Im Flugzeug: Sicherheit mal anders erklärt

Ich habe Flugangst. Während eines Fluges denke ich minütlich daran, wie das Flugzeug absemmelt und ich dann unten laut knisternd in den Trümmern fröhlich vor mich hin kokle. Aber egal – darum soll es nicht gehen. Sicherlich kennt ihr die ganzen Videos von lustigen Stewards und Stewardessen schon. Falls nicht – Anschauen. Quasi schon einmal als Einstimmung auf das Wochenende. TGIF!

Vielleicht sollte ich meine Beiträge auch mal rappen oder tanzen 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog
Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. Darüber hat schon Methusalem gelacht *troll* 😛

  2. Was man für Geld nicht alles macht. Die Armen, greift da nicht das Arbeitsschutzgesetz ? *grins*

  3. Funny very funny Steward…
    Ich würde gerne wissen ob das ein Konzept der Fluggesellschaft ist oder ob sich die Flugbegleiter mit einbringen dürfen … Coole Sache!!

  4. War nur eine Frage der Zeit, bis die Werbung auf Youtube landet. Berichtet wurde über die tanzenden Stewardessen die Tage schon im TV. Ich finde die Idee gar nicht schlecht. So haben auch Vielflieger, die sich bald selbst als Vorturner dahinstellen könnten, weil sie das Programm auswendig kennen, noch etwas Spaß dran. 🙂

    @Wixxer: War eine Entscheidung der Fluggesellschaft, um das immer gleich langweilige „Sicherheitsprogramm“ etwas aufzupeppen.

  5. Hey Caschy, denk dran Dich zu melden, bevor Du mal wieder in den Flieger steigst, damit Du das Fliegen mal ganz entspannt genießen kannst. Wie cool wäre das denn? 😉

  6. @Nico: ich weiss – hab dich aufm Schirm 😉

  7. Wie entwürdigend darf es denn noch sein?

    Syntax (#2) hats ja schon gesagt: Was man mittlerweile in schlecht bezahlten Jobs nicht alles machen muss. Und Flugbegleiter werden mies bezahlt.

    Witzig ist das aber nicht, sondern zum kotzen.

  8. Also gerade bei Dingen die mir mal das Leben retten könnten wäre ich froh wenn sie mir seriös und ohne zappelnden irgendwen beigebracht werden, vorzugsweise auch ohne Musik damit man sich auch konzentrieren kann. Ich weiß nämlich was passiert wenn ich da plötzlich sitze und denke „Mist, hätteste mal aufgepasst und nicht die Musik mitgesummt.“

  9. Die Cebu Pacific Videos waren zunächst nur als Promotion Gag vorgesehen, im harten phillipinischen Wettbewerb um Inlandsflüge.
    Sie wurden dann aber von der Airline letztendlich doch nicht verwendet. Irgend jemand hat sie dann auf YouTube hoch geladen und so wurden sie innerhalb von ein paar Tagen weltberühmt.

  10. Find den Rapper cool! Aber Caschy das mir dem Beitrag tanzen „Wladorfschule lässt grüßen!“ oder rappen fände ich cool.

    Wer ist noch dafür das Caschy das mal mach? Bitte die Hand heben! 😉

  11. @Philipp: Die Sachen die Du nicht überlebst, hättest Du auch mit Sicherheitshinweisen nicht überlebt.

    Beim Fliegen gibt es sowieso nur drei Sachen die man persönlich machen kann:
    – Anschnallen (das kann jeder)
    – Atemmaske / Schwimmweste anlegen (ist schon etwas schwieriger – aber auch ohne Anleitung machbar)
    – Ruhe bewahren und auf die Flugbegleiter hören (sollte auch jeder hin bekommen)

    Mehr kann MAN (alleine) nicht machen. Sollte das Flugzeug abstürzen ist man entweder tot oder auf eine gute trainierte Flubbegleiterbesatzung angewiesen – alles andere ist Glück!

