Anzeige

IKEA Symfonisk: Sonos-kompatibler Lautsprecher kostet 99,95 Euro

Design Week in Mailand. Mit dabei IKEA und Sonos. Die kündigten ja bereits an, dass es Lautsprecher geben wird. Symfonisk-Lautsprecher von IKEA, die sich sowohl als Regal nutzen lassen – aber wohl auch in das System von Sonos eingebunden werden können. Details werden gleich noch bekanntgegeben, aber die unverbindliche Preisempfehlung steht schon einmal. Unter 100 Euro. Doch der Preis ist bekanntlich nicht alles, der Sound muss stimmen. Mal schauen, wie sich der gestaltet – ansonsten kann ich mir vorstellen, dass es vielleicht zahlreiche Anwender gibt, die ihr Sonos-System nun aufrüsten in einigen Räumen wo vielleicht nicht direkt Alexa im Lautsprecher benötigt wird.

Update: Eine Lampe als Lautsprecher ist auch offiziell.

Danke Christian

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Joa… in weiß und wenn er mindestens so gut klingt, wie eine Play:1. Ich brauche nicht überall Alexa.

    • Weiß fände ich auch interessanter bei meiner Einrichtung in manchen Räumen. Allerdings habe ich mich schon aufs Google Assistant kompatible Lautsprecher und Chrimecasts eingeschossen. Hoffentlich kommt da noch ein Update. War für Sonos ja mal angedacht, wenn ich mich Recht entsinne. Hatte aber nicht warten wollen und daher auf die Onkyo G3s gesetzt. Falls die Ikea Lautsprecher bis nächsten Frühling noch den G Assistent unterstützen, wären die eine Alternative für die Nachttische, wenn das Schlafzimmer neue Möbel bekommt

  2. was kann man denn auf einem Lautsprecherregal abstellen, was nich über die Vibration irgendwann runterhüpft? oder werden die Gummiert sein?

  3. Lach ! Das „runterhüpfen“ von Gegenständen von einem Möbel , das auch Ton wiedergibt verhindert man durch nachbarschaftskonforme Abhörlautstärken… grins . Ich kenne Wohnungen , in denen nimmt man Baldrian wenn der Nachbar Herzklopfen hat , so gut leiten die Wände Schall weiter !

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.