Immer wieder sonntags KW 32

immer wieder sonntags andreImmer wieder sonntags. Die wöchentliche Zusammenfassung bei uns. Von dem was war – und vielleicht von dem, was noch kommt. Die abgelaufene Woche war relativ ruhig. Nicht ganz verwunderlich, steht doch die IFA vor der Tür und da soll es ja noch etwas geben. Samsungs neue Smartwatch könnte gezeigt werden und auch ASUS hat in Sachen Wearable noch etwas in petto. Des Weiteren hat Sonos im Vorfeld geladen, hier soll es allerdings keine neue Hardware geben, stattdessen munkelt man über eine Alexa-Integration oder die Möglichkeit, die Musik ohne die Client-Software auf die Lautsprecher zu schicken.

Und sonst so? Bei WhatsApp war man sehr fleißig und baut gerade sehr viele Funktionen ein. Die Voicemail-Geschichte ist mittlerweile schon drin, wobei das Abfeiern dieser Blödsinn ist – denn Sprachnachrichten sind ja ein alter Hut. Kurzfristig war es möglich, jede Menge der neuen Features manuell freizuschalten, allerdings scheint das alles nun gesperrt worden zu sein.

iOS-Nutzer sollten, sofern Bedarf vorhanden, mal einen Blick auf Gboard werfen, die recht neue Tastatur von Google für iOS. Nicht perfekt, aber man kann recht gut Wörter wischen. Ich habe mir den Spaß angeschaut und ihr solltet das eventuell auch mal tun.

Interessant in der abgelaufenen Woche fand ich auch die Entrüstung vieler Nutzer, weil Arcor Dienste einstellt, darunter Fax. Ja, Fax ist heute bei vielen Leuten immer noch ein Ding, ich selber kam aber bislang immer gut drum rum. Wenn mich jemand nach meiner Fax-Nummer fragt, sage ich immer, dass ich da wo ich herkomme, keine empfangen kann. Auf die Gegenfrage, wo denn das sei, antworte ich immer mit der aktuellen Jahreszahl.

Ansonsten gibt es noch jede Menge Lesestoff. Nicht nur in den Top 10 der abgelaufenen Woche, sondern auch noch heute. Ein paar Testberichte und App-Empfehlungen liegen noch für euch im Backend. Und nicht vergessen: Wenn ihr Bock habt, macht bei unserem Tippspiel mit!

Pokémon GO: Update lässt einmalig Trainernamen ändern und bringt unter iOS den Stromsparmodus zurück

Root & Beta: So aktivierst du die neuen WhatsApp-Funktionen

Windows 10: Benachrichtigungen von Android erhalten

DAZN: „Netflix für Sport“ startet heute in Österreich, Deutschland und der Schweiz

Zehn Jahre ohne deutsches Fernsehen – Ich bereue (fast) nichts

Neun Jahre Entwicklungszeit: Fans basteln kostenloses Pokémon-Game für den PC

Sony und Amazon.de: Bis zu 75 Euro Rabatt beim Kauf einer PS4

#CR7Selfie: Warum noch viel mehr Idioten diese App kaufen sollten

Testbericht: Bose QC35 – wie Sie hören, hören Sie nichts

Bang & Olufsen: BeoVision 14 mit Ultra HD räubert den Geldbeutel aus

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

3 Kommentare

  1. „Wenn mich jemand nach meiner Fax-Nummer fragt, sage ich immer, dass ich da wo ich herkomme, keine empfangen kann. Auf die Gegenfrage, wo denn das sei, antworte ich immer mit der aktuellen Jahreszahl.“
    Köstlich! Das muss ich mir merken!
    Grüße
    mopit

  2. Ich habe zwar eine meiner Fetsnetzrufnummern auch noch auf die Fax Funktion der Fritzbox umgeleitet, aber das braucht man zum Glück alle 5 Jahre vielleicht noch einmal. Und selbst in dem Fall ginge auch alternativ ein Brief oder Einschreiben.

    Also im privaten Bereich hat Fax keine Relevanz mehr, aber sehr wohl noch im Geschäftsumfeld. Soll man nicht meinen, aber auch im Jahr 2016 bestehen viele noch auf die Übertragung per Fax.

  3. Wolfgang Denda says:

    Was denn, nur noch zwei Pokemon Meldungen?