Instashare: nach OS X und iOS folgt Android-Ausgabe der AirDrop-Alternative

Von vielen wurde Instashare als das bessere AirDrop für OS X und iOS bezeichnet. Das Tool erlaubt es, via Drag & Drop Dateien zwischen verschiedenen Teilnehmern auszutauschen. Hierzu muss man die gewünschte Datei nur in den jeweiligen Client bewegen, wie es dieses Video auch schön zeigt:

[werbung]

Das Mac-Tool kostet 2,69 Euro, während der iOS-Client kostenlos ist, sich aber für 89 Cent von der Werbung befreien lässt. Seit heute gibt es auch noch einen kostenlosen Android-Client, der für alle interessant sein könnte, die die Konstellation Mac > Android einsetzen. Kabellos kann man so mit flotter grafischer Oberfläche Dateien teilen oder auf Geräte schieben. Übertragen wird per Bluetooth oder WiFi. Eine Windows-Version ist angedacht.

Meine Meinung: ich selber habe solche Tools nicht im Einsatz. Will ich Dateien verschieben, dann nutze ich unter iOS das wunderbare Documents, während ich durch diverse Tools eine WiFi-Freigabe unter Android erzeugen kann. Für den Mac setze ich hierbei auf DoidNAS, alternativ bringt sogar das LG G2 eine direkte Möglichkeit mit, als WLAN-Festplatte zu funktionieren. Instashare erscheint bequem, doch wer erst einmal einen Workflow für sich entdeckt hat, der benötigt diese Software meistens nicht.

Instashare - Transfer files
Instashare - Transfer files
Entwickler: Lukas Foldyna
Preis: 5,49 €
  • Instashare - Transfer files Screenshot
  • Instashare - Transfer files Screenshot
  • Instashare - Transfer files Screenshot
  • Instashare - Transfer files Screenshot
  • Instashare - Transfer files Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

9 Kommentare

  1. Nutze ich seit längeren wenn ich ein Foto vom iPhone schnell auf dem Mac brauche. Cloud Lösungen kann ich somit umgehen.

    Tolles Tool. Schon das es nun auch für Android verfügbar ist.

  2. Genial! Danke für den Tipp!

  3. Gerade getestet. Transfer vom iMac auf das Galaxy Nexus problemlos, die umgekehrte Richtung führt zum Absturz der App auf dem Mac 🙁

  4. Muss man dafür ich gleichen Netzwerk sein? Oder geht das auch ad hoc?

  5. Danke für den Tipp – genau DAS hab ich gesucht, da ich Mac, iOS, Android und auch Windows im Einsatz hab – fehlt nur noch die Windows Version und ich bin glücklich.

  6. Mac -> Windows Phone, gibt es da irgendwas?

  7. Für Android gibts noch die Möglichkeit AirDroid zu nutzen aber Instashare wurde mal in die APPListe ausgenommen

  8. @a ja, Microsoft hat da ein offizielles Tool im Mac App Store!
    https://itunes.apple.com/de/app/windows-phone/id415571499?mt=12

  9. Nun ja für den Datenaustausch zwischen eigenem Mac & eigenem iPhone hat man meist einen eigenen Workflow. Ich sehe die App eher für den Datenaustausch zu anderen Leuten und da ist das schon ganz praktisch, da eben nicht nur innerhalb von OS X oder innerhalb von iOS 7 ab iPhone 5 oder iPad 4.

    Mit InstaShare geht es zwischen praktisch allen iPhones/iPads und Android-Phones/Tablets und zusätzlich noch OS X (was jetzt nicht soo wichtig ist), aber ein flotter WiFi-Datenaustausch zwischen iOS & Android oder älteren iOS-Geräten, vor allem offline, finde ich schon sehr praktisch. (Fotos, Videos, diverse Dokumente, Zwischenablage soll seit dem letzten Update auch mit iOS7 wieder funktionieren – es wird im Gegensatz zu vorher auch Text o.ä. darin angezeigt)
    Bin damit sehr zufrieden und hab auch gleich das Ad-Free Update gekauft. Wäre noch eine iTunes-Dateifreigabe dabei, könnte man sich den Mac-Client wohl sparen, aber das wird wohl Absicht sein und man muss über andere Apps gehen. Einzig der Vorteil vom Clipboard kopieren bleibt bei der Mac-Version. Aber die ist mir derzeit die 2,69 nicht wert, sehe den Sinn darin nicht wirklich. (iOS & Android aber schon, da ist das Hammer!) Naja, wie auch immer, mal schauen …