Im Einsatz: Netgear WN2500RP-100PES Universal Dualband Wireless-LAN Repeater

Irgendwann reicht das WLAN vielleicht nicht mehr. Dann muss ein Repeater her. Mein WLAN reicht zum Beispiel nicht bis zu meiner Gartenhütte, vor der mein Grill steht. Ein nicht haltbarer Zustand, denn während des Grillens muss da Musik hin – natürlich per Stream. Außerdem: der Repeater hat gleich vier LAN-Anschlüsse, bei Anschluss im Wohnzimmer kann sowohl PlayStation 3, Xbox 360, der Smart TV oder was auch immer so an LAN-Zeug rumkraucht angeschlossen werden.

Der Netgear WN2500RP-100PES Universal Dualband Wireless-LAN Repeater ist vor allem eins: preislich ein Schnapper, wenn man bedenkt, dass die Kiste vier mal LAN hat, dazu Dualband. Was soll ich euch zur Einrichtung groß schreiben? Push’N’Connect – heißt, ich hatte innerhalb von zwei oder drei Minuten mein WLAN erweitert.

Alternativ kann man sich, sofern man sich auf dem Repeater eingewählt hat, per http://mywifiext.net/start.htm mit der Oberfläche verbinden. Dort findet man dann auch interessanterweise die möglichen Betriebsmodi vor, die euch, je nach Einsatzbereich ein bis zwei neue Netze in die Übersicht zaubern.

Wer also günstig sein WLAN erweitern will, der sollte sich den Hobel mal ruhig anschauen, er verrichtet hier seit ca. 2 Wochen seinen Dienst ohne Murren. Wie gesagt: Repeater und Co mit  WPA-PSK, WPA2-PSK, Mixed-Mode und WEP gibt es viele, aber wenige mit Dual Band (802.11 b/g/n (2,4 GHz und 5 GHz)) und vier LAN-Ports (100 MBit) für unter 60 Euro. Negativpunkte? Auf jeden Fall. Das schwarze Klavierlack-Gezuppel geht mir auf den Sack. Aber irgend etwas ist ja immer.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. sehr cool, ich bin ja sowieso riesen Fan von den Netgear Routern, sehr und so eine Funktion einen Repeater mit 2 Funkmodulen zu bauen war schon lange überfällig.

  2. Blubbiblub says:

    Was mich interessieren würde:

    Wie läuft das dann über LAN? Wie gut sind die Geschwindigkeiten, wenn ein Gerät über LAN angebunden ist?
    Folgendes: Ich hab einen HTPC im WZ mit WLAN (fritzstick, angeblich 300mbit), der Fritzrepeater 2m nebendran. Ich schaffe es nicht, lückenlos zu streamen, auch das Kopieren von Dateien (alles im 2,4Ghz Funkbereich, das funktioniert am Besten) läuft mit max 1mb/s vom PC der am Router hängt, über den Repeater über den Fritzstick.

    Meine Alternative, über die ich nachgedacht habe, sähe so aus, dass ich noch DLAN bis ins WZ lege, dabei wäre aber dann Repeater, Router, DLAN Sender, DLAN Empfänger von Nöten und mMn überflüssig. Wenn diese Lösung (genial, beide Funknetze) funktionieren würde, mit sagen wir mal min. 8-10mb/s, wäre ich schon super zufrieden!

  3. Ich hab da jetz nur die Konsolen und den TV dran, da lüppt der DL und das Streamen 1a….. aber noch nicht mit PC oder so gemessen…

  4. @caschy Teste doch mal bitte wie es mit dem streamen von HD Filmen (1080) über DLNA aussieht. Ist für mich der Grund warum noch ein Kabel zur PS3 liegt.

  5. Der Service ist unter aller Sau..ich hab mir die Finger damals wund geschrieben, hin und her gefaxt …das hat die gar nicht interessiert, und am Ende gar nicht mehr geantwortet..Und der Router war mit 160 Euro nicht grade günstig

  6. Blubbiblub says:

    Würdest du es denn mal testen? Das wäre supi 😉 Andererseits, das Teil kost 60€, Amazon, 4 Wochen Rückgabe..ich könnte es ja selber testen… 😉

  7. Benötigt der Repeater WDS zum repeaten, oder kommt er auch mit APs ohne WDS klar?
    Hab hier ne FritzBox 6360 (Unitymedia) stehen, die nich bis in den Garten kommt. Leider ist in der Firmware WDS nicht implementiert, sodass ich mir gestern den AVM 300e bestellt habe, da er WDS nicht benötigt.
    Jetzt wäre es natürlich interessant, wenn der Netgear auch ohne WDS funktionieren würde, so spart man wieder ein paar Euro 😉

  8. Oh. Ob das auch mit Entertain von der Telekom funktioniert?

  9. Habe mir den Kauf des etwas günstigeren Netgear Universal Wireless WN2000RPT WIFI Repeater (ca. EUR 40) überlegt. Hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht?

  10. Ich hatte mir den Netgear WN2500RP-100PES Universal Dualband Wireless-LAN Repeater in der letzten Woche zugelegt. Hauptsächlich zum Streamen (DLNA/Windowsfreigabe) auf den TV. Ich hatte bisher keine Geschwindigkeitsprobleme. Im Upload auf ein Gerät, dass per Kabel angeschlossen ist habe ich um die 4000 KB/s und der Download liegt bei ca. 5000 KB/s.
    Ich erweitere das Wlan einer alten Fritz Box die keine WDS unterstützt.

