Immer wieder sonntags KW 52

Eine weitere Woche nähert sich dem Ende und das Jahr 2022 ist angekommen: Für mich beginnt es in Quarantäne, denn Omikron ist in Norddeutschland angekommen und hat mich kürzlich trotz doppelter Impfung erwischt. Das heißt, man wird mich noch eine Zeit nicht auf den Straßen sehen. Silvester und Neujahr musste ich isoliert verbringen, doch ich hatte tatsächlich alkoholisiert auch schon schlimmer Starts ins neue Jahr. Da hoffe ich, dass zumindest ihr gesund geblieben seid? Doch kommen wir zurück zur Technik-Welt, die sich bereits auf die CES 2022 vorbereitet.

Große Namen wie Amazon und Google sagten ab, die Messe für Unterhaltungselektronik soll aber nächste Woche in Las Vegas stattfinden. Sehen werden wir da unter anderem neue Fernsehgeräte von LG, Samsung, Sony und Co. Aber man muss für Neuigkeiten gar nicht immer über den großen Teich blicken: In Deutschland sind strengere Regeln für E-Scooter im Gespräch – unter anderem eine Helmpflicht. Finde ich gut, denn leider erlebe ich es in Kiel immer wieder, wie Menschen mit Scootern über den Bürgersteig rasen, die Roller mit mehreren Personen zugleich nutzen oder anderweitige riskante Manöver starten. Zumal man die Leihroller oft quer über Rad- und Fußgängerweg liegen sieht.

Ruhiger steht es da um 8K: Die Technologie wird nur langsam adoptiert. Das liegt sicher zum einen am Fehlen von nativem 8K-Material für Privatkunden und zum anderen an den verhältnismäßig hohen Preisen der TVs. Nun stößt aber Amazon Prime Video zur 8K Association und interessiert sich da wohl auch für das Potenzial von 8K-Streaming.

Xiaomi wiederum stellte diese Woche die beiden Smartphone-Flaggschiffe Xiaomi 12 und 12 Pro vor, schob aber auch noch das etwas schwächere Xiaomi 12X nach. Zunächst handelte es sich aber nur um die Präsentation für den chinesischen Markt. Mal sehen, wann dann das Launch-Event für Europa angesetzt wird. Vielleicht lassen wir uns dann ja auch zu einem Test des mobilen Endgeräts hinreißen.

Zum Einkaufen im Einzelhandel ließen sich 2021 wiederum zu Weihnachten weniger Menschen hinreißen als in den Vorjahren. Ich denke, das ist auch ganz gut so, denn in der Pandemie ist es besser Menschenansammlungen zu meiden. Wie man an meinem Beispiel sieht, schützt natürlich auch die doppelte Impfung nicht vor Corona. Doch die Händler waren natürlich enttäuscht, haben sie doch ohnehin zu knabbern.

Ein Test vom letzten Wochenende: Olli schaute sich das Yale Linus Smart Lock für euch an. Solltet ihr noch nicht hereingelesen haben, dann werft doch gerne nachträglich einen Blick in seinen Test!

Ich wünsche euch auch heute, stellvertretend im Namen des Teams, einen tollen Sonntag und natürlich ein super Jahr 2022! Startet morgen gut in die neue Woche. Caschy, Benny, Olli, Felix und ich freuen uns, wenn ihr weiter ins Blog hereinschaut und sogar mal einen Kommentar da lasst. Im Verlauf des Tages wird es im Blog natürlich weitere Artikel zu lesen geben. Als Abschluss folgen nun aber erst einmal die zehn meistgelesenen Posts der letzten Woche.

Die 10 am häufigsten gelesenen Beiträge der vergangenen 7 Tage:

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Ich wünsche gute Besserung und für das gesamte Team ein gesundes neues Jahr. Vielen Dank für Eure Beiträge.

  2. Gute Besserung und einen schönen Sonntag noch. 🙂

  3. Hallo André, wünsche dir gute Besserung! Und Danke für dieses wöchentliche Format. Lese ich immer wieder gerne.

  4. Wünsche dir eine baldige Genesung André und hoffe du wirst keinen schlimmen Verlauf haben.
    Ein gutes neues Jahr 2022!

  5. Gute Besserung, André!

  6. Ich wünsche dir, dass Du das Virus gut durchstehst und bald wieder Gesund bist Andre, und ein gutes neues Jahr für alle!

  7. Wolfgang D. says:

    Wünsche jedem hier, einen guten Jahreswechsel nach seinem Geschmack gehabt zu haben und sich nicht in bestimmten Feierläden angesteckt zu haben, wie beim NDR Nord gerade zu lesen ist. Echt nicht zu fassen.

    André:
    Dann mal alles Gute für den weiteren Verlauf, und bedanke dich bei den Verweigerern von allem, was *andere* schützt. Hoffentliche hat wenigstens die Kontaktverfolgung bei dir geklappt, nach allem was man in den Medien liest.

    Hatte bisher Glück, Auffrischung noch im Dez. geklappt, und die Warnung aus der CWA galt nur Leuten auf der anderen Seite der Hauswand, mit denen gerade kein direkter und indirekter Kontakt besteht. Enkel hatte sich bei denen in der Schule angesteckt, Oma und Opa (auch mit Auffrischung) zum Glück auch nach mehreren Tests ohne Befunde.

    Auf ein neues!

  8. Gesundes Neues wünsche auch ich.

  9. André Westphal says:

    Danke an alle für die Besserungswünsche! Ich habe glücklicherweise einen eher milden Verlauf, bin aber nun auch schon über eine Woche mit schwankenden Erkältungssymptomen (Kopf- und Gliederschmerzen, Probleme mit Hals / Nase, generelle Erschöpfung und Konzentrationsmangel) am Knabbern und das hat sich nur sehr langsam gebessert. Darum liest man von mir aktuell auch deutlich weniger hier.

    Erwischt hat es mich passenderweise genau am 24. Dezember, da kamen zumindest die ersten Symptome. Aber letzten Endes will ich nicht jammern, immerhin liege ich nicht im Krankenhaus und solange ich kein „Long Covid“ bekomme, ist alles gut. Wünsche entsprechend euch allen: Bleibt gesund und habt einen schönen Sonntag!

  10. Wolfgang D. says:

    @André Westphal “ da kamen zumindest die ersten Symptome“
    Tut mir leid noch mal zu nerven, aber welcher Test und wo ist für Geimpfte zuverlässig und kostenlos?

    Als Chroniker (=chronisch Kranker, Erklärung für Fantasielose) sind solche Symptome bei mir schon lange seit vor COV ziemlich normal, nur schicken einen die blöden Ärzte heute sofort erst mal in Quarantäne, wenn gerade keine Testung für den x-ten Negativbefund geht.

    • André Westphal says:

      Bei mir waren die Schnelltests negativ, ich habe dann aber vorsichtshalber direkt am Montag nach den Feiertagen einen PCR-Test gemacht und der war positiv. Der PCR-Test ist kostenlos, wenn man ihn beim Doktor durchführt. Aber ich kann da nur für SH sprechen, jedes Bundesland hat da ja wieder andere Regeln. Schnelltests sind bei doppelt Geimpften wohl recht unzuverlässig, da die Viruslast niedriger ist als bei Ungeimpften.

      Deswegen hilft 2G+ eigentlich auch wenig bis gar nichts – hier in Kiel etwa gabs am ersten Weihnachtsfeiertag auch in einer Disco eine 2G+-Feier und dennoch war am Ende ein Erkrankter mit Omikron da, wie im Nachhinein festgestellt wurde. Nun sollen ca. 800 Gäste in Quarantäne. Dass viele das aber gar nicht mitbekommen werden oder sich schlichtweg nicht dran halten, sehe ich da aktuell auch für die Eindämmung von Omikron schwarz. Hier im Norden dominiert die Mutation bereits.

  11. Es gibt keine Helmpflicht für Radfahrer. Gerichte verneinen diese auch vor Versicherungen etc.

    Aber jetzt eine Helmpflicht für Scooterfahrer einführen. Germany in a nutshell. Wir sollten auch noch regeln wieviel Abrieb diese haben dürfen. Dann muss der Fahrer immer vor antritt die Rollen prüfen. Wo wir bei Rollen sind. Die haben oft kein Profil. Haben wir schon über Aquaplaning und ESP nachgedacht? Irgendein Politiker hat da doch sicher eine Idee in petto.

    Das heißt nicht, dass die Dinger überall rumliegen sollen. Nur das man bei Fahrern die Kirche im Dorf lassen sollte.

    • Wolfgang D. says:

      @MG
      Wenn die elektrischen Teile so schnell wie Mofas sind, bitte auch wie dort eine Versicherungs- und Führerscheinpflicht. Die neue Pest in Fußgängerzonen sollte etwas eingebremst werden.

      • Mein E-Bike ist so schnell wie Mofas. Selbst mein Fahrrad ist so schnell wie Mofas.

        Und nun?

        • Wolfgang D. says:

          @Mg „Und nun?“
          Dass du ab unversichertem E-Bike 25 km/h und ohne Lappen im öffentlichen Straßenverkehr ein Problem hast, und du offenbar nur rumhupst. Wie die Kampfradler es halt machen, wen von euch interessiert schon die straßentaugliche Zulassung, selbst ohne Motor. Oder gar Schutz der anderen Verkehrsteilnehmer.

          ADAC:
          „E-Bike bis 25 km/h
          Mit diesen Bikes kann allein durch den elektrischen Motor (ohne Tretunterstützung) die Geschwindigkeit von bis zu 25 km/h erreicht werden. In der Regel handelt es sich bei diesen E-Bikes rechtlich um Mofas, bei denen ein geeigneter Helm für Krafträder Pflicht ist. Darüber hinaus ist ein Versicherungskennzeichen erforderlich.“

          • Ich darf mit dem E-Bike schneller als 25 km/h fahren. Lediglich der Motor darf nur bis 25 km/h unterstützen. Daher bin ich mit meinem E-Bike auch bei 30 km/h versichert, denn mein Motor bzw. die Steuerung ist nicht verändert.

            Ich wiederhole die Frage.

            Und nun?

            • Wolfgang D. says:

              @MG „Ich wiederhole die Frage“

              Du hast schlicht Verständnisprobleme, oder es ist Trollerei. Und es ist nicht mein Job, das zu heilen.

              • Nein, du forderst:

                „Wenn die elektrischen Teile so schnell wie Mofas sind, bitte auch wie dort eine Versicherungs- und Führerscheinpflicht.“

                Gilt das auch für Fahrräder? Die sind auch so schnell wie Mofas

  12. André gute Besserung und dem Team und den Lesern ein frohes neues Jahr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.