IKEA: Neue Informationen zu den smarten Verdunkelungsrollos Kadrilj und Fyrtur

Kadrilj und Fyrtur sind keine Namen aus einer nordischen Sage, stattdessen handelt es sich dabei um smarte Verdunkelungsrollos, die eigentlich schon im Handel sein sollten. Wir berichteten ja bereits über die Smart-Home-Bemühungen von IKEA, in denen jene Rollos das jüngste Produkt darstellen sollten.

Ende Januar konnten wir für euch in Erfahrung bringen, dass die Rollos sich verzögern werden, wenn auch nicht langfristig – man sprach von März als Termin für die Rollos, die sich mittels App steuern lassen. Nicht nur IKEAs App soll hier die Zentrale sein, auch HomeKit von Apple soll machbar sein. Und an jener App scheint nun die Verzögerung zu hängen, wie wir erfahren konnten. Folgendes Statement konnten wir bekommen:

Wir möchten unseren Kunden immer das bestmögliche Produkt anbieten. Im Fall der smarten Rollos FYRTUR und KADRILJ haben wir deshalb entschieden, dass wir erst dann mit dem Verkauf beginnen, wenn sich ihre Funktionalitäten im vollen Umfang nutzen lassen und die Steuerung auch per TRÅDFRI App möglich ist. Daher wird sich der Verkaufsbeginn noch etwas verzögern.

Schaut man sich den bisherigen Zeitplan an, dann könnte man meinen, dass es somit tatsächlich der April wird. Offiziell ist es allerdings nicht, und so steht die Aussage, dass es derzeit keinen genauen Termin für das Update und somit auch den Verkaufsstart der smarten Rollos in Deutschland gibt. Dann warten wir mal ab, was genau geschieht. Beide Rollos werden sich sowohl per Tradfri-Fernbedienung, aber auch per App steuern lassen und so auch von unterwegs zur Not für eine Anwesenheitssimulation sorgen, falls das mal notwendig werden sollte. Für das KADRILJ verlangt IKEA ab 99 Euro, für das FYRTUR wird die Summe von ab 119 Euro fällig.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Ich finds halt geil, dass die Dinger doppelt so viel kosten sollen, wie ein Rolladenmotor… irgendwie makaber… Vor allem hab ich überall doppelflüglige Fenster, heisst: 2x Rollo… da sagt irgendwas nein in mir…

    • Und was macht man, wenn kein Leerrohr zum Rolladenkasten verlegt ist?

      • Fritz Weberling says:

        Kommentieren um des Kommentars Willen…
        Die IKEAs laufen mit Akku…

      • Dann geht man zur nächsten Steckdose und ist ein bisschen kreativ 😉
        Hättest auch fragen können, was die Leute machen, die gar keine Rolläden haben..

        • Ja, was machen denn Leute die keinen Rolladen haben? ‍

          • Ja das ist eine sehr gute Frage!! Die lassen aktuell die Rollos einfach per Hand runter, denn die smarten von Ikea gibts ja noch nicht. So ist das bei den Leuten ohne Rolladen.. Schwierige Situation, ich weiß!

    • zitat: doppelflüglige Fenster, heisst: 2x Rollo

      ernsthaft?? Meckern ohne nachdenken?? Das Rollo wird nicht am Fenster befestigt und dem Rollo ist es egal ob du ein oder zwei Flügel hast, Hauptsache es ist breit genug. Auf den Produktfotos sieht man auch zwei Flügel.

    • Naja von Somfy kostet ein vergleichbarer Rolladenmotor mit Akku ~148 Euro bei Siro ~120 ohne Rollo.
      Seh da jetzt im Preis nicht das Problem.

      • Also bei mir würde sich der Rolladenmotor mit Akku direkt lohnen, denn ich bräuchte 2x FYRTUR in 1m breite, macht 280€ für die Ikea Rollos, bei nem Rohrmotor bin ich bei max. 80€ oder ab 148€, wie beschrieben für die Akkuvariante..
        Achja.. Rolladenmotoren gibt es auch mit Akku und Solar… ist ja eh am Fenster und nach draußen kommt man ohne Probleme mit dem Kabel 😉

  2. phrasemongerism says:

    Ich warte immer noch auf das smarte Scheißhaus… Man ey, so ein Quark. Hauptsache überall muss jetzt neuerdings smart drauf stehen, nur weil man es mit einem Smartphone oder Smarthome betreiben kann… Das smarteste bei den meisten Geräten ist das Ding selber, weil es bei den Usern nicht weit her ist mit Smartness…

  3. Gibt es irgendeine Info oder hat irgendjemand eine Ahnung, wann von Tradfri mal E14-Glühbirnen als RGBW-Version bei Ikea erscheinen sollen? E14 gibt es bisher nur ohne Farbe und genaue Infos kann ich nicht auftreiben.

  4. Thomas Braun says:

    IKEA Frankreich hat jetzt wohl August als Verfügbarkeit für die beiden Rollos angegeben.

  5. Die Steckdosen stehen auch noch immer aus ….
    Ich glaube, das sich die Rollos auch noch lange Zeit lassen werden.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.