  11. @Robert:
    Vielen Dank für die Info, dass du eine Fritzbox ohne WDS benutzt.
    Also kann ich mir den Netgear ganz beruhigt bestellen.
    Dankeschön.

  12. Wenn man Fan eines Vereines ist, dann nennt man sein W-Lan Netzwerk danach. Schon bei vielen gesehen – ist auch hier so und auch beim Caschy …

  13. Fred Bär says:

    Ich habe da ein ähnliches Problem, vielleicht hat jemand einen guten Tipp.
    Von meinem WLAN-Router habe ich bis ins 10 Meter entfernte Wohnzimmer LAN gelegt. Auf der ans Wohnzimmer angeschlossenen Terrasse ist der WLAN-Empfang aufgrund der Entfernung aber sehr schlecht.
    Nun möchte ich im Wohnzimmer einen zweiten WLAN-Router aufstellen, der aber per LAN an Router 1 angeschlossen ist und zudem auch LAN-Anschlüsse für weitere Geräte bereit hält. LAN ins Wohnzimmer ist deshalb wichtig, weil zB WLAN beim HD-Streaming meiner Dreambox nicht ausreicht.
    Hat da jemand einen guten Tipp?

  14. @Caschy Krieg den hier für Rund 5€ billiger und müsste nicht nach Deutschland fahren, um das Ding abzuholen. Bringt dir die Bestellung bei Amazon über dein Reflink richtig was? Falls das liest kannst gerne hier antworten, oder per Mail.

  15. Bringt nur n paar Cent, also spar dir lieber n Fünfer 🙂

  16. Würde auch gerne Wissen ob das Streamen per DLNA 1080p (3D) ruckelfrei ist denn dann würde ich mir so was auch kaufen. Ich habe nämlich das Problem das mein TV gerade mal 2-3 Meter weg ist von meinen Router allerdings ist dazwischen eine sehr dicke Beton Wand und nur ein Tür und da funktioniert das Streamen nicht mehr ruckelfrei bei 1080 Filmen. Was macht so ein Repeater eigentlich genau? Kann man das so verstehen das er das Signal von Router aufbereitet und man in einen anderen Raum wieder vollen Speed hat? Oder kann er nur das weiter geben was er auch empfängt? Weil wenn es zweiteres ist bringt mir das nichts da es dann wieder nicht reichen würde für 1080p (3D) Filme.

  17. @Fred Bär
    Hierzu kannst du jeden Router verwenden. Einfach an eine LAN Buchse anschließen, DHCP ausschalten. IP fest vergeben und das WLAN mit dem gleichen Namen/Verschlüsselung/Kanal vergeben. So habe ich meinen Anschluss auf 3 Etagen verteilt.

    @Martin
    Es darf nicht vergessen werden, dass die Antennen eines solchen Geräte häufig besser sind, als die eines Endgeräts. Somit Wirst du schon besseren EMpfang haben. Besser ist es jedoch den Repeater so zu platzieren, dass mit beiden Geräte die größt mögliche Überschneidung erreicht werden. Wenn du dir somit 2 Kreise ohne Schnittpunkt nebeneinander denkst hast du deine Situation ohne Repeater. Der Radius des Repeater muss nun Schnittpunkte mit den anderen beiden Geräten haben und damit kommt ein Empfang/besserer Empfang zustande.

  18. Als ich den Artikel gelesen habe, ist mir eine Software eingefallen, von der ich mal gelesen habe. Mit dem Ekahau HeatMapper kann man das W-Lan inkl. Repeater total easy einrichten.

    Musste das Thema sofort bei mir im Blog verwursten. Wer näheres darüber wissen will, kann sich gerne den Artikel mal durchlesen.

    @caschy: Wenn das okay ist, lege ich hier den direkten Link zum Artikel (habe Dich im Artikel auch verlinkt). Falls nicht, dann lösch‘ einfach den ganzen @-Abschnitt + Link.

    Ekahau Heatmapper Artikel: http://parkscheibe.de/2640-ekahau-heatmapper-wlan-optimal-ausrichten/

    Gruß,
    Elvis

  19. Moin,
    würde das Teil ja evtl. gerne als Bridge für meeine Konsole und smart TV nutzen.(schon gleich 4 Lan Port Switch inkl.) Habe aber leider die Erfahrung gemacht, das Accesspoint bzw. Repeater die Daten mit weitaus weniger Geschwindigkeit an die Lan Geräte weitergeben, als wenn man direkt per Wlan am Router ist.
    Habe zur Zeit eine reine Wlan Bridge von Netgear/wnce 2001) mit meiner Fritzbox gekoppelt. Komme so auf Übertragungsraten von 6-7 mb/s.
    Würde gerne auf nen netgear dual band router und diesem dual band repeater umsteigen,wobei ich die repeaterfunktion komplett abstellen würde.
    kann mir jemand hier mal die datenübertragsraten nennen, welche die geräte erreichen, welche per lan angeschlossen sind?

  20. Blubbiblub says:

    Hey, ich melde mich nochmal:

    Das Teil gibt es gerade bei Amazon -20%, ich habe knapp 48€ bezahlt, da musste ich zuschlagen 😉

    Wer sonst noch so einen braucht:
    http://www.amazon.de/gp/feature.html/ref=br_lf_m_1000625763_pglink_next?ie=UTF8&plgroup=1&docId=1000625763&plpage=2

  21. Das Ding ist vor allem eins, Schrott. Trotz Verbindung zum Router und Internetzugriff er ständig nach einem Netz sobald ich auf das Gerät zugreifen will so das ich überhaupt nicht aufbdie Seiten mit den Einstellungen komme obwohl alles sauber installiert ist ?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.