Instagram startet Werbung in Deutschland

Instagram

Du nutzt gerne Instagram? Sicherlich ist schon durchgedrungen, dass Instagram Werbung machen möchte, um Geld einzufahren. Bislang sind deutsche Nutzer hiervon allerdings verschont gewesen. Doch damit ist nun Schluss, wie das Unternehmen über die App kommunizierte. So heißt es, dass man in den kommenden Wochen mit der schrittweisen Einführung von Werbung beginnen werde. Hier startet man mit Firmen, die bereits auf Instagram aktiv und erfolgreich sind.

Hiermit will man sicherstellen, dass der Nutzer „kreative und interessante“ Werbeanzeigen zu sehen bekommt. Sollte eine Anzeige nicht interessant sein, so kann man diese per Klick auf „…“ rechts unten ausblenden. Man betont, dass Nutzer weiterhin alle Rechte an Fotos und Videos haben, die Einführung von Werbung auf Instagram ändere daran nichts.

Dann bin ich mal gespannt, wie der 5-Euro-Starbucks-Kaffee-Trinker eskaliert, weil er bei einem kostenlosen Dienst Werbung zu sehen bekommt – die Twitter-Suche bringt dahingehend schon lustige Gestalten hervor. Was ich persönlich schade finde: es gibt keine Fallback-Möglichkeit. Man kann Werbung also nicht gegen Zahlung einer Gebühr entfernen. Ich bin sicher, viele würden es machen. Ach ja – mich findet ihr auch bei Instagram.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Vor einem halben Jahr Account gelöscht und vom Handy geschmissen – Vermissen tue ich da nichts

  2. @Dominik DITO! So mehr sich dieser Schritt jetzt gelohnt hat!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.