Infinity Blade II als IGN Spiel des Monats kostenlos abstauben

Zwar gibt es mittlerweile bereits den dritten Teil der Infinity Blade-Reihe, das heißt aber nicht, dass der hier angebotene zweite Teil schlecht ist. Der zweite Teil bietet eine sehr gute Story (was dem ersten Teil noch fehlte) und auch das SPiel an sich wirkt sehr viel ausgereifter, als noch der erste Teil. Grafisch ist das Game auch heute noch vielen überlegen, zum Erscheinungszeitpnkt reizte es die damals aktuelle iOS-Hardware aus.

[werbung] In Infinity Blade II versucht man den Gottkönig endgültig zu besiegen. Hierzu besiegt man immer wieder riesige Kreaturen. Gekämpft werden kann mit verschiedenen Ausrüstungen, wer das Game erstmalig spielt, sollte schauen, dass er die Waffen wählt, die zum eigenen Spiel-Stil passen. Gegenstände können aufgerüstet und gemeistert werden, je mehr man kämpft, desto stärker wird man natürlich. Wen die Story gefällt, der sollte sie tatsächlich bis zum Ende durchspielen, da wartet nämlich eine kleine Überraschung.

Um kostenlos an das Spiel zu kommen, müsst Ihr nur die Seite von IGN besuchen und den dort erhaltenen Gutschein-Code in iTunes oder im AppStore auf dem Gerät einlösen. Das Spiel kommt als Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad daher.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

15 Kommentare

  1. Ich versteh das ja nicht so ganz… Android ist deutlich Marktführer unter den Smartphone-Betriebssystemen, und lesen tut man hier fast nur über iOS Apps

  2. Bloedsinn Marko.

  3. Also das man hier nur über IOS Apps liest halte ich für ein Gerücht.
    Was mir allerdings immer wieder auffällt: Trotz, das Android mittlerweile Marktführer ist, gilt bei vielen AAA Spielen weiterhin IOS first. Bei anderen Apps ist es nicht ganz so schlimm.

    Meine Erklärung kommt aus meinem Bekanntenkreis und ist folgende: Es ist auf Android unglaublich leicht, Apps zu „klauen“: Den Haken bei „Apps aus unbekannte Quellen“ gesetzt, das erstbeste Warez Forum besucht und auf gehts mit Assassins Creed Pirates einen Tag nach Release.
    Ich hab kein Mittel oder eine Idee dageben, aber wirklich jeder, der mit einem Browser umgehen kann und sein Handy per USB mit dem PC verbinden kann, bekommt das hin. Und es wird offensichtlich auch gemacht. Ich kann verstehen, dass das den Entwicklern stinkt und die daher IOS bevorzugen.

  4. Danke für den Tipp. Lade es gerade runter 🙂

  5. Infinity Blade ist nun mal eins der schönsten Spiele für mobile Geräte (leider nicht für Android),
    wenn es sowas dann auch noch geschenkt gibt…

    Danke für den Tipp Sascha!

  6. @Christian:

    Hab ja auch nicht behauptet, dass ausschließlich über iOS Spiele/Apps berichtet wird, ich hab subjektiv eine starke Dominanz festgestellt.

    Aber das Argument mit dem iOS First wg. leichterer Raubkopien kann ich verstehen…

    Ists denn so, dass es im Vergleich zum Apple Appstore im Google PlayStore auch einfach weniger Aktionen gibt?

  7. Klaus Dieter says:

    @Christian: Das sind die üblichen Gerücht, die iOS User verbreiten. Die Wahrheit ist aber, dass Apple massiv Geld investiert, damit Entwickler dazu bewegt werden zuerst für iOS zu entwickeln oder sogar Androidversionen zurückhalten. Es gibt immer wieder Fälle in denen Games für iOS erscheinen und die Androidversion erst Monate später in den playstore kommt, obwohl man die Androidversion schon von Beginn an in Chinaappstores finden kann.
    Apple versucht nun mal alles um diesen Mythos vom „besseren“ Betriebssystem aufrecht zu erhalten.

    Und ja, im Playstore gibt es weniger Aktionen, denn viele Sachen die bei Apple massiv kosten werden im Playstore sowieso kostenlos angeboten und über inappwerbung finanziert. Warum sollte man also zur kostenlosen Version die Einnahmen generiert noch eine ehemals kostenpflichtige Gratisversion anbieten die dann kein Einnahmen mehr generiert? Das wäre doch sinnlos.

  8. Jaja die bösen ios user! Danke, dass du die verschwörung für uns aufgedeckt hast! Was würde die menschheit nur ohne dich machen.

  9. Es gibt doch nichts nervigeres als inappwerbung!!!

  10. Sieht gar nicht mal so schlecht aus. Da ich Urlaub habe, werde ich mir das Spiel mal genauer anschauen. Danke für den Tipp! ^^

  11. @ Klaus Dieter:
    Ich kann mir gut vorstellen, dass Apple bei Topentwicklern tatsächlich Geld in die Hand nimmt.
    Aber meine Erfahrungen aus dem Bekanntenkreis sind einfach „bezahlen? ach, gibts doch bestimmt auf seite-xy“. Da werden erst die Warezseiten abgeklappert, bevor überhaupt ans bezahlen von 2 Euro gedacht wird. Ausreden sind dann solche wie „hab keine kreditkarte, ich wills doch nur mal ausprobieren und und und.“ Kein Kreditkarte bei der Masse an Gratiskonten ist mir ein Rätsel. 15 Minuten Zeit zum auspriobieren im Play Store ist wirklich wenig, aber fürs Spielprinzip reichts meistens.

  12. @Marko: Warum man hier „mehr“ über iOS ließt ist gerade bei Spielen eindeutig klar, im Spiel Segment auf mobilen Geräten liegt iOS Speziell iPad sehr weit vorne und wo wird jeden Monat ein gutes Spiel für Android verschenkt?
    Oder anders herum erklärt: Über Android Spiele gibt es nicht so viel zu Berichten.
    @Caschy: Lass dir nichts einreden.
    P.S.: Man muss ja nicht jede Meldung hier lesen wenn Sie einem nicht Interessiert.

  13. Horst Bratwurst says:

    Story? Sascha träumt wieder. Das Sandmänchen hat mehr Story.