Internet Explorer Backup, Google Chrome Backup, Opera Backup und Firefox Backup

Sicher ist sicher. Ich habe in den letzten Jahren über zig Möglichkeiten gebloggt, die Einstellungen und Daten eines Browsers zu sichern. Zeit für einen Beitrag, der einige Backup-Tools für Browser zusammenfasst.

Anfangen möchte ich mit dem Internet Explorer, den im Jahr 2010 eine Verbreitung von 12,44% hier im Blog hatte.

Um die Einstellungen des Internet Explorers zu sichern, benutzt ihr ganz einfach das Programm Internet Explorer Backup. Installieren, ausführen – fertig. Kann man nichts falsch machen. Backups können mit Passwort gesichert werden und zudem auch zeitlich gesteuert werden. Unterstützt übrigens auch den Internet Explorer 9.

Kleiner Schwenk zum Senkrechtstarter Google Chrome. Ich kenne keinen Browser, der in der kurzen Zeit einer Existenz so viele Anwender fand. 13,09% aller Besucher hier sind mit Google Chrome unterwegs. Für Google Chrome stehen zwei Backup-Tools zur Verfügung. Einmal Chromesave, welches quasi aus diesem Blog entstanden ist, des Weiteren Google Chrome Backup. Google Chrome Backup dürfte für unbedarfte Anwender die beste Lösung sein, bringt ausserdem noch die einfache Möglichkeit mit, mehrere Profile anzulegen.

Nächster im Bunde ist Opera. Mit 6,49% die Nummer 4 im Blog. Operasave ist auch ein Eigengewächs dieses Blogs. Funktioniert wie Chromesave, ist also ein AutoIt-Script. Gehen wir rüber zu Firefox, die Nummer 1 hier im Blog. 61,49% aller Benutzer sind mit Firefox hier unterwegs. Sicherungsmöglichkeiten für den Firefox findet ihr mit dem Programm Firesave oder Mozbackup.

Zu guter Letzt: MailBrowserBackup. Sichert nicht nur die diversen Browser, sondern auch Mailprogramme.

Ihr seht: Internet Explorer Backup, Google Chrome Backup, Opera Backup oder Firefox Backup ist kein Hexenwerk. Auch für Laien gibt es einfach zu bedienende Programme, sodass eigentlich niemand jammern muss, dass er seinen Browser zerschossen hätte. Wer ein wenig bewandert ist, der kann sich auch ganz easy per Script die Profile von Firefox, Chrome und Opera sichern. Eine Variante, die ich bevorzuge, da es einfach schneller vonstatten geht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Danke für den tollen Beitrag.
    Der letzte Satz interessiert mich!
    Ich würde gerne meinen Chrome Ordner automatisch zippen/raren und dann in meine Dropbox verfrachten.
    Leider bin ich scriptmäßig nicht so bewandert. Jemand eine Lösung für diese Aufgabe?

  2. Schöne Zusammenfassung… 🙂

  3. Perfekte Kombi zusammen mit einer Sandbox.

    MozBackup ist wirklich kinderleicht zu bedienen, da kann selber ein Laie nichts falsch machen.

  4. Sehe für mich mit Chrome da nicht so den großen Nutzen, es wird ja schon so viel über die Synchronisation abgewickelt, dass reicht mir.

    Das einzige was fehlt, sind die Settings der Erweiterungen, die sind aber auch nicht so umfangreich, da kann ich auch alle jubel Jahre mal die 3 Klicks machen 😉

    PS: Nur meine Meinung, jeder wie er mag!

  5. Solange FEBE läuft bleibe ich dabei.
    (Die anderen Browser haben bei mir kein Profil – nutze ich nur um unsere Homepage zu testen.)

  6. Danke für den Beitrag!
    Ich nutze nur den Firefox (sowohl mit MozBackup, als auch händisch). Der Rest geht deshalb momentan noch 😉 an mir vorbei.

  7. Toller Artikel! Vielen Dank!

  8. Ich nutz für diese Zwecke FavBackup – alles in einem – komplett aus der Dropbox heraus… Besser gehts nicht…

  9. Was du für den Firefox backup nicht erwähnt hast ist FireSave ! Finde ich persönlich um einiges besser wie MozBackup.

  10. JürgenHugo says:

    „Wer ein wenig bewandert ist, der kann sich auch ganz easy per Script die Profile von Firefox, Chrome und Opera sichern. Eine Variante, die ich bevorzuge, da es einfach schneller vonstatten geht.“

    Na, ganz so bewandert bin ich nicht – und/oder vor Scripten hab ich eine Scheu (vielleicht, weil mir das noch niemand richtig „schön“ erklärt hat…) – ich mach das anders.

    Die Profile von FF, Opera, Flock und Thunderbird sind in meinem Backup mit drin – im Prinzip kommt ja das gleiche raus: ich hab die aktuellen Profile immer automatisch im Backup – höchstens ein paar Stunden alt.

  11. Also MozBackup finde ich persönlich nicht gut – jedenfalls nicht für den „Eigentlich weiß ich nicht was ich mache“-User. Ich hab das Tool zum Sichern benutzt (zum Test), allerdings wollte ich das widerherstellen mit einer anderen Firefox Version machen. Geht aber nicht. Und ging mir rumprobieren auch nicht. Und dann hatte es sich damit auch ausgesichert.
    Kann natürlich nur bei mir ein Problem gewesen sein. Ansonsten sollte man da aber immer penibel drauf achten, ob man die gleichen Versionen hat 🙂

  12. Ich nehme Chrome Portable und andere portable Apps (KeePass). So muss ich mich nicht um jedes Profil einzeln kümmern und kann z. Bsp. Chrome mit allen Erweiterunen etc. mal schnell überall mit hinnehmen.

    Backups und Synchronisation (auch verschlüsselt) einfach per Toucan und/oder Dropbox. Einmal Backup über Programme und Dokumente und fertig is.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.