IFA 2014: Samsung Galaxy Note Edge vorgestellt

Nicht nur das Samsung Galaxy Note 4 wurde auf der IFA 2014 vorgestellt, sondern auch etwas überraschend das Samsung Galaxy Note Edge, welches fast identisch mit dem Samsung Galaxy Note 4 ist. Die Hardware und die meisten Funktionen sind 1:1 übernommen worden – wenn da nicht das Display wäre. Schaut selber:

IMG_0496Hierbei handelt es sich um ein Phablet, welches mit abgerundetem Display daherkommt. Hierdurch wird das Display etwas verbreitert und eben jener Platz bietet Raum für Zusatzfunktionen. Ihr seht es schon im ersten Screenshot: auf der abgerundeten Seite des Samsung Galaxy Edge lassen sich Zusatzinfos anzeigen.

IMG_0494

Definierbare Apps, Schnellzugriffe und auf Wunsch auch die Mediensteuerung, wenn ihr einen Film schaut. Liegt das Gerät flach auf dem Nachttisch, so kann man wie an Aladins Wunderlampe an der Rundung reiben, um die Uhrzeit zu erfahren. Persönliche Meinung dazu? Samsung zeigt, was man herstellen kann.

IMG_0497

Ich selber fand das Gerät nicht praktisch zu bedienen. Bei der Bedienung kam es zu Fehlfunktionen, weil ich während des Bildschirm-Wischens mit meinem Handballen gleichzeitig die gewölbte Seite „bediente“. Auch den den angeblichen Mehrwert fand ich eher mau. Wow-Effekt als Gerät: ja. Nützlichkeit eher nein. Aber: dies ist nur persönliche Meinung.

Ansonsten ist man wie beim Samsung Galaxy Note 4 unterwegs: Metallrahmen, Gorilla Glass, QHD-Display und die erwähnten Software-Funktionen. Auch die Rückseite ist identisch, diese erinnert an wie beim Vorgänger schon an Fake-Leder. Wie beim Samsung Galaxy Note 4 nannte Samsung auch hier weder Preise noch Verfügbarkeiten in den einzelnen Märkten.IMG_0466

Die Spezifikationen des Samsung Galaxy Note Edge

5,7 Zoll SAMOLED Display mit 2560×1440+160 Pixeln (QHD)
Qualcomm Snapdragon 805 SoC mit 2,7 GHz Quad-Core und LTE Cat 6
32 GB interner Speicher erweiterbar via MicroSD
3GB Arbeitsspeicher
3.000 mAh Akku mit Quick Charge Technologie (220 mAh weniger als bei dem Galaxy Note 4)
Android 4.4.4
16 MP Kamera mit OIS auf der Rückseite
3,7 MP Kamera mit f1.9 und 120°-Funktion auf der Front
151.3 x 82.4 x 8.3mm, 174g

Bildschirmfoto 2014-09-03 um 08.33.35 Bildschirmfoto 2014-09-03 um 08.33.43

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. haha seht aus wie die Fake pics vom Iphone 6 mit dem bis zu den seiten reichendem display, obwohl das war beidseitig.. hier zu sehen: http://tinyurl.com/qj7jn66

    irgendwie nice.. wenns was bringt… visuell aufjeden Fall nice..

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.