Ingress für iOS kommt – allerdings erst 2014

Das Real World Spiel Ingress ist nicht jedermanns Sache. Nach draußen gehen, eventuell noch mit Gleichgesinnten treffen, das passt so gar nicht in die Schublade des „forever alone“ Gamers, der nur in seiner Bude hockt. Das Android-exklusive Game erfreut sich dennoch großer Beliebtheit. So groß, dass iOS-Nutzer sogar riskieren, aus dem Spiel gebannt zu werden, weil sie einen inoffiziellen Port benutzen, um zu spielen.

vodafone_ingress

[werbung] Niantic, die Firma hinter Ingress (ein Start-Up innerhalb von Google), kündigt nun an, dass eine offizielle iOS-App des Spiels in Arbeit ist, diese aber nicht vor 2014 fertig gestellt wird. Klingt vielleicht lange, allerdings ist 2014 nicht einmal mehr 3 Monate entfernt. Warum Google das Game nicht Android-exklusiv lässt? Aus dem gleichen Grund, warum man auf Apples mobiler Plattform Gmail, Maps und all die anderen Google-Apps vorfindet.

In Deutschland wurden für Ingress bereits Vodafone-Shops zu Werbe-Portalen, logisch, dass man da auf eine möglichst breite Verteilung der App aus ist. Die iOS-Plattform ist zu groß, um von Google vernachlässigt zu werden, so wie man es beispielsweise mit Windows Phone praktiziert. Mit dem Game lassen sich wunderbar Bewegungsprofile erstellen, der Spieler gibt diese sogar freiwillig her, wenn er versucht, für sein Team bestimmte Plätze zu erobern. Für den Suchmaschinen-Riesen ist dies natürlich eine willkommene Datenquelle.

2014 heißt natürlich nicht, dass die iOS-App direkt zu Jahresbeginn zur Verfügung stehen wird. Aber immerhin wird Ingress für iOS kommen, bisher stand dies in den Sternen. Freut Ihr Euch schon darauf oder ist das Game eher nicht so Euer Fall?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Allerdings macht es Google bei der Google Music App, und das nervt auch schon tierisch… Also hat es mich nicht weiter gewundert, das ein nicht Release hier auch der Fall ist…

    Mit freundlichen Grüßen,

  2. nachdem die meine Portal Einsendungen ohne Angabe von Gründen nicht akzeptieren, hab ich die Lust verloren.

  3. Die Google Music App für iOS soll angeblich diesen Monat erscheinen.

  4. Ich hätte mir gewünscht, du würdest den Ingress-Hack für iOS erwähnen, den Google bisher bekämpfte..

  5. @ Jack: Ich hab weit über 40 Portale eingeschickt, und kein einziges wurde abgelehnt.
    Entweder passen deine Portale nicht zu den Vorraussetzungen, oder du machst technische Fehler (wie z.B. falsche GPS Daten durch nen Spoofer, oder irgendwas).

    Requirements -> https://support.google.com/ingress/answer/3066197?&ref_topic=2799270

  6. @ Jack: 3 / 15 abgelehnt – bei einigen musste ich mehrmals probieren – Fantasienamen helfen auch – z.B. ein Klettergerüst auf einem Spielplatz als „Kraxel“ zu bezeichnen. Laut den Wahrscheinlichkeitsrechnungen den unsere Ingress-Spezialisten bei uns gemacht haben lohnt sich sowas… auch Stichwörter wie „Statue, Monument, Denkmal, Streetart, Graffiti, kreativer, sonderbarer, etc“ sollen helfen – und die Beschreibung nicht vergessen, da kannst du mehr Stichwörter unterbringen… Wir bekommen teilweise von der Koordination unseres Teams in der Stadt schon Aufträge mit einzubringenden Stichwörtern für neue Portale…

    Ingress hat mich jedenfalls schon in den Bann gezogen und einige andere aus unserer Stadt auch…

  7. Leider sperrt Google rigoros Spieler, die mit dem IOS-Port spielen aus und blockt die Accounts. Es gibt keinerlei Möglichkeit den Account wieder freischalten zu lassen ohne wieder auf Level 1 zurückgesetzt zu werden. Oder hat wer eine Möglichkeit gefunden? Ich wäre interessiert…

  8. @Thomas

    Google sucht sich nicht explizit die ios fans aus. Es ist das“falsch“ verhalten der App zum Beispiel Multi Drop.
    Ich spiel seit es die iphone version gibt regelmäßig damit und wurde noch nicht gebannt (lvl8)

  9. Ich hab Bilder der App für ios gesehen (bei iso-ingress.com). Im Vergleich zur Android-App (auf meinem Galaxy S3) schaut dass wirklich grottig aus. Aber den Apple-Fanboys gönne ich sowas. Sind ja nix anderes gewöhnt:-)

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.