    Und genau das ist ja das schöne am Fliegen – WENN etwas passiert, ist es meist schmerzlos. Autofahren ist dahingehend brutaler mit seinen Folgen. Meine ganz persönliche nur für mich geltende Sicht: ich will bei schweren Folgen lieber „weg“ sein als möglicherweise dahinzuvegetieren. {[(ich spreche damit niemanden etwas ab, die damit verbundene Wertevorstellung gilt nur für mich)]}

  12. „Hey Caschy, denk dran Dich zu melden, bevor Du mal wieder in den Flieger steigst, damit Du das Fliegen mal ganz entspannt genießen kannst.“

    Gras gegen Flugangst? Pfff. 😛

  13. jaaa caschy, tanz uns deinen Blog mit Video BITTE 😉

  14. eine Performance von den „“Weather Girls““ wäre auch nicht schlecht gewesen…

    — It’s raining men — :mrgreen:

  15. Before-Flight Entertainment *sign*

  16. Dieses Video der asiatischen Stewards steuert jedoch nicht gerade dazu bei, das allgemeine Vorurteil „alle Stewards sind schwul“ zu entkräftigen.

  17. @abdul

    ..nur dass die Weathergirls ein äußterst ungünstiges Trimming verursachen würden. Weiss gar nicht, ob die nicht die Achslast des Cockpitfahrwerks überstrapazieren würden…

  18. Die Videos sind klasse =)

    Und viele Jobs werden schlecht bezahlt…

  19. Haha legendär!
    Hab noch keines gekannt. Sind alle super!

  20. Ich erinnere mich noch an einen Inlandsflug mit ANsett Australia, wo der Persona uns die Funktion der Schwimmweste vorführte und jeder gelangweilt schaute……………

    Bis zu dem Moment als die Trillerpfeife ertönte und er lachend sagte „Oh it works“
    Ab da waren alle voll dabei

  21. also mich nerven diese ansagen nur noch – will mir gar nicht vorstellen, wie echte dauerflieger davon genervt sein müssen(und wie wixxer schon sagt, das was die einem da zeigen ist quasi eh selbstverständlich und könnten die sich auch sparen)… und getanzt zu dieser musik wären sie nach dem 2ten mal sicher noch viel schlimmer… die gerappte ansage hat aber irgendwie was…

  22. Ich finde das alles zu kindisch.
    Im Ernstfall fällt einem nur die Hintergrundmusik ein und man gerät in Panik.

  23. Ha, ich finds super!
    Gibt doch bei jeder Airline auch die Sicherheitshinweise in Schriftform in den Taschen am Vordersitz (zumindest war ich in noch keinem Flieger, wo das nicht so war) – da kann man das ganze doch ruhig etwas aufpeppen. Später nachlesen kann man immernoch. 😀

  24. Naja das gabs aber schon immer mal das sich die Flugbegleiter was einfallen lassen haben. Denen geht ja das Monotone gelaber eh selber auf den Sack. Wo ich das nie erlebt habe ist Lufthansa, Air France und British Airways immer dieselbe Leier absolut Stocksteif und nach Vorschrift, gääähn MP3 Player an und Volllast auf die Ohren!

  25. Hmm, gute Idee, aber für die musikalische Untermalung wäre eine Instrumentaltversion sicherlich besser gewesen… Wenns die nicht gibt, kann man ja die Passagiere einbinden, wie dieser rappende Flugbegleiter.
    http://www.youtube.com/watch?v=tnOxvbGOTbM

  26. Die sind ja lustig, das letzte kannte ich noch nicht.

    Das ist wieder mal gelungenes Virales Marketing, auch wenn man es nicht zugeben sollte.

  27. Hmmm, die beiden unteren Videos waren aber gestern Vormittag noch nicht zu sehen, oder doch? dann wäre das ein klassischer Fall von Übersehen meinerseits gewesen. Mein Link zwei weiter oben war somit überflüssig.

  28. Logo waren die drin. Trinkst du etwa? 😉

  29. Ham die denn auch alle fleißig GEMA bezahlt? 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.