Anzeige

Integriertes Wireless Display

Auch eine Technologie, die in Zukunft Standard sein wird: das drahtlose Übertragen von Smartphone-, Tablet- und Notebook-Bildern auf jeden Monitor im Haushalt. Die Technologie gibt es schon in verschiedenen Varianten, die bekannteste dürfte Intel Wireless Display sein. Dabei wird per WLAN das Bildschirmecho auf den Monitor übertragen, viele moderne Notebooks haben das schon ab Werk und es gibt auch einige Monitore, die dies unterstützen.

LG will auf der CES 2012 in Las Vegas erste TV-Geräte präsentieren, die diese Technik ab Werk einsetzen, will heißen: ohne Adapter. Ziemlich coole Sache, in der Zukunft werden wir nur noch unserem Gerät sagen, auf welchem Display der Inhalt wiedergegeben werden soll. Wie lang das noch hin ist? Vermag ich nicht zu orakeln, die eingeschlagene Richtung von Intel und LG ist cool – was fehlt ist ein einheitlicher Standard, denn bislang ist die Technik eher nischig. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. JA mein neuer Lenovo hat das auch aber hab noch gar kein Monitor dafür aber wenn werden die eh viel zu Teuer sein …

    aber finde ich super 🙂 denn ich hasse KABEL !!!!

    erst gestern hab ich wieder die Kriese bekommen als ich einen DVI to Displayport Adapter tauschen musste …

  2. Spricht man das englisch dann „Why die“ aus?

  3. Nur so am Rande: Nokia Labs bieten seit einiger Zeit „Play it“ an, damit können Inhalte (Photo, Video, Musik) vom Telefon auf DLNA-Geräten (TV, Audioverstärker wie IP Radios und wohl auch die PS3) via WLAN wiedergegeben werden. Funktioniert bei mir wunderbar.

  4. *sabber*

    Technischer Fortschritt

    I love it 🙂

  5. CaptainCannnabis says:

    Ja Standards müssen her und Patente und das Ganze Gedöns muss heruntergefahren werden – dann wird es noch viel mehr geilen Scheiss in viel kürzerer Zeit zu viel günstigeren Preisen geben!

    Munter,
    CC

  6. von Phillips gibts die WiFiMediaConnect.
    nutze das schon eine ganze Zeit auf meinem Laptop um Bilder bzw Filme auf dem großen Wohnzimmer Fernseher (9615)47Zoll zu schauen.

    funzt prima mit kleiner verzögerung.

    grueßli

    jojo

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.