Intel übernimmt Movidius, den Spezialisten für Computer Vision

artikel_intelIntel hat gestern Abend noch eine Neuigkeit nachgereicht: Der Chip-Gigant schluckt das kleine Unternehmen Movidius. Letztere sind vermutlich den wenigsten von euch ein Begriff, ich hatte den Firmennamen bisher auch noch nicht bewusst wahrgenommen. Allerdings sorgte Movidius seit März verstärkt mit seinen Chips für Drohnen und Virtual Reality für Aufsehen. So stellt Movidius Computer-Vision-Prozessoren her, welche den Geräten helfen Bilder und Videos zu verarbeiten bzw. auszuwerten. Movidius existiert bereits seit acht Jahren und beschäftigt derzeit 180 Mitarbeiter. Partner des Herstellers sind z. B. Lenovo, DJI und Google.

Der neueste Chip von Movidius, der Myriad 2, kann etwa mehrere Videostreams zeitgleich auswerten – obwohl der Prozessor gerade mal so groß wie ein Fingernagel ist. Was Intel genau mit Movidius vorhat? Nun, wer Intels Produkte kennt, kann sich denken, dass man die Techniken des kleinen Herstellers mit seinem eigenen Intel RealSense kombinieren möchte.

intel + movidius

Intel und Movidius sind natürlich, wie sollte es anders sein, marketingwirksam erstmal euphorisch im Bezug auf die Zukunft: „Die Möglichkeit Objekte und die Umgebung über Movidius stromsparende aber leistungsfähige Chips zu erfassen, zu navigieren, zu kartografieren und zu tracken, öffnet für uns neue Chancen in Bereichen, in denen Aspekte wie die Hitzeentwicklung, die Akkulauftzeit und die Größe eine entscheidende Rolle spielen„, erklärt Intels Senior-Vizepräsident der Technology Group, Josh Walden. Als Anwendungsgebiete bekräftigt Walden nochmals Augmented und Virtual Reality, Drohnen, digitale Sicherheitskameras und Roboter.

Zu den wirtschaftlichen Einzelheiten, also dem Übernahmepreis, schweigen sowohl Intel als auch Movidius. Man rechnet aktuell damit, dass die Übernahme bis Ende des Jahres in trockenen Tüchern sein dürfte. Erstmal muss sie natürlich durch die üblichen Behörden genehmigt werden.

(via Re/Code)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.