IKEA und Sonos: Smarte Lautsprecher SYMFONISK sollen im August auf den Markt kommen

Seit langem ist klar: IKEA will mehr in die Thematik Smart Home eintauchen. Beleuchtung, Steckdosen, smarte Rollos und was noch so kommen wird. In Sachen Sound hat man mittlerweile die Eneby-Reihe im Angebot, zudem hat man sich schon einen starken Partner gesucht: Sonos. Seit Ende 2017 ist bekannt, dass die beiden Unternehmen etwas planen und seit Juni 2018 weiß man, dass es um Lautsprecher geht, die sich Multiroom nutzen lassen. Das Ziel von IKEA und Sonos: ein Soundsystem, welches drahtlos arbeitet, sich aber jeder leisten kann. Die Lautsprecher hören auf den Namen SYMFONISK, bisher gab es aber nur vage Informationen.

Nun hat man bei IKEA ein bisschen geplaudert. SYMFONISK soll sich als klassischer Lautsprecher nutzen lassen, kann aber auch in Möbeln versenkt werden, des Weiteren – und das ist das Spannende – soll SYMFONISK sich in das Sonos-System einbinden lassen wie ein herkömmlicher Sonos-Lautsprecher. Ebenfalls kann man über einen der Lautsprecher das Smart Home steuern, beispielsweise das von IKEA. Das spricht für eine Unterstützung von Alexa und Google Assistant. Weitere Details oder gar Preise? Gibt es nicht. Außer einen ungefähren Termin. August 2019.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

4 Kommentare

  1. Vieleicht kommt ein günstige bassbox von IKEA für das sonosystem . Mal schauen

    • Günstiger Sub (Sonos Core Sub) soll von Sonos in der Pipeline sein… war letzthin Diskussion in eine Sonos Gruppe. Glaube $499.-!
      Oder einfach sonos S18

  2. Geplaudert? Das ist der Start einer groß angelegten Kampagne…

  3. Vielleicht kommen ja „Tonmöbel“ zurück – versenkbare Lautsprecher – ich bin noch mit Musikschränken oder -truhen großgeworden , mit 10-er-Wechsler , Tobandfach und Barfach!!!, letzteres meist verspiegelt und beleuchtet für die Flaschen mit all den bunten gehaltvollen Füllungen smile – und so schlecht klangen die kisten gar nicht . Die großen Gehäuse waren nicht totbedämpft sondern Teil der Klangerzeugung .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.