Instagram: Mobile Web-Version lässt nun auch Stories erstellen und Beiträge für später sichern

Mittlerweile gibt es ja für wirklich jede Social-Media-Plattform eine eigene App. Dennoch gibt es immer wieder Smartphone-Nutzer, die auf die offiziellen Apps verzichten und lieber zur mobilen Webseite eines Dienstes greifen. Gründe dafür gibt es sicher einige – weniger Datenverbrauch, keine Push-Benachrichtigungen, die einen andauernd nerven oder je nach Browser auch die Möglichkeit, Bilder gar nicht erst mit laden zu lassen, um das Laden einer Seite zu beschleunigen. Instagram weiß um dieses Nutzungsverhalten und bohrt seine Web-Version nun um zwei weitere Features auf.

Ab sofort können Nutzer der mobilen Webseite von Instagram nämlich nicht nur per Kamera-Symbol links oben in der Titelleiste wie aus der App gewohnt ihre eigenen Stories erstellen, sondern ebenso Beiträge zu späteren Anschauen sichern. Das geschieht über das Bookmark-Symbol unterhalb eines jeden Beitrags – kennt man eben auch schon seit langem aus den Apps. Laut Blog sollen die Features spätestens innerhalb der nächsten Wochen für alle Nutzer erreichbar sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. derdorfaelteste says:

    Ich bin ein dieser Nutzer. War bei mir im mobilen Firefox 57 gestern schon da.
    Mein Grundsatz ist, mir nur dann mein Smartphone mit Apps zuzumüllen, wenn es keine halbwegs brauchbare Webseite gibt. Jede App hat potentiell Sicherheitslücken, wird durch Updates mglw. verschlimmbessert, braucht Speicher auf dem Gerät, nervt durch Notifications… Facebook, Instagram, Amazon.. Wofür eine App? Geht im Browser auch alles, zumindest wenn man kein Poweruser ist.
    Zudem mache ich es aus Prinzip: Das Web ist offen und hat Standards. Egal welcher Browser, welches Betriebssystem. Das sollte man nutzen und ist für mich die Zukunft…und nicht Android 32 oder iOS 43.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.