Caschys Blog

Instagram Reels startet offiziell

Nachdem auch in Deutschland schon ein Test lief, starten sie nun offiziell: die Instagram Reels. Dahinter steckt im Wesentlichen Instagrams Weg mit TikTok zu konkurrieren, denn es geht um kurze Vieoaufnahmen von bis zu 15 Sekunden, die sich schnell bearbeiten und mit Effekten versehen lassen. Reels lassen sich dann im Feed oder über Explore teilen, wenn euer Konto öffentlich ist.

Scharf geschaltet ist die Funktion zum Erstellen bei mir noch nicht, bald sollte es aber losgehen. Erstellen könnt ihr Reels, indem ihr die Reels-Sektion im unteren Bereich der Instagram-Kamera wählt. Links im Bildschirm solltet ihr dann zahlreiche Editing-Werkzeuge erblicken – etwa für Audio, AR-Effekte oder das Anpassen der Geschwindigkeit.

Wer eure geteilten Reels erspähen kann, richtet sich nach euren Privatsphäre-Einstellungen. Von euch geteilte Reels ruhen anschließend in einem eigenen Reel-Tab in eurem Profil. Ballert ihr die Reels auch in euren Feed, seht ihr sie auch in eurem Grid, in dem ja auch die bisherigen Fotos zu sehen sind. Reels lassen sich auch als Stories oder in Direktnachrichten teilen. Nutzt ihr ein Reel als Story, dann verhält es sich auch so wie alle anderen Stories und verschwindet nach 24 Stunden wieder.

Seid ihr wagemutig, könnt ihr Reels anderer Nutzer unter Explore entdecken. Welche Reels ihr zu sehen bekommt, soll an eure Vorlieben angepasst sein. Mal sehen, wann es dann in Deutschland nun für alle User losgeht. Ansehen kann ich die Reels im Übrigen im Explore Tab bereits ab sofort – erstellen kann ich selbst aber wie gesagt noch keine – und ihr?

Aktuelle Beiträge