IKEA TRÅDFRI mit Apple HomeKit nutzen

IKEA hat ein Update veröffentlicht, welches die smarten Lampen des Unternehmens mit Apple HomeKit verheiratet. Nutzer können die Lampen von IKEA in ihrer vertrauten Home-App nutzen und auch Siri über Sprache anweisen, die IKEA-Lösung zu schalten. Was wichtig zu wissen ist: Ihr benötigt dazu weiterhin das Gateway von IKEA. Die Birnen alleine genügen nicht. Des Weiteren wird natürlich die Home-App von Apple benötigt sowie die IKEA-App in der aktuellen Version vom 1. November.

Sind eure IKEA-Lampen eingerichtet, so könnt ihr in die Einstellungen der IKEA-TRÅDFRI-App gehen, dort klickt man auf Integrationen und wählt Apple HomeKit aus. Hier wird der Code angezeigt, der benötigt wird, wenn man in Apple Home eine Smart-Home-Komponente einrichten möchte und kein Scan-Code vorhanden ist.

Im Anschluss taucht das Gateway in der Home-Oberfläche auf und ihr könnt alles wie gewohnt über diese App steuern. Und nun ihr: Werden die Lampen von IKEA nun jetzt eine Ecke attraktiver für euch?

Auch zum Thema:

IKEA TRÅDFRI: Neue Chargen lassen sich ohne Gateway in Philips Hue einbinden

IKEA TRÅDFRI mit Philips Hue und Amazon Alexa nutzen

Smart-Home-Beleuchtung IKEA TRÅDFRI ausprobiert

Smart-Home-Beleuchtung: IKEA TRÅDFRI gibt es jetzt auch mit Farbwechsel

IKEA TRÅDFRI: Alexa-Skill & Update für Alexa und HomeKit, App fehlt noch

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

40 Kommentare

  1. Jetzt endlich sinnvoll über Alexa ohne frickellösungen möglich 🙂

  2. Mich stört der Gateway Zwang noch ein wenig

  3. Jetzt steht der „Smartifizierung“ der gesamten Wohnung nichts mehr im wege, und das zu einem bezahlbaren Preis.

  4. Ich habe die Lampen in mein Hue System eingebunden. Wenn ich das Update mache, sind die Lampen dann immer noch in hue eingebunden oder muss ich die neu connecten? Und geht hue Integration UND home Kit gleichzeitig?

  5. Braucht man den Gateway auch als Alexa Skill in Kombination mit einem Echo Plus?

  6. Ich bleibe bei meinen oldschool Funkfernbedienungen.

  7. Wie sieht das eigentlich mit der Reichweite der Lampen aus bei IKEA ? Bei meinen Hue Lampen weiß ich dass die untereinander ein Mesh bilden.. also von einer Lampe zur nächsten. Dadurch hab ich trotz nur einer HUE Basis überall die Möglichkeit Lampen zu steuern. Wie macht IKEA das ?

    Hatte schon überlegt ggf. mein ganzes HUE Geraffel gegen IKEA auszutauschen da neue Lampen dort wesentlich erschwinglicher sind.

  8. Besteht schon eine Möglichkeit, dass nötige Update ohne das Ikea Gateway einzuspielen? Nutze die Lampen aktuell mit Philips Hue.

  9. Mich würde interessieren ob ich die Lampen, wenn ich sie geupdatet habe irgendwie in mein hue System einbinden kann und HomeKit steuern kann, oder geht das nicht? Mir ist klar das ich ein Update über das Ikea Gateway und die App machen muß, aber kann ich die danach wieder in hue einbinden und über HomeKit steuern? Über eine genaue Anleitung würde ich mich feuen!

  10. Ich habe es in meiner Mittagspause nicht geschafft die Bridge einzubinden. Nach dem Koppeln bekommen ich eine Fehlermeldung. Ich hoffe ich kann mit Siri UND Alexa die Lampen steuern. Für mich ein riesen Gewinn per Sprache und komplexen Regeln (Geofancing) das System zu steuern. Allein die App hatte zu wenig Vorteile gegenüber dem guten alten Wandschalter.

  11. Hallo, gibt es von Ikea auch smarte E14 Leuchtmittel in Kerzenform oder bin ich nur zu dumm diese online selbst zu finden. Im Kronleuchter sehen runde einfach schlecht aus.

  12. Funktioniert die HomeKit Anbindung auch mit hue Lampen die mit der Ikea Bridge verbunden sind?

  13. neindankeichmöchtekeinennamenangeben says:

    Google Assistant wohl weiter außen vor. Hat jemand Gerüchte gehört, wie es damit steht?

  14. Bei mir wird die Tradfri Bridge in der Home App nicht angezeigt. Der Alexa Skill funktioniert nach einem kurzen Schluckauf hingegen. Lässt sich bei dir ALexa und Siri „simultan“ nutzen?

  15. @Richie Smarte E14 Leuchtmittel in Kerzenform (für nur 6,99) gibt es, aber nach Berichten über Flackern bei einigen davon bei einigen Usern hat IKEA die erst einmal aus dem Verkauf genommen, um sie zu prüfen/überarbeiten. Ich selbst habe zwei davon, die nicht flackern und problemlos funktionieren.

  16. Jetzt fehlt eigentlich nur noch die Google Assistent Integration… Will eigentlich ein Google Home haben

  17. Bei mir wird das Gateway in Home nichtmehr angezeigt. Heute Morgen war es dort noch zu sehen. Was muss man da machen?

  18. @Flekki für die Lampen liegt ja bis jetzt gar kein Update vor. Aber sonst müsste man für ein Update der IKEA Lampen alle IKEA Lampen aus Hue entfernen, resetten, in das IKEA Gateway einbinden, updaten, resetten und dann wieder in Hue einbinden. Keine Rose (in meinem Fall: hunderte Euro gespart) ohne Dornen.

  19. @Jörn Das Mesh-Netzwerk bei Hue und Tradfri ist dasselbe, denn das Mesh Netzwerk ist Teil des Zigbee Standards und da des ZLL Protokolls, das beide (sowohl Hue als auch Tradfri) benutzen.

    Wieso „HUE Geraffel gegen IKEA“ austauschen. Das bast doch bestens zusammen. Alle Tradfri Lampen lassen sich problemlos in die Hue Bridge einbinden.

  20. @Markus: Bei mir hat ein großer Reset der Bridge geholefen. Alle Lampen neu anlernen und dann noch mal in der Home App den Cose aus der Tradfri app eingeben. Alexa und Siri funktionieren simultan.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.