Inware: Kostenloses System-Tool entert den Google Play Store

Dylan hat eine kleine, aber unter Umständen nützliche App entwickelt. Inware. Listet diverse Dinge eures Smartphones schlank auf. Batteriestatus, Kameras, Patch-Level – eben generelle Soft- und Hardwareinfos. Das Ganze ist als Beta deklariert und über den Play Store von Google beziehbar. Kostenlos. In den Einstellungen findet ihr einen Dark- oder einen normalen Modus.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Macht sich gut, übersichtlich und leicht verständlich. Was mir fehlt, ist unter Battery der Ladestrom. Das ähnliche System-Tool Device Info HW zeigt diesen an. Werde wohl vorerst dabei bleiben.

    • Device Info HW ist ein guter Vergleich, sehe ich auch so.
      Das Problem mit dem Ladestrom ist, dass sich dieser beim Ausschalten des Telefons meist erhöht, was ihn schwer messbar macht. Das gilt zumindest für Fast Charge.

      • Mir ist der absolute Ladestrom garnicht mal so wichtig, sondern die Unterschide zwischen den einzelnen Lademöglichkeiten erfahren, ob im Auto oder so einige andere Netzgeräte im Haus.

      • Den genauen Ladestrom „miss“ man ja auch nicht in Software, sondern an der Buchse, mit einem gescheiten „Messgerät“ 😉

    • Für den genauen Ladestrom kann ich nur „Ampere“ im Google Playstore empfehlen

      • Für den genauen Ladestrom kann ich nur ein Messgerät empfehlen, was sich zwischen Ladestecker und Steckdose befindet.

        Hatte Mal mehrere dieser Apps ausprobiert und alle zeigten extrem voneinander abweichende Werte an, die sich dauernd stark am schwanken waren. Eine Messung an der Steckdose hatte dabei kaum Schwankung.

        Ist natürlich nicht so leicht möglich, am USB Port vom PC zu messen, aber ich halte die Messergebnisse von den Apps für sehr fragwürdig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.