IFA 2013: Hisense bringt UHD-TV nach Europa

Europapremiere für einen der größten Hersteller von TV-Geräten in China. Hisense wird auf der IFA den Prototypen eines UHD-TV präsentieren. Das bislang größte Modell von Hisense kommt mit einer Auflösung von 3840 x 2160 Bildpunkten daher. Das Modell mit seiner gewaltigen Bilddiagonale von 279 cm (110″) wird am Stand von Hisense (Halle 25, Nr. 145) ausgestellt und kann dort von euch begutachtet werden.

110inch_presspicture_72dpi_RGB

Übrigens: kleine Meinung zum UHD- und 4K-Hype: Ja, die Bilder sehen natürlich atemberaubend aus, wenn das Material stimmt. Lasst euch davon aber nicht irre machen. Warum? Weil es weder jetzt noch in der nächsten absehbaren Zeit Inhalte über das normale TV-Netz geben wird. Ja, Sky testet wohl schon ein wenig aber die ganzen anderen Sender werden da erst einmal wenig machen. Eine – wenn auch gut aussehende – Zukunftsmusik. Upscaling ist zwar vorhanden, aber ersetzt eben doch keine echte gelieferte Auflösung. Kollege Thomas Cloer schrieb dazu bereits die Tage etwas – und ich bin da ganz bei ihm.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. ich sehe den 4k hype als berechtigt an, denn im gegensatz zu damals vor 10 jahren als es zwar hd fernseher gab aber noch lange keine hd-sender, ist es doch jetzt so, dass die hochrechnung der hd-inhalte auf 4k wirklich gute ergebnisse bringen soll.

  2. Ein echt geniales Gerät. Zumindest wenn man statt einem Beamer unbedingt einen Bildschirm will 😉

  3. Eine interessante Technik, aber auch hierbei müssen erst einmal ein paar Jahre ins Land gehen, bevor die Technik wirklich sinnvoll einsetzbar ist.

    Genau wie bei FullHD damals auch.

  4. Beamer macht mehr Sinn bei der Auflösung.

    Und man kann es gut für Bilder gucken nutzen.

  5. Die meisten Sendungen sehen schon auf großen Diagonalen ziemlich mies aus – da wir auch 4K nichts dran ändern. Klar, bei manchen Sendungen wirken die Bilder wirklich brillant, auch unter HD – allerdings z.T. geradezu übertrieben/unnatürlich farbig so dass der Eindruck wohl vor allem auf eine (zu) starke Farbsättigung beruht. Gibt ja auch stimmen, die den Hype um die höchste Auflösung eher kritisch sehen und eher auf eine höhere Bildrate beim Ausgangsmaterial setzen. Letztlich müssen die Hersteller aber mit irgendwas Punkten bzw die Aufmerksamkeit auf sich ziehen – ob es Sinn macht oder nicht. Ob Mhz, CPU-Kerne oder eben 4K/UHD

  6. Naja, in den einschlägigen Quellen mygul… *räusper* bekommt man schon viele Filme in sehr hoher Auflösung. Wird Zeit, dass die Fernseher da mithalten…

  7. Was nützt einem die hohe Auflösung, wenn das Meiste was im Fernsehen läuft, genauso informativ flach ist wie die Geräte selber?

    Das ist die Umkehrfrage zu dem alten Nerd-Spruch: „Das Leben ist scheiße, aber die Auflösung ist geil!“

  8. Ich finde das auch ein wenig übertrieben.
    Wofür solche Auflösungen auf einem WohnzimmerTV von vielleicht 55″. Wie nah soll ich davor sitzen, damit man den Auflösungsvorteil noch wahrnehmen kann ?
    Das Auge hat nunmal nur eine begrenzte Auflösung.
    Wenn man sich dann anguckt, dass die Öffentlich Rechtlichen Sender eh nur in 720p senden sind wir von 4k noch sehr weit entfernt.

  9. Weil eine Klotür in meinem Palast direkt gegenüber meinem Prunksaal angeordnet ist, kann ich jetzt endlich bei offener Klotür TV gucken. Früher konnte ich da bei 18 Metern Entfernung kaum noch was erkennen. Geil! Wurde aber auch langsam Zeit.

  10. Also ich bin der Meinung dass 4K und 8K beim UHD-TV sicherlich das Top-Thema für die kommenden Jahre werden könnte, zumal durch diese neue Technik endlich auf Brillen bei 3D Fernsehern verzichtet werden kann und 3D Filme in Full-HD wiedergegeben werden.

    Gespannt bin ich wie diese exorbitant hohen Datenströhme überhaupt im Fernseher landen und welche Spezifikationen an Receiver und weitere Hardware gesetzt werden.

  11. Wenn die Preise stimmen, ist es mir wurst, ob es 4k-Inhalte gibt. Auch