iHub: USB-Hub remixed

Hach ja, die Asiaten: ich liebe deren Erfindungsgeist. Entweder kopieren sie oder mixen alles kreuz und quer – und aus einem guten Remix entwickelt sich bekanntlich alles Neue. Aber genug der Technik-Philosophie – ich wollte den Apple-Fanboys (oder solche, die sich dafür halten) mal wieder ein „Für unter 10 Dollar“-Gadget zeigen – den iHub.


Natürlich nicht von Apple, natürlich nur ein Plagiat – dafür allerdings ein ganz geckiges. Ein USB 2.0-Hub mit vier Anschlüssen. Hey – er leuchtet! Wer so etwas kauft, der kauft auch „echte Rolex-Uhren“ auf dem Basar in Istanbul. Hab ich mir sagen lassen. Ich warte dann mal ab, ob Apple einen eigenen USB-Hub baut, der dann 69.90 Euro kostet 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

15 Kommentare

  1. Wär mir jetzt auf den ersten Blick im Video nicht aufgefallen, dass das ein Plagiat ist. Die werden auch immer besser… :/

  2. Hast du mal ein Link zum Bestellen? 😉

  3. Daniel S. says:

    und wo kann man das Ding kaufen? 😀

  4. Ich hätte gerne nen USB Hub von Apple. Vor allem weil der dann vermutlich auch genügend Bums hat (2A statt 500 mA), um ein iPad zu laden. Falls jemand einen USB Hub kennt, der das auch heute schon tut, bitte Info!

  5. da bin ich ja mal gespannt 🙂 passt ganz gut zu meiner tastatur

  6. Mir gefällt die Prägung vom Logo nicht. Gibt irgendwie einen unschönen Rand. Im dunkeln sieht man es natürlich nicht.

  7. @TabTwo: Bin auch auf der Suche nach einem USB Hub der das kann…

  8. Pfft. Kabel sind ja so 90er. Gibts das auch Wireless?

  9. Mike Lowrey says:

    Schick sieht er ja schon aus…^^

  10. hat jemand eigentlich erfahrungen gemacht, wie das mit dem zoll ist?
    habe mir mal einen druckkopf aus amerika bestellt, wert war etwas über 50$, der zoll hats abgefangen, ich musste zahlen…
    der ihub ist auch bei ebay zu bekommen, sogar noch unter 5€… die frage ist nur, ob der zoll, wenn er soetwas abfängt, stress macht wegen markenrechten… wie weit kann das dann gehen? lohnt sich der stress? (ich meine für 5€ könnte man das ding notfalls auch als bieröffner gebrauchen ;))) )
    grüße

  11. Ist Zoll und Einfuhrsteuer frei wenn du unter 26 € bleibst. Das mit den Markenrechten ist ne nette Frage…

  12. fellowweb says:

    Interessant wird das doch eigentlich erst richtig, wenn das über Thunderbolt läuft und noch gleichzeitig als Thunderbolt/Mini DisplayPort-Adapter für HDMI-/DVI-/VGA-Ausgäne dient, ähnlich diesem Adapter hier: http://www.delock.de/produkte/gruppen/Konverter/Delock_Adapter_Displayport_mini_Displayport_SLASH_HDMI_SLASH_DVI_29pin_61768.html

    🙂