IKEA MYRVARV: Smarte LED-Lichtleiste startet in Deutschland

IKEA hat heute seinen Online-Katalog neu bestückt. Darunter auch die Ankündigung aus dem Bereich Smart Home, nämlich die 2 Meter lange LED-Lichtleiste MYRVARV. Die dimmbare und flexible LED-Lichtleiste MYRVARV sei laut IKEA besonders anpassungsfähig – sie lässt sich zuschneiden und auch „um die Ecke“ anbringen.

Schon Deichkind wussten: LED unterm Bett, LED unterm Schrank, LED unterm Sofa (leider geil).

Gesteuert wird sie mit einer Fernbedienung oder auch mittels des „IKEA Home smart Systems“. Über die App lässt sich für die Lichtleiste auch eine Zeitschaltuhr einrichten. 19,99 Euro werden laut IKEA fällig. Ein guter Kurs, doch sollte man bedenken, dass noch einmal die Anschaffungskosten für einen Tradfri-LED-Treiber hinzukommen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Biff Tannen says:

    geile Bildunterschrift!

  2. Lässt sich die Lichtleiste in ein Smarthome System (ioBroker) integrieren?

    • Sollte Zigbee V3 sein und damit theoretisch. Zumindest funktionieren meine Tradfri Geräte alle mit Zigbee V3 und meinem Zigbee V3 USB dongle mit Home Assistant. Wie es mit ioBroker aussieht, weiß Ich leider nicht.
      Ob für diese neue Leiste erst manuell von jemand die Unterstützung programmieren muss, oder ob es auch so direkt gehen sollte, kann Ich dir leider auch nicht sagen.
      Am besten in nochmal in einem Fachforum nachfragen, mittelfristig sollte es aber definitiv und ohne Probleme möglich sein.
      Grüße

      • Da der Stripe den Tradfri Dimmer als Netzteil braucht ist es 100% kompatibel. Den gibts ja schon länger.
        Ich hab mehrere Tradfri Dimmer hier in meinem Hue Sytem und auch über Homebridge in Apple Home drin. Easy.

  3. Eine Variante die das Weißspektrum (warm kaltweiß) abdeckt wäre sehr cool.

    Kann jemand vielleicht einen Lightstrip (steuerbar mittels Zigbee) empfehlen?

    • Schau dir den von Lifl an, Zigbee & günstig.

    • Schau dir den Stripe von LIDL an. Der funkt Zigbee, ist günstig und kann auch bunt!

      • Jup,, funktioniert 1A mit Home Assistant über Zigbee (ConbeeII). Ist bei mir im Einsatz mit apative lightning (über hacks) https://github.com/basnijholt/adaptive-lighting

        Der HUE Strip ist qualitativ besser, aber für mein Arbeitszimmer und als passive adpaptive Tageslichtbeleuchtung reicht der LIDL Strip völlig aus.

        • Danke für eure Tipps, werde ich mir näher anschauen.

          Übrigens läuft auch HA inkl. Adaptive Lighting bei mir, der ConbeeII ist auch vorhanden, aber noch nicht eingerichtet.

          Aktuell läuft noch das Licht über Tradfri, aber da wollte ich mich eh mal dran setzen 😀

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.