ING Banking: Großes Update der Banking-App im Google Play Store

Solltet ihr – wie ich auch – Kunde bei der ING sein, dann wartet ein großes Update auf euch. Das Unternehmen unterstützt mittlerweile Apple Pay und Google Pay und auf der dazugehörigen Android-Plattform ist nun das große Update da.

Die bisher mit 4,4 Sternen bewertete App führt folgende Änderungen auf:

• Ordermanager direkt in der App
• Wertpapier-Entwicklung auf einen Blick sehen
• Direkt zu Google Pay unter der VISA Card
• Verlinkung zur eigenen Baufinanzierung
• Verlinkung, um Daueraufträge oder Terminüberweisungen zu bearbeiten
• Verbindung zum Analysetool für Kontoumsätze
• Bugfixes und kleine Verbesserungen

ING Banking to go
ING Banking to go
Entwickler: ING Deutschland
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Tolle App, beachtliches Tempo bei der Weiterentwicklung.
    Hut ab & danke @ING.

  2. Das man nun endlich Daueraufträge und Terminüberweisungen auch mobil schnell und unkompliziert aufrufen kann, ist klasse. Natürlich wäre eine Integration in die App deutlich schöner, aber ich bin mir sicher, dass das bald auch noch kommen wird. Bis dahin ist SSO Zugang mit Verlinkung in den Browser eine schöne Alternative. Danke ING 🙂

  3. Gibt noch eine Aktion passend zu der relativ neuen Unterstützung von Google Pay:

    https://www.mydealz.de/deals/ing-diba-3x-mit-google-pay-zahlen-und-10-auf-das-girokonto-erhalten-1471496

    (Nicht mein mydealz Post! Falls ihr sowas nicht wollt bitte meinen Beitrag löschen)

  4. Bin sehr zufrieden mit der Banking App. Habe 3 Jahre nun ING (Diba), die machen richtig gutes Banking!

  5. Isabella Hagl says:

    Noch mehr Kontrolle durch Google nun auch auf meine Bankgeschäfte? Ganz sicher nicht

  6. Wie kontrolliert Google meine Bankgeschäfte?

  7. Hmm, die App wird ständig besser, aber der Rest der Leistungen hat die letzen Jahre stark nachgelassen.
    Die HBCI Abschaltung disqualifiziert die Bank für ernsthafte Anwender.

  8. Ohje, Terminüberweisungen und Daueraufträge als Umleitung auf Browser und Webseite. Da brauche ich doch keine App und kann gleich den Browser nehmen.
    Die DiBa entwicket zwar viel, aber mehr schlecht als recht.

    • Nicht perfekt aber besser als zu vor. Oder willst du leugnen, dass der login über die Website mit Zugangsnummer, PIN, ING diba key und zwei Faktor Auth über die app schneller geht als eben die app zu öffnen, Fingerabdruck und los?
      Die in-App integration wird schon noch kommen. Sieht man ja am Beispiel des Ordermanagers. Dieser war anfangs auch nur über die Browser SSO Verlinkung erreichbar.

  9. die Implementierung der Terminüberweisung ist in der iOS-Version schon lange. ich kann eine Ü anlegen und festlegen, wann diese ausgeführt werden soll.
    Daueraufträge macht man doch auch nicht täglich, da kann/muss man sich mal halt am PC oder via Browser einloggen.

    • Das stimmt, aber dank der neuen PSD2 Richtlinien macht es fast keinen Sinn sich am PC anzumelden, da man sowieso das Handy in die Hand nehmen muss, um die Anmeldung in der App zu bestätigen. Dann kann ich es auch gleich über die App machen.

      • dann aber hat man wiederum das „Problem“ der Sicherheit, denn laut den Statuten der ING sind die aus dem Schneider, wenn man alles am selben Gerät macht…..denn genau das ist das Risiko, das so umgangen werden soll durch mehrere Faktoren auf unterschiedlichen Geräten

        • Gummibärchengrab says:

          Das dürfte wohl kaum noch haltbar sein, wenn dich die ING aus ihrer eigenen App heraus zum Webbrowser-Banking weiterleitet und dich dabei auch gleich einloggt, so wie das jetzt ja implementiert ist.

  10. Gummibärchengrab says:

    Das dürfte wohl kaum noch haltbar sein, wenn dich die ING aus ihrer eigenen App heraus zum Webbrowser-Banking weiterleitet und dich dabei auch gleich einloggt, so wie das jetzt ja implementiert ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.