Instagram testet das direkte Teilen von Stories via WhatsApp

Mit den Instagram Stories hat Facebook der Plattform einen überraschend erfolgreichen Zusatz spendiert. Nutzer können so Ihr Leben auf Instagram erzählen, ohne im (nicht mehr chronologischen) Instagram-Stream übersehen zu werden. Wird viel und gerne genutzt, von vielen wird Instagram Stories auch als direkte Konkurrenz zu Snapchat betrachtet. Bereits letztes Jahr hat Facebook damit experimentiert, Stories auch direkt zu Facebook zu posten. Quasi einmal aufnehmen, in verschiedene Netzwerke teilen.

Nun gibt es erneut einen Test, diesmal heißt der Crosspost-Kandidat WhatsApp. Bekanntlich gehört WhatsApp auch zu Facebook, ebenso bekannt ist aber, dass Facebook WhatsApp und Facebook selbst (das Social Network) datentechnisch nicht verschmelzen darf. Das Posten von Instagram Stories zu WhatsApp hält diese Auflage eine, erfolgt es doch direkt und nicht über eine Facebook-Schnittstelle.

Stories, die via Instagram auch zu WhatsApp geteilt werden, tauchen im Messenger als WhatsApp Status auf, so heißt die Story-Funktion bei WhatsApp. Erkennen kann man die Instagram-Stories am eingeblendeten Instagram-Symbol. Der Betrachter erkennt also, ob der Status direkt aus WhatsApp stammt oder via Instagram in den Messenger kam.

Das Cross-Posting von Stories kann für beide Seiten Vorteile haben. Wer Stories erstellt, kann sie so einfach einem breiteren Publikum zugänglich machen, ohne sich dabei verrenken zu müssen. Auf der anderen Seite sorgt das dann natürlich für mehr Traffic auf den Instagram Stories, was wiederum für Facebook vorteilhaft ist.

Man muss hier durchaus auch einmal an Werbung denken, in Instagram Stories ist sie bereits vorhanden. Wenn sich das auf WhatsApp überträgt, wird so auch gleich eine zusätzliche Einnahmequelle für Facebook geschaffen. Langfristig gesehen, noch ist WhatsApp ja werbefrei.

Ob und wann das direkte Posten von Instagram Stories zu WhatsApp für alle verfügbar sein wird, ist nicht bekannt.

(via TechCrunch, tecnoblog)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.