Infuse 4 für den Apple TV erschienen: Holt eure Medien auf die Mattscheibe

129273-ccca995f-52b7-455c-bd2f-165fe9699562-infuse2-icon-1024-original-1398790744Sehr gute Nachrichten für Besitzer eines Apple TV der vierten Generation, die auch gerne Filme abspielen wollen, die sie nicht über Apple bezogen haben. Ich selber setze hierfür auf einen Plex-Server, ich stellte aber auch das geniale Helferlein Infuse neulich vor, welches auf iPad und iPhone für die Filme aus Quellen eurer Wahl sorgt. Nun ist also Infuse 4 für den Apple TV da. Kostenlos für Infuse 3-Besitzer (egal ob Free (mit Einschränkungen, wie die iOS-Ausgabe) oder Pro) auf der iOS-Plattform sorgt es für Filmspaß aus diversen Quellen. So lassen sich Netzwerkfreigaben anzapfen, Freigaben auf Notebooks, Kodi– oder Plex-Instanzen, FTP, WebDAV, UPnP und Co.

Infuse für den Apple TV checkt eure Mediendateien, zeigt die Cover und Bewertungen korrekt an, fast so, als hätte man einen Mediaserver am Start. Schaut euch das Ganze ruhig an: Wenn ihr Infuse 3 bereits habt, so findet ihr es auf dem Apple TV direkt unter den gekauften Artikeln. Habe das Ganze eben getestet, Shares ließen sich flott finden und als Favorit auf den Startscreen schieben. Definitiver Tipp für alle Apple TV-Besitzer!

Infuse4-5

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Nach dem Betatest via Testflight jetzt gerade schon die finale Version angetestet.. Macht auf dem Apple TV eine super Figur. Minimalistisch und spielt wie bereits auf iPhone und iPad sämtlcihe(!) Dateien, die sich auf meiner NAS tummeln problemlos und verzögerungsfrei ab. Deutlich reaktiver und schicker als RasPi 2 mit KODI im gleichen Setup. hat natürlich nicht ansatzweisse die gleiche Funktionsvielfalt, aber das empfinde ich eher als Vorteil. Hoffe, dass man in einer der nächsten Versionen wie bei KODI auch nach Genre, Jahr, Schauspieler etc. filternkann. Dann wäre das Teil perfekt. Ansonsten kann man ja voraussichtlich in wenigen Wochen sich sowieso parallel KODI auf dem Apple TV installieren. Und da man auch mittlerweile einen schicken Emulator mit voller MFi-Controller-Unterstützung auf den Apple TV sideloaden kann(http://jamesaddyman.com/provenance/), fehlt zu meinem Glück eigentlich nur ein C64- und PS3-Emulator. Meinen RasPi 2 habe ich jedenfalls eben bei eBay eingestellt. 🙂

  2. Hmm, also es gefällt mir sehr gut. Soll ich jetzt mit Plex weitermachen oder Infuse? Bei Infuse bräuchte ich keinen Plex Server mehr laufen lassen.

  3. Habe mit Plex keine Erfahrung, hat aber glaube ich größeren Funktionsumfang.

  4. @EncGuano: Woher hast Du die Info mit KODI? Das wäre ja ein Kaufgrund für dieses Teil 😀

  5. hab ich etwas gefragt? 😀 ohje danke war ich wohl blind.

  6. @Caschy oder jemand anders hier
    da die Freeversion nur eingeschränkt testbar ist, kannst Du mal bitte folgendes testen und einen Kommentar / Beitrag abgeben. danke
    – lassen sich „original“ RIPs / Kopien von DVD oder BlueRay abspielen (ja von direkt verknüpften Datenserver)
    – wie sieht es mit Tonspurwechsel und Untertitelwechseln anzeige aus?
    – was ist mit 5.1. (und mehr) Tonausgabe?

    Vielen Dank

  7. @caschy
    Kannst Du das mal bitte etwas ausführlicher testen? Wäre das ein „light“ Ersatz für Kodi und wie werden bei Infuse Serien / Staffeln eingebunden und angezeigt? Müssen die Infos zu den Filmen alle auf dem NAs liegen oder holt sich Infuse das (jedes mal) aus dem Web?

    Danke schon mal! 🙂

  8. Welche Einschränkungen gibt es bei der Lite Version?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.