Ikeas Home-smart-App unterstützt nun auch Steuerung der Symfonisk-Lautsprecher

Die Ikea-eigene App „Home smart“ hat ein neues Update erhalten. Wie so oft implementiert Ikea weitere smarte Gerätschaften aus dem eigenen Portfolio, wie diesmal unter anderem die Gunnarp LED-Decken-/Wandleuchte, aber eben auch die von uns vor einiger Zeit bereits vorgestellten Symfonisk-Lautsprecher. Das Update sollte bei euch bereits im Apple App Store als Version 1.11.0 zur Verfügung stehen, unter Android konnte ich die Aktualisierung bisher noch nicht ausfindig machen.

https://apps.apple.com/de/app/ikea-home-smart-trådfri/id1195836071

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.ikea.tradfri.lighting&hl=de

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Gibt es eine Möglichkeit, diese Lautsprecher direkt via Echo Plus (2.G) anzusprechen?

    • Aber natürlich.
      Bislang werden die Symfonisk-Lautsprecher über die Sonos App eingestellt und können mit dem Sonos Skill für Alexa, wie jeder andere Sonos-Lautsprecher auch, als Ausgabegerät ausgewählt werden.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.