Instagram erkundigt sich bei einigen Nutzern noch einmal nach dem Alter

„Um diese Inhalte ansehen zu können, muss ihr Alter mindestens 18 Jahre betragen! Sind Sie bereits 18 Jahre oder älter?“ Ich bin mir ziemlich sicher, dass ihr diese Frage genau wie ich seinerzeit auch schon bewusst unwahr beantwortet habt, weil diese „Sicherheitsoption“ nun doch sehr schnell umgangen werden kann. Bei Instagram arbeite man aber bereits an Technologien, die anhand von Geburtstagsglückwünschen in den Kommentaren erkennen sollen, ob jemand bei seinem richtigen Alter eventuell gemauschelt hat. Dann soll diese Person eine erneute Abfrage erhalten, die dann noch einmal einen Abgleich anstellt.

Des Weiteren werden für all diejenigen Nutzer, die bisher noch keinen Geburtstag in ihrem Profil hinterlegt haben, zwei Änderungen eingeführt, wonach Instagram noch einmal sichergehen will, dass in Sachen Alter auch alles mit rechten Dingen vorgeht. So werden entsprechende Konten beim erneuten Öffnen der App direkt noch einmal nach ihrem Alter gefragt. Zudem werden Beiträge mit Warnhinweisen auf solchen Accounts nun erst dann freigeschaltet, wenn ihr euer Alter angegeben habt.

Man will damit angeblich vor allem erreichen, dass alle Nutzer ihr wahres Alter angeben, damit man weiterhin möglichst altersgerechte Schutzsysteme gewährleisten kann. Klar: Wenn es nur Nutzer im System gibt, die laut eigener Angaben älter als 18 Jahre sind, dann müssen Inhalte auch nicht mehr so rigoros gefiltert werden wie bei Jugendlichen und Kindern. Am Ende bleibt auch das neue Verfahren leicht zu umgehen, regt aber vielleicht tatsächlich den einen oder anderen zum Nachdenken an, dass die Inhalte, die man sich so antut, eigentlich noch gar nicht für die eigene Altersgruppe geeignet wären. Ich hab da aber so meine Zweifel.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Finde gut das ich schon 18 bin 🙂 So ein sinnloses System, wer gibt denn da sein echtes Alter an?

    • Meine Mutter würde dies tun. Gibt viele die keine Ahnung vom Internet haben, eine Art „Internetführerschein“ wäre schon angebracht.-

  2. Und täglich grüßt das Instamurmeltier. Die Plattform ist inzwischen bei Artists und Fotografen so etwas von out und selbst die entscheidende Peergroupe von 18 bis 28 jährigen kehren massiv der Plattform den Rücken bzw. sind kaum noch aktiv, dass man sich fragt wie lange noch bis…

    Insta ist zur reinen homes hopping app verkommen wie QVC im TV

    Das einzige was noch läuft sind irgendwelche 3klassige insa Sternchen die überteuerte Kosmetik anbieten, die im normalen Laden niemand kaufen würde ohne Stiftung Warentest und co

    Und jetzt noch die volle Kraft auf wackelbilder alla Tiktok zu setzen gibt der Foto Plattform den Rest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.