Infuse 7.2: Unterstützung für Spatial Audio mit AirPods Pro und AirPods Max

Im Mai dieses Jahres wurde die Videostreaming- / Player-Lösung für den Apple TV, das iPad oder das iPhone auf Version 7 aktualisiert und hat dabei allerhand Neuerungen erfahren. Infuse erlaubt das bequeme Abspielen von Videos, entweder direkt aus der App heraus oder über ein Netzlaufwerk. iCloud-Bibliotheken ermöglichen die nahtlose Synchronisierung von Metadaten, Bibliothekseinstellungen und Wiedergabefortschritt zwischen allen Geräten. Mit iOS 15 bzw. tvOS 15 ermöglicht die aktuelle Version der App (Version 7.2) nun auch die Wiedergabe mit Spatial Audio (3D-Audio) in Verbindung mit den AirPods Pro oder den AirPods Max.

3D-Audio mit dynamischer Kopferfassung verleiht dem Film oder Video, das du dir gerade ansiehst, einen kinoähnlichen Surround-Sound, als käme der Ton aus allen Richtungen. Das Klangfeld bleibt dem Gerät zugeordnet, und die Stimme bleibt beim Schauspieler oder in der Szene auf dem Bildschirm.

Angebot
2021 Apple iPad Mini (8.3', Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
2021 Apple iPad Mini (8.3", Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
8,3" Liquid Retina Display (21,08 cm Diagonale) mit True Tone und großem Farbraum; A15 Bionic Chip mit Neural Engine
−29,10 EUR 519,90 EUR
Angebot
2021 Apple iPad (10,2', Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
2021 Apple iPad (10,2", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
Beeindruckendes 10,2" Retina Display (25,91 cm Diagonale) mit True Tone; A13 Bionic Chip mit Neural Engine
−24,00 EUR 355,00 EUR
Angebot
2021 Apple iPad Pro (11', Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
2021 Apple iPad Pro (11", Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
Apple M1 Chip für Performance auf dem nächsten Level; 5G für superschnelle Downloads und Streaming in hoher Qualität
−60,00 EUR 819,00 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Btw. auch für Version 6 gabs vor ein paar Tagen ein Update.
    v6.7 unterstützt jetzt Online-Metadaten auch für TV-Sendungen per TMDB.

  2. Eine der besten Apps im Appstore. Die Jahresgebühr für die PRO-Version von 9,99 € ist die App sowas von wert. Wird ununterbrochen gepflegt und wird nah am Nutzer entwickelt.

    • Was ist denn der Unterschied/Mehrwert zu KODI?

      • Daniel FPunkt says:

        Kodi muss auf einem Host (NAS, Server etc.) installiert sein. Außerdem gibt es keine App von Kodi mit der ich jedes gängige Format sehen kann.

        Infuse hingegen kann einfach auf das NAS etc. zugreifen und spielt die gewählten Medien innerhalb der App ab. Da es diese App im gesamten Apple Kosmos gibt (Bei Android weiss ich es nicht) ist Sie eine wirklich gute Erweiterung zum konsumieren von Medien am iPad, iPhone, Apple TV usw.

        • Das ist ja mal völlig falsch! Infuse will wie Kodi sein, schafft es aber nicht. Ansonsten machen beide das selbe: Dateien von Servern etc oder lokal abspielen.

        • Plex gibt es für die NAS und auch auf jedem Apple Gerät plus allen PCs, Konsolen, Android-Geräten sowie FireTVs. Wo ist der Vorteil?

        • PS: Ich habe vergessen, dass es die Plex App auch auf vielen Smart-TVs gibt.

  3. Pflicht-App. ABER: Es ist weiterhin nicht möglich, in der Bibliothek bzw. in den Favoriten direkt einen einen Buchstaben anzuwählen und so in riesigen Filmbibliothek schnell an den Anfangsbuchstaben eines gesuchten Films zu springen – man muss immer „blind“ scrollen. Das kann die Plex-App tatsächlich besser und auch die Übersichtlichkeit und Sortierfunktionen sind bei Plex viel bequemer. Abspielen kann Infuse aber besser und zu 99 Prozent ruckel- und fehlerfrei.

  4. Die beste App für Video!
    Lifetime für 29€ war damals jeden Cent wert!

  5. Brauch ich diese App, wenn ich zwar alles von Apple habe, aber kein NAS oder sonstig irgendwie Videodateien?
    Bringt mit die App einen Vorteil um Videos zu streamen von netflix und co?
    Kann ich ggf dadrüber über mein Apple TV frei verfügbare TV Sender a la ARD und WDR?

    Die Fragen sind übrigens ernst gemeint

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.