, warum das alles Sinn ergibt. Auf jeden Fall könnt Ihr also Geheimtinte nutzen, Fotos, die Ihr über iMessage verschickt, werden erst dann sichtbar, wenn man sie quasi sauber wischt. Funktioniert auch mit Textnachrichten.

Scribbles oder Herzklopfen, Apple Watch kennen diese Form der Nachrichten bereits, werden auch in iMessage unter iOS 10 zur Verfügung stehen. Persönliche Nachrichten mit dem gewissen Touch. Wenn es einmal schnell gehen muss, kann auf eine von sechs Reaktionen zurückgreifen, die dann sofort im Chat erscheinen, ohne großes Getippe. Apropos Getippe, das kann unter iOS 10 auch mehrsprachig erfolgen. Jeder, der in mehr als einer Sprache kommuniziert, kennt das Problem, Wörterbücher werden entweder passend „erzogen“ oder man kämpft gegen unbrauchbare Wortvorschläge an. Ist mit iOS 10 endlich hinfällig, ein Mix aus Englisch und Deutsch ist zum Beispiel kein Problem mehr.

ImageJoiner-2016-06-14_at_10_46_47_AM

Sticker, ebenfalls eine Neuerung in iMessage, bekommen sogar ihren eigenen Store. Die Sticker können nicht nur als Bild in den Chat gepostet werden, man kann sie an Sprechblasen anheften oder auch andere Sticker „überkleben“. Auch Bilder lassen sich auf diese Weise verzieren. Emoji-Fans erhalten zudem eine einfache Möglichkeit noch passender zu kommunizieren. Einzelne Wörter lassen sich per Tap durch das passende Emoji ersetzen.

Apple Maps, seinerzeit als Katastrophe gestartet, mittlerweile aber die Standard-Navigations-App für viele iOS-Nutzer, erhält auch ein Update. Die Karten-App möchte nun erkennen, wo man hin möchte (z.B. nach Hause oder zur Arbeit) und schlägt automatisch die schnellste Route vor. Läuft es wie gedacht, öffnet man die App, wählt eines der vorgeschlagenen Ziele aus und kann direkt in die Navigation dorthin springen. Entlang einer Strecke kann man dann auch nach bestimmten Örtlichkeiten suchen. Hunger? Karten zeigt nicht nur das passende Restaurant, sondern gibt auch gleich Auskunft darüber, wie viel Zeit man für den Besuch einplanen muss.

Smart Home, bei Apple über HomeKit realisiert, war bisher eher still unter iOS vertreten. iOS 10 könnte hier einen Schub bringen, durch die neue Home-App lassen sich kompatible Smart Home-Komponenten zentral steuern. Auch Szenen oder kombinierte Schaltungen lassen sich erstellen.

IMG_0400

Mit Apple Music ist Apple letztes Jahr in das Streaming-Business eingestiegen. Die App sorgte für einige Kritik. Nun gibt es in iOS 10 ein Redesign der Musik-App, das nicht nur das Musik hören an sich vereinfachen soll, sondern auch gleich Zusatzinformationen wie Songtexte bereitstellt.

Das neue iPhone kommt ohne mechanischen Home-Button. Der neue Button ist außerdem mit neuen Funktionen belegt, sodass man das typische Drücken des Buttons, um das iPhone zu aktivieren, nicht mehr benötigt. iOS 10 bietet die Funktion, dass das iPhone sich bereits beim in die Hand nehmen aktiviert. Man sieht so sofort seine Benachrichtigungen. Möchte man das iPhone entsperren, genügt ein Auflegen des Fingers. So wird auch gleichzeitig umgangen, dass sich das iPhone „aus Versehen“ entsperrt, wenn man nur die Benachrichtigungen lesen möchte.

Neue 3D Touch-Funktionen sind ebenfalls zu finden, vor allem in den vorinstallierten Apps. Ob Aktien oder Wetter, möchte man detailliertere Informationen, genügt ein fester Druck auf das Display. Von dieser Funktion profitieren logischerweise nur Geräte mit 3D Touch-Display, also iPhone 6s oder neuer. Die Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm sehen nicht nur anders aus, sie kommen auch mit neuen Funktionen. Man kann empfangene Bilder oder Videos nun direkt in der Benachrichtigung betrachten und natürlich auch beantworten.

Neu in der Fotos-App ist eine Suche. Auf diese Weise muss man sich nicht mehr durch eine unter Umständen riesige Galerie wühlen, um ein bestimmtes Bild zu finden, man kann einfach danach suchen. Nach Personen kann ebenso gesucht werden wie nach Dingen oder Orten. Wer bestimmte Ereignisse mit dem iPhone festhält, kann später auf diese Momente zurückgreifen, hübsch aufbereitet durch die Fotos-App und auch als Video exportierbar. In einer sehr schnelllebigen Zeit eine schöne Möglichkeit, um wichtige Dinge nicht zu schnell in Vergessenheit geraten zu lassen.

IMG_0404

Auch auf die Datensicherheit weist Apple mit iOS 10 hin. Das Unternehmen hat sich die Privatsphäre der Nutzer auf die werbewirksame Fahne geschrieben. Erreicht wird dies unter iOS 10 unter anderem dadurch, dass die Bilderkennung in der Fotos-App nicht auf einem Server, sondern auf dem Gerät selbst stattfindet. Sollten Daten vom Nutzer benötigt werden, zum Beispiel für Siri-Vorschläge oder die Karten-App, werden die Daten verschlüsselt und es werden keine Nutzerprofile daraus erstellt.

Einen Rundgang durch die erste Beta hat Caschy damals gemacht, da seht Ihr auch einige der Änderungen, die auf Euch warten. Das sind nur ein paar der großen Neuerungen von iOS 10, es gibt zahlreiche weitere Verbesserungen, die vielleicht nicht einmal sofort auffallen, aber insgesamt für eine verbesserte Nutzung sorgen sollten. Auf folgenden Geräten kann iOS 10 ab sofort installiert werden, das Update steht „Over the Air“ zur Verfügung:

ios10_compatibility

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

32 Kommentare

  1. Super iOS 10 hat beim Update mein iPhone 6s Plus in den Wartungszustand gebracht. und jetzt bekomme ich über iTunes iOS 10 nicht runtergeladen

  2. Diesmal war ich sehr zeitig, kann aber sein, dass ich es bereue. Bisher musste ich zumindest noch nie mein iphone w/Wartungszustand an itunes hängen 🙁

  3. @Pascal: Da bist du nicht der einzige. Mich hats mit meinem iPhone SE auch erwischt. Lade es gerade über iTunes neu runter, dauert nur.

  4. bei mir ist es mit einem iPhone 6s genau das gleiche…ganz Toll Apple

  5. Sieht wohl so aus, als betrifft es immer mehr Leute, vllt. sogar alle? Im Reddit melden sich auch schon die ersten…

  6. Da hat Apple wirklich nicht zu viel versprochen, als sie iOS 10 als das „größte iOS-Update“ angekündigt haben. Viele Dinge sieht man auf den ersten Blick allerdings gar nicht, was das Update von außen erst mal nicht nach einem Major-Release aussehen lässt.
    Unter der Haube wurde aber extrem viel gemacht.
    Ich LIEBE es, dass Copy&Paste nun über Gerätegrenzen hinweg funktioniert. Am iPhone/iPad kopieren und am Mac einfügen – da ist ein Traum in Erfüllung gegangen. Endlich fällt der Umweg über die Notiz-App weg.
    Auch die Bedienung hat noch mal deutlich an Konsistenz gewonnen. In der Hinsicht behaupte ich mal hochnäsig, dass iOS 10 das ist, was iOS 7 eigentlich schon hätte sein müssen.

    Es ist ohne zu untertreiben das beste iOS das es bisher gegeben hat. Ja, das gilt auch für die Leute, die verständlicherweise immer noch ein wenig iOS 6 hinterher trauern. 😉

  7. Ja bei mir auch (iPhone 6s 128GB). Wartungszustand und unbrauchbar! Wie kann man ein Update jedes Jahr nur so versemmeln?

  8. Update gemacht, iPhone 6s würde direkt in den Wartungszustand versetzt, 1a Update 🙁

  9. Das selbe Problem bei mir. iPhone6s Plus im DFÜ Mode. Hoffentlich kann es iTunes richten 🙁

  10. Autsch!
    Die fehlgeschlagenen Updates gehen grad richtig durch die Decke.

    Bei Frauchens 5s läuft das Update gerade. Drückt mal die Daumen, dass ich die nächsten 2 Wochen nicht auf der Couch schlafen muss.

  11. Zwischenüberschriften wären super gewesen. Macht es einfacher beim überfliegen. Danke.

  12. iPhone 5S -> Update fehlerfrei
    iPad Air -> Update fehlerfrei

    so wie es aussieht, sind wohl in der Masse Geräte mit A9-SoC betroffen. Also iPhone 6s und iPad Pro.

    Man muss leider sagen: same procedure as every year….

  13. Ist schon jemand raus aus dem dfü mode?

  14. Freue mich sehr über Copy&Paste über gerätegrenzen hinweg – und vor allem die neue automatische Erkennung der Sprache durch die Tastatur!!
    Vielleicht fange ich dann auch an, Emojis zu verwenden. Im Moment ist es einfach nur ätzend, wenn man ständig zwischen Deutsch und Englisch wechseln und dabei auch noch die Emojitastatur überspringen muss.

  15. Wenn es die 10.0.1 ist, die ich neulich als GM installiert habe:

    iPhone 6
    iPhone 5s
    iPad air 2
    iPad Mini Retina

    = alle problemlos (von iOS10 Beta) auf 10.0.1 upgedatet.

  16. iPad Air und iPhone 5c haben das Update ohne Probleme hinter sich… das entsperren über den Homebutton ohne TouchID finde ich unpraktisch. Der Rest ist erstmal interessant…

  17. Scheisse, hab eure Warnungen erst gesehen, währenddem das Update bereits lief… 🙁

    Mein iPhone 6S black 64GB hat sich ebenfalls in den DFÜ Modus geschossen.

  18. Meine Nachbarin hat’s auch erwischt. Mal wieder ein Schrott-Update.

  19. Nach dem ich es an iTunes hatte ging es ist alles da ich musste nichts wiederherstellen

  20. Bin inzwischen auch ohne Wiederherstellung durch, war allerdings nicht ganz problemfrei. Das 6s 128GB ging zwar auch in Wartungszustand, aber über itunes (Macbook Air 11″) problemlos upzudaten. Mein 6s 128GB hing fest (Macbook Air 13″), erst nachdem ich zum Mac meiner Tochter gewechselt bin funktionierte es

  21. Gibt’s die Aufwachen Funktion erst ab 6s? Also beim iPhone hochheben.

  22. Keine Probleme, iPhone 6s, 64GB…

  23. Es scheint nur das 6s und die iPad Pro Serie zu betreffen. 6er und 5s sowie iPad 4 liefen problemlos durch!

  24. Die neue Mitteilungszentrale ist mit dem Wort hässlich nur unzureichend beschrieben. Das sah sehr viel schöner und minimalistischer aus zuvor. Sie wirkt wie ein Fremdkörper in iOS. Die neuen Nachrichten gefallen mir auch nicht besonders. Ich will meine Nachrichten wieder mit Return verschicken können. Es läuft allerdings alles schön flüssig und stotternde Games gibt es jetzt nicht mehr.

  25. Wolfgang Denda says:

    Das OTA Update hat wie gewohnt funktioniert. Es gibt sogar schon 10.0.1

  26. Wow, zuvor in der Beta noch nicht möglich, aber jetzt geht bei der Telekom auch endlich WLAN Call mit dem iPhone! 🙂

  27. Hi,
    kann mir jemand sagen wie das mit den animierten Hintergründen in IMessage gehen soll?
    Zusätzlich habe ich in Erinnerung das die Bubbles die ich an bereits gesendete Nachrichten heften kann (Daumen hoch / runter…) auch in der Größer verändern konnte, geht bei mir aber auch nicht…..

  28. Wie sieht es mit der Performance mit dem iPhone 6 aus?

  29. Wer mit den Effekten in IMessage Probleme hat, es muss die Bewegungsreduzierung deaktiviert werden damit die Effekte in IMessage funktionieren..

  30. Danke lars

  31. Es gibt die Möglichkeit auf den Sperrbildschrim „Nachrichten“ direkt zu beantworten, ohne Code oder Touch ID Abfrage. Kann man das ändern? Denn so, kann jeder theoretisch meine mails beantworten, wenn das Gerät unbeobachten irgendwo liegt.

  32. Vermisst hier keiner die Screenshot Funktion, nach dem Update? Oder hat einer hier einen Tipp für das IPad Mini. VG Michael