Anzeige

IFA 2013: Samsung und Lookout schließen strategische Partnerschaft

Samsung und Sicherheitsspezialist Lookout werden heute Abend auf dem Samsung Unpacked Event eine strategische Partnerschaft bekanntgeben. Beide Unternehmen arbeiten eng bei der Sicherheitsplattform Samsung KNOX zusammen, mit der Samsung „die Nummer eins bei Unternehmen werden und Blackberry endgültig verdrängen will“, wie man selbstbewusst mitteilt. Lookout fügt KNOX mit seiner Cloud-basierten Echtzeit-Lösung eine zusätzliche Schutzschicht hinzu.

main-visual

Für das Unternehmen ist dies der erste Schritt in den Geschäftskundenmarkt. Normalen Benutzern ist Lookout vielleicht auch bekannt, hier wird für private Benutzer eine Sicherheitssoftware angeboten, die das Smartphone mit diversen Schutzmechanismen ausrüstet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Ich darf seit gestern auch im Besitz eines Nexus 7 erwähnen und hatte im Werkszustand die app von Lookup auf dem Homescreen. Bisher habe ich mich allerdings wenig mit Sicherheitslösungen für Android beschäftigt, da ich weder unbekannte Apps installiere noch unumsichtig meine Daten verteile. Gibt’s hier Erfahrungen oder Tipps? Sicherheitslücken und mögliche Angriffe gibt es schließlich immer. Nur die Frage ist, inwieweit mich eine Softwarelösung hierbei unterstützen kann…

  2. Geschäftskunden haben eigentlich grundsätzlich wenig Interesse an cloudbasierten Lösungen… das wird auch Lookout nicht ändern.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.