Instagram führt aufgrund der Corona-Krise das Co-Watching ein

 

Das Coronavirus schlägt zu: Instagram hat ebenfalls für Videos die Bitraten reduziert. Das ist erst einmal nichts Neues. Allerdings nimmt das soziale Foto-Netzwerk COVID-19 auch zum Anlass, um eine neue Funktion einzuführen: Co-Watching. Parallel will Instagram mehr Informationen zum Virus in der Suche hervorheben und ergänzt zudem Sticker, welche seriöse und korrekte News besser kennzeichnen sollen.

Gleichzeitig entfernt Instagram Inhalte und Konten aus den Empfehlungen, die sich um COVID-19 drehen und nicht von einer seriösen Organisation aus dem Gesundheitswesen betrieben werden. Auch verteilt man seine Spenden-Sticker nun in weiteren Ländern. Nicht alle Funktionen starten dabei direkt weltweit. So habe ich mal die Suche bemüht und bekomme dabei immer noch allerlei wenig seriöse Konten angezeigt, die versuchen vom Coronavirus mit einer Bilderflut zu profitieren.

Instagram hat sich auch verpflichtet Falschinformationen möglichst rasch zu entfernen, wenn sie etwa von Non-Profit-Organisationen als falsch markiert wurden. Fake News will man also eindämmen. Genau wie Facebook unterbindet auch Instagram mittlerweile Werbeanzeigen, die auf COVID-19 Bezug nehmen und z. B. Gesichtsmasken bewerben. Auch die Möglichkeit nach AR-Effekten rund um den Coronavirus zu suchen hat man deaktiviert – außer sie wurden in Zusammenarbeit mit einer renommierten Gesundheitsorganisation entwickelt und könnten also erzieherische Wirkung haben.

Am interessantesten ist aber wohl das eingangs erwähnte, neue Co-Watching. Um es zu nutzen, solltet ihr einen Videochat über eure Inbox starten. Dann könnt ihr gemeinsam Fotos und Videos durchsuchen, indem ihr während des laufenden Videochats in der linken, unteren Ecke des Bildschirms das Foto-Symbol anklickt. Ach ja, und einen neuen „Stay Home“-Sticker hat Instagram auch noch auf Lager… Benny ist schon eifrig dabei ihn zu nutzen, wenn ich das richtig mitbekommen habe.

Die neuen Features dürften ab sofort nach und nach eintrudeln, denn die Verfügbarkeit ist je nach Region unterschiedlich und das letzte App-Update stammt noch vom 16.03.2020. Möglich ist aber auch, dass Instagram sie serverseitig freischaltet. Falls ihr sie also noch nicht erspäht, dann habt etwas Geduld.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Der mit dem Aluhut says:

    Na, da hat dann ja, die Kabale… ähh… Big Brother… ähh… der Deep State ja ein ideales Sprachrohr um die Instruktionen und Indoktrinierung fleissig zu pushen.

    Die Sache mit diesem Logo ist auch nur eine Schaffung einer Marke. Diese Marke lautet: „Zuhause bleiben!!!“. Es ist nix anderes als ein subtil gesendeter Befehl an die Facebook/Instagram-Zombies.

    Das anze Gehabe basiert nur auf einer Tech-Religion, die wiederum dazu verwendet wird, die menschen auf die Neue Weltordnung (NWO) vorzubereiten.

    Es bleibt spannend…

    Mal abwarten, wie lange es dauern wird, bis eeendlich alle Erdenbürger ihren persönlichen RFID-Chip obligatorisch unter die Haut bekommen. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.