Instagram baut um

Kurz notiert: Ihr seid Instagram-Nutzer? Dann sollte euch eine neue Optik der Webseite entgegenspringen. Nein, leider hat man nicht an der App gebastelt und ihr eine iPad-Kompatibilität an die Seite gestellt, stattdessen hat man lediglich die Webseite umgebaut. Leichtere Farben, größere Bilder – und in der Profilansicht habt ihr jetzt ein Grid, welches drei Bilder in Reihe anzeigt. Besser als vorher? Finde ich schon, allerdings hätte man das Backend mit der Profilbearbeitung und der App-Verwaltung auch anpassen können. Und wer von Technik-, Bier- und Fleisch-Bildern nicht abgeschreckt ist, findet mich auch bei Instagram.

Bildschirmfoto 2015-06-09 um 20.12.03

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

9 Kommentare

  1. Bei mir ist die Änderung noch nicht angekommen.

  2. p.s. und wenn ich Dein Profil anklicke, sieht auch noch „alt“ aus.

  3. OK, wird sicherlich noch später global ausgerollt

  4. Die haben scheinbar wohlwissend erstmal die Blogger freigeschaltet 😉

  5. Bei mir ist es angekommen. Sieht luftiger aus. Vielleicht etwas viel Abstand zwischen den Fotos. Jedoch besser als zuvor und schneller die Seite.

  6. Größer stimmt leider nicht – Instagram speichert die online Version der Bilder noch immer mit lächerlichen 640×640 Pixeln. Auch mit dem neuen Layout weisen sie bei mir noch immer diese Abmessungen auf .. oder ist es bei dir anders? Da wurden maximal die Thumbnails in der Grid View vergrößert :/

    Schade eigentlich, denn eine höhere Auflösung wäre längst überfällig.

  7. Der Look ist viel cleaner – aber so muss man viel weiterscrollen um ein älteres Bild zu finden, was auch irgendwie doof ist.

  8. Optik hin, Optik her, auf jeden Fall gibt’s jetzt sowas wie Tag-Filter-Seiten: https://instagram.com/explore/tags/hackbratenvorstufe/