IFA 2022: Akkreditierung für Presse- und Medienvertreter gestartet

Die IFA öffnet 2022 wieder ihre Pforten in Berlin. Medienvertreterinnen und Medienvertreter, die vom 2. bis 6. September an der IFA 2022 teilnehmen möchten, können sich nun für die Veranstaltung akkreditieren. Registrierte Medienvertreter erhalten unter anderem exklusiven Zutritt zu den offiziellen IFA Media Days. Am 31. August und 1. September können sie die Pressekonferenzen der IFA-Aussteller live auf dem Berliner Messegelände erleben. Wie immer geht’s ja für die Presse etwas früher los, bevor die IFA für Zuschauer geöffnet wird. Sicher wird es wieder zahlreiche Möglichkeiten geben, der IFA beizuwohnen, selbst wenn man kein YouTuber, Journalist oder Blogger ist. Wichtig ist: Tickets sollen vorab vorhanden sein. Es gibt keinen Kartenverkauf vor Ort und keine Registrierungsschalter an den Eingängen.

Save the Date

25.08., 11 Uhr – IFA 2022 Auftakt-Pressekonferenz

31.08. & 01.09. – IFA 2022 Media Days

31.08., 13 Uhr – IFA Opening Press Conference

01.09., 18 Uhr – ShowStoppers – Registrierung erforderlich

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Kann man die Redaktion von euch auch antreffen? Ist bestimmt spannend, sich auszutauschen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.