Industriespionage? Drei HTC-Entwickler festgenommen

Am Sonntag klickten die Handschellen bei drei Entwicklern von HTC. Der Vorwurf: Industriespionage. Der Vize-Chef der Forschungsabteilung, Thomas Chih-lin Chien und der Forschungs- und Entwicklungsdirektor Chien-hung Wu bleiben in Gewahrsam, während ein dritter Manager durch Hinterlegung einer Kaution wieder auf freiem Fuß ist.

HTC_logo

Der Vorwurf von HTC ist, dass die drei Mitarbeiter mit chinesischen Unternehmen zusammenarbeiten und Betriebsgeheimnisse mitnehmen. Die laufenden Geschäfte würden unterdessen nicht von den Festnahmen beeinflusst. HTC äußerte sich nicht direkt zu dem Vorfall, gab nur eine relativ allgemein gehaltene Stellungnahme ab: „Der Schutz des Firmeneigentums sowie die Bewahrung und Verteidigung von Urheberrechten sind zentrale Verantwortungen für jeden Angestellten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Ist ja übel. HTC ist da nicht zu beneiden.

  2. Das „während“ in der 2. Zeile ist zu viel.

  3. Das Deutsch in diese Satz verbessert werden muss:

    Während der Vize-Chef der Forschungsabteilung, Thomas Chih-lin Chien und der Forschungs- und Entwicklungsdirektor Chien-hung Wu bleiben in gewahrsam, während ein dritter Manager durch Hinterlegung einer Kaution wieder auf freiem Fuß ist.

  4. Sascha Ostermaier says:

    @Simon @ich: Recht Ihr habt, verbessern ich muss. 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.