Immer wieder sonntags KW 11

Ende der elften Kalenderwoche im Jahre 2014 und auch die CeBIT hat ein Ende gefunden. Sascha Ostermaier und ich waren vor Ort, mich hat leider mein Rücken so gestresst, dass ich wesentlich früher fahren musste, als geplant. So muss ich für mich persönlich festhalten: ich habe zu wenig gesehen – zumindest nicht all das, was ich sehen wollte. Aber dafür gab es jede Menge anderer Dinge, die einfach nur toll waren.

bloghuette2

So konnte ich mal wieder viele der Menschen treffen, mit denen ich das ganze Jahr nur digital zu tun habe. Mitarbeiter aus der PR, von Herstellern, andere Blogger (wir waren in der Intel Bloghütte) und natürlich noch wichtiger: einige unserer Leser.

So konnte ich auch dieses Jahr wieder den einen oder anderen Plausch mit euch halten. War klasse und ich hoffe, wir sehen uns auch auf der IFA wieder. Und sonst so? Das von mir beobachtete Thema Home Automation und Co hat sich nicht so entwickelt, wie ich es mir gewünscht hätte. Entweder Insellösung, teure Umsetzung oder zu frickelig für den Benutzer. Bis es zuhause wirklich smart ist, wird noch viel Wasser den Rhein hinunter fließen. Sofern ihr auf der CeBIT wart: was war euer Highlight, was enttäuschte besonders?

Ansonsten: schmeißt einfach noch einen Blick auf die 10 beliebtesten Beiträge der abgelaufenen Woche oder werft einen Blick auf den gestrigen Tag – da habt ihr auch einiges verpasst, falls ihr nicht oder wenig  im Blog wart (so wie ich). An dieser Stelle auch einmal ein Dank an die, die uns mit Klicks auf Werbung oder unsere Advertorials unterstützen (so wie das aktuelle). Wie einige sicherlich mitbekommen haben, haben wir unsere mobile Werbung erst einmal bis auf weiteres deaktiviert. Warum das so ist, habe ich für euch schriftlich festgehalten. In diesem Sinne, wir lesen uns!

1. Apple veröffentlicht iOS 7.1 inklusive CarPlay
2. Google Chromecast: Vorbestellbar auf Amazon Deutschland für 35 Euro
3. WhatsApp: Google Play Store-Version mit Neuerungen
4. WhatsApp führt animierte Emoticons ein
5. Amazon Instant Video: So sieht es aus, Probleme im Browser, Streaming auf Apple TV
6. Synology DiskStation Manager DSM 5.0 final erschienen
7. Deutsche Telekom mit massiven Problemen
8. Google: Speicher wird günstiger: 100 GB nur noch 1,70 Euro im Monat
9. OK Google: Hotword laut Changelog in Deutschland nutzbar, aber mehr auch nicht
10. Diese Android-Apps haben mehr als 100 Millionen Downloads, Überraschungen inklusive

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

10 Kommentare

  1. die seitliche bauchmuskulatur trainieren, das hilft gegen rückenschmerzen

  2. @st: ich hab trotz Übergewicht und sitzender Tätigkeit eig. nie Probleme, hoffe, dass es am Hotelbett o.ä. lag

  3. …und 2 Dosen Energy Drink? Hmmm… Cashy, irgendwie muss man sich Sorgen machen.

  4. @caschy
    Wenn du morgen einen Sonnenbrand hast wird das auch morgen oder übermorgen noch keine Auswirkungen auf deinen Körper haben, so etwas ist langfristig und kommt erst mit den Jahren des älter werdens zum Vorschein. Wer Rückenprobleme auf Hotelbetten o.ä. schiebt hat rein gar nichts kapiert von seinen Körper. Dies sind die ersten Anzeichen wo der Körper sagt jetzt reicht es.

  5. @Holgi: nicht meine, ich hatte meistens Pepsi Light und Wasser

    @Harry: du, ich weiss schon gut, was mit meinem Rücken los ist, denn ich war deswegen schon beim Arzt. Mittlerweile ist alles gut. Fazit: inoperabler Bandscheibenvorfall, den aber schon seit x Jahren, aber bin ohne Probleme. Im konkreten Fall weiss ich also wirklich, woran es gelegen haben könnte – möchtest du mir sicherlich nicht absprechen, ohne mir persönlich zu kennen 😉

  6. Der Link zu „euch schriftlich festgehalten.“ funktioniert nicht.

  7. „Das von mir beobachtete Thema Home Automation und Co hat sich nicht so entwickelt, wie ich es mir gewünscht hätte. “ – sehe ich ähnlich, liegt aber auch daran, das es vielfach zu teuer ist.
    Es gibt mittlerweile genug Lösungen, die alle mehr oder weniger gut sind, mal Vor- und auch mal Nachteile haben – aber solange in der Industrie jeder sein eigenes Süppchen kocht, werden diese Lösungen Totgeburten. Was her muss, ist eine einheitlicher Standart, an dem sich alle halten müssen.
    Das sowas wunderbar funktioniert, zeigt KNX/EIB seit etlichen Jahren mit wachsemden Erfolg, alle Produkte der verschiedenen Hersteller können kombiniert werden – leider lohnt das eben nur beim einer Kernsanierung oder Neubau und kostet schnell mal einige Tausend Euro – nach oben offen.
    Nachrüstlösungen sind derzeit noch Mangelware, wobei hier die EnOcean-Allianz auch den richtigen Weg geht und einen Herstellerübergreifenden Standart gesetzt hat, der zudem noch ziemlich gut ist.
    Alles andere wie Homemativ, MAX, RWE SmartHone und wie sie alle heissen, werden Insellösungen bleiben.
    Einzige Alternativ, man nutzt im Hintergrund eine Steurungs-(software-)plattform, die mehrere diese Techniken miteinander koppeln kann, das mache ich z.b. zuhause, Homematic funktioniert da wunderbar zusammen mit EnOcean oder auch wenn denn mal sein muss mit KNX usw.

  8. @Caschy: Gute Besserung! Unabhängig von der Ursachenbekämpfung, probier in akuten Fällen mal ein ABC-Pflaster. Hilft mir in akuten Fällen immer, so dass ich so ein ABC-Pflaster immer im Koffer habe.

  9. Das Thema Home Automation ist wirklich enttäuschend, da stimme ich Dir zu.
    Die Hersteller haben wirklich immer noch nichts verstanden. Eine Lösung wird sich erst dann in der Breite durchsetzen wenn sich die Hersteller zuvor auf einheitliche und verbindliche Standards geeinigt haben.

  10. was war mein highlight, was die enttäuschung? hm highlight der quadrokopter mit 1,7km reichweite 😀 spybot 3.0
    enttäuschung, naja fast alles andere – wenig interaktive messe gewesen dieses jahr:/