Instagram gehen Nutzerdaten durch die Lappen

Ein schwerer Fehler ist bei Facebooks Bilder-Netzwerk Instagram aufgetreten. Dieser könnte dafür verantwortlich sein, dass Angreifer in den Besitz von Mail-Adressen und Telefonnummern von Nutzern gekommen sind, selbst wenn diese Infos nicht öffentlich zugänglich waren. Laut Instagram sind andere Daten nicht an- und abgreifbar gewesen, beispielsweise Passwörter. Der Fehler wurde mittlerweile behoben und soll laut Instagram potentiell „nur einen geringen Prozentsatz“ der Accounts betreffen. Zumindest glaubt man dies zu wissen. Anders herum: Bei der Masse an Instagram-Accounts sind auch wenige Prozent viele Nutzer.

Instagram fordert Nutzer auf, ein Auge auf den eigenen Account zu werfen:

 

Out of an abundance of caution, we encourage you to be vigilant about the security of your account, and exercise caution if you observe any suspicious activity such as unrecognized incoming calls, texts, or emails. Additionally, we’re encouraging you to report any unusual activity through our reporting tools. You can access those tools by tapping the “…” menu from your profile, selecting “Report a Problem” and then “Spam or Abuse.”

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. @raimerik: Die von dir genannten Wörter kommen nicht einmal im Bericht vor.

    „euphemistisch-verharmlosende Formulierung Deinerseits“ Sorry, Bullshit 😉 Ich verharmlose hier nichts.

  2. @caschy: bei so viel Defensivität gebe ich es mit Verbesserungsvorschlägen einfach auf…

  3. @raimerik: Du, ich bin wirklich offen für Verbesserungsvorschläge. Aber was du hier betreibst, ist in meinen Augen Wortklauberei. In meinen Augen wird hier nichts verharmlost, wie von dir dargestellt. Zumindest ist das von mir Gewählte in der Überschrift für mich nicht abschwächend.

    Defensivität? Du, wenn du hier austeilen willst, musst du dich auch meiner Darstellung stellen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.