IKEA TRÅDFRI: Bunte Smart-Home-Birnen nun auch online

In der letzten Zeit waren hier die smarten Birnen von IKEA ab und an Thema. Liegt ganz einfach daran, dass man diese mittlerweile auch in Philips Hue einbinden und sie so auch via Amazon Alexa auf Zuruf steuern kann. Nette Sache, die bald mit der Unterstützung von Apple HomeKit und dem Google Assistant für viele noch interessanter sein dürfte. Fairerweise muss man sagen: Die Hue-Beleuchtung kostet mehr, ist aber farblich auch um einiges besser. Dennoch reicht vielen Einsteigern vielleicht der Spaß von IKEA. Die LED-Birnen der Reihe TRÅDFRI kann man farblos schon lange Zeit bei IKEA online kaufen, die bunten tauchten erst im August in den einzelnen IKEA-Stores auf und waren bislang nicht online verfügbar.

Dies hat man aber nun geändert, allerdings findet man online erst einmal nur das „Dimmer-Set, Farb- und Weißspektrum grau/weiß“, welches ohne Gateway daherkommt, dafür mit einer LED und der Fernbedienung. Kostet 34,99 Euro. Sofern man eine neue Charge hat und eine Hue-Bridge, braucht man unter Umständen weder Gateway noch Fernbedienung. Von daher wird man den meisten wohl vom Kauf abraten können, weil es eben die bunten Birnen nicht alleine gibt, sondern derzeit nur im Bundle. Dieser Beitrag dient nur den Hardcore-Interessierten, die zum Ausprobieren keinen IKEA in der Nähe haben und sich vielleicht einmal eine TRÅDFRI mit Gateway bestellen wollen.

Passend zum Thema:

Ikea TRÅDFRI LED-Lampe GU10: Smart-Home-Lampe für 6,99 Euro

IKEA TRÅDFRI: Neue Chargen lassen sich ohne Gateway in Philips Hue einbinden

IKEA TRÅDFRI mit Philips Hue und Amazon Alexa nutzen

Smart-Home-Beleuchtung IKEA TRÅDFRI ausprobiert

Smart-Home-Beleuchtung: IKEA TRÅDFRI gibt es jetzt auch mit Farbwechsel

Smarte Lampen: IKEAs TRÅDFRI unterstützt Apple HomeKit und Philips Hue

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. Hallo !!
    Gibt es schon irgendwo Informationen ob die Tradfri Fernbedienungen auch mal mit Hue kompatibel sein werden (sprich ins Hue eingebunden werden können) ?!

  2. Siehe meinen Kommentar vom 10. Oktober 2017 um 13:09 Uhr.

  3. @sti0: Danke für den Hinweis. Das hatte ich gelesen und auch schon ausprobiert. Mir gehts aber haupsächlich darum die Fernbedienung an die Hue Bridge anzulernen. Ich habe bisher im Netz nichts gefunden, aber vielleicht hat ja jemand Informationen ob es für die Tradfri Fernbedienungen auch mal ein Firmwareupdate geben wird um diese mit der Hue Bridge zu nutzen.

  4. Also ich hatte es damals nicht geschafft die Remote an die Bridge zu koppeln. Lediglich an einzelne Lampen (die dann nicht mehr per Bridge ansprechbar waren). Habe mein Ikea Zeug aber auch wieder zurück gegeben und durch weitere Hue Birnen ersetzt. Die geschilderten Probleme mit dem Jung Schalter treten nun bislang nicht mehr auf.

    Apropos JUNG Schalter, dieser wird an die Bridge gekoppelt, ist aber nicht in Hue ersichtlich. Sprich 3. Anbieter werden in der Hue Bridge und auch über die Hue API nicht dargestellt. Das fand ich auch etwas Schade, da so mittels Heimautomatisierung noch einiges mehr drin wäre.

    Um deine Frage abschließend zu beantworten, es steht in den Sternen ob jemals die Ikea Remote an die Bridge gekoppelt werden und dort auch verwendet werden kann( es muss ja dann via Bridge eine Kopplung an die entsprechenden Lampen erfolgen). Ich für meinen Teil würde nicht darauf wetten und bei Bedarf lieber ein paar Euro in einen Hue Tap investieren, der dann auch per API ausgelesen werden kann und 100% mit dem Hue System funktioniert.

    Aus meiner Erfahrung heraus würde ich derzeit von einem Mischbetrieb von Hue und tradfri abraten. Dies bezieht sich zumindest darauf, wenn alle Lampen in einem Raum konfiguriert werden und weitere Gadgets (Schalter von 3. Anbieter). Ich könnte mir vorstellen, dass ein System bei dem Hue im Wohnzimmer und tradfri im Schlafzimmer an die Bridge gekoppelt werden durchaus reibungslos funktionieren könnte.

  5. Hallo !
    Ein kleiner Tipp unter der Voraussetzung:
    – Tradfri Bridge vorhanden
    – Hue Bridge vorhanden
    – ungenutzter Raspberry Pi in der Ecke
    – Tradfri Fernbedienung(en) (die Runden) vorhanden und zur Zeit Nutzlos
    – ein wenig Zeit und gewillt etwas zu „Fummeln“

    dann mal einen Blick auf Home Assistant werfen.
    Damit habe ich es zumindest geschafft mit den Tradfri Fernbedienungen Lampen ein- und auszuschalten.
    Dimmen und Farbwechsel geht damit, soweit ich es jetzt erstmal hinbekommen habe, leider nicht.
    Zumindest ein kleiner Anfang und die Fernbedienungen liegen nicht nutzlos rum bis es vielleicht, hoffentlich mal ein Firmwareupdate gibt um sie direkt mit der Hue Bridge zu nutzen.
    Aber wie gesagt, die Installation auf dem Pi dauert (bis zu 2 Std.) läuft aber autonom.
    Die Konfiguration läuft im weiteren über YAML, die Seite mit den Anleitungen ist komplett auf Englisch !
    Aber wen das nicht stört…….viel Glück

  6. Hast du auch einen Link zur Anleitung?

  7. Gab/gibt leider keine Anleitung genau für diesen Fall.
    Das habe ich mir dann per Try and Error selber zusammengestrickt.
    Grundsätzlich aber Home Assistant auf einem Raspberry Pi installiert.
    Die Hue Bridge und Tradfri Bridge dort eingebunden.
    Die Tradfri Fernbedienungen an die Tradfri Bridge angelernt.
    Dann in Home Assistant eine „Automation“ erstellt die dann auf die Fernbedienung reagiert und das an die Hue weiterleitet (leider nur ein/ausschalten).
    Home Assistant findest du im ersten Treffer bei der Googlesuche !
    Gruß

  8. Achso sorry, hatte das Home Assistant überlesen. Den habe ich schon seit geraumer Zeit produktiv bei mir laufen. Aber eine Lösung wäre das für mich nicht, da ich ja HUE Bridge und Tradfri Gateway parallel betreiben müsste. War jetzt auch rein Interesse halber, da ich mein IKEA Krempel eh schon zurück gebracht habe.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.