iMessage für Android fliegt aus dem Google Play Store

Gestern berichteten wir an dieser Stelle über eine App, die eigentlich eine Lücke füllt. Apples iMessage ist ein durchaus beliebter Dienst, da er Nachrichten unified darstellt und so keine Unterschiede erkennbar sind, ob nun Nachrichten per SMS oder iMessage hereinkommen. Der Vorteil an iMessage ist das Vorhandensein der Nachrichten auf den Apple-Plattformen und die kostenlose Nutzung via WLAN.

imessage

[werbung]

Leider fehlt eben eine Android-Ausgabe von iMessage. Diese interessante Lücke hat sich ein Entwickler zunutze gemacht, der seine App intern als Mac Mini ausgab, sodass die Kommunikation mit den Apple-Servern auch vom Android-Smartphone aus gelang. Dumm nur: Die App kommunizierte nicht nur mit Apple-Servern, sondern auch mit externen Servern in China, sodass klar sein konnte: die App greift eventuell Nachrichten, dazu Benutzernamen und Passwörter des vorhandenen Apple-Kontos ab – dumm, wer vielleicht auch noch seine Kreditkarte an das Konto gekoppelt hat.

Nicht schwer zu erraten: die App hat eher schlechte Chancen auf einem Verbleib im Google Play Store. Und richtig: seit heute Nacht ist die App aus dem Play Store von Google verschwunden, sodass iMessage für Android keinen Schaden mehr anrichten kann. Ob Google oder Apple hinter dem Entfernen liegen, ist unklar, die Homepage des Entwicklers ist nun ebenfalls nicht mehr zu erreichen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Ich finde es zum kotzen, dass solche Apps überhaupt in den Store kommen. Letztes WE (zum geplanten Launch von Blackberrys BBM4All) war der Store mit soviel BBM-Fakes drin … ist das der Preis der Freiheit, die Google mit Android propagiert? Viren, Malware und anderen Schrott. Dann lieber doch Apples geschlossenes Qualitätsbunker? (nein, ich habe kein iPhone o.ä.)

  2. kanns nich bestätigen, hab aber auch schon oft genug von gelesen, das auch bei apple öfters mal malware und co durchrutscht 😉 und ich kann dir garantieren, dieser iMessage nachbau wäre bei apple au durchgekommen, also, wenns für nen anderen messenger wäre 😉

  3. Ja! Man sollte von Google auch eine gewisse Qualitätskontrolle erwarten!

  4. Richtig so! Ebenso brauche ich keine App die auf ein (gewollt) geschlossenes System von Apple zugreift. Wenn Apple möchte das andere mitspielen dürfen, dann würden sie entsprechend eine Schnittstelle bereitstellen. So mögen die iMessage-Nutzer als eigene Gruppe alleine kommunizieren…

  5. @An Dy So wie Windows Phone und das „offene“ Google Hangout? Oh….wait! 😉

  6. Nur, dass es, soviel ich weiß, eine iOS App für Hangout gibt. Das öffnet das Protokoll zwar nicht, aber zumindest die Kompatibilität zu anderen Devices. (Was mit iMessage nicht gegeben ist)

  7. Es ist doch gar nicht raus, ob die App wirklich dafür gedacht war, Kreditkartendaten u.a. abzugreifen. Diese Möglichkeit hat doch jede andere App auch. Natürlich mag die Gefahr größer sein, wenn eine Verbindung zu chinesischen Servern besteht, aber man kann doch nicht grundsätzliche kriminelle Aktivitäten unterstellen, nur weil die Server in China stehen. Außerdem kann man doch sicherlich die Kommunikation mit den chinesischen Servern unterbinden, oder? Dem vernehmen nach jedenfalls soll ja Android quasi alles ermöglichen …

  8. Genug Benutzerdaten geklaut, nun kann man sich zur Ruhe setzen. Perfekt!

  9. caschy, geht google hangout nicht mit iphones und windows phones?

  10. @Zoba: WinPhone nicht. Schrieb ich ja 🙂

  11. @caschy: Genau deswegen nutze ich diese Systeme nicht 😉 Das ist genau so ein Krampf wie wenn Netzanbieter netzeigene Gespräche zu einem anderen Tarif anbieten. Ob mein Mobiltelefon nun von HTC, Apple, Samsung ist und der Netzanbieter VF, T-Mob. oder O2. Ich will damit Kommunikation zu anderen Menschen aufbauen, egal welches Gerät oder welchen Netzanbieter diese nutzen. Man könnte ja schon fast Rassismus dahinter vermuten 😉 Ich bin Deutscher, also darf ich nur mit Deutschen sprechen. Schreiben darf ich mit Deutschen und Engländern. Aber mit Chinesen darf ich nicht sprechen. Mit Amis darf ich sprechen und schreiben, muss aber dafür extra zahlen…. 😉
    Deshalb wähle ich freie Systeme so weit es nur möglich ist! Apple fällt da nicht drunter!

  12. Ein kleiner Fehler ist drin: „… unified darstellt und so keine Unterschiede erkennbar sind, ob nun Nachrichten per SMS oder iMessage hereinkommen. “
    Stimmt so nicht ganz. Anhand der Farbe der Sprechblase kann man erkennen, ob einen Nachricht per SMS (grün) oder per iMessage (blau) raus ist.

  13. Ich sehe es wie An Dy. Ich brauche keine App, die auf ein geschlossenes System von Apple zugreift. Apple ist gezielte Käfighaltung und iOS ist die DDR der mobilen Betriebssysteme.

  14. Nur weil Du sie nicht brauchst, heißt es ja nicht, dass andere so etwas nicht wünschen oder brauchen. Dann könnte man auf whatsapp verzichten und könnte mit einem messenger automatisch per sms oder imessage jemanden erreichen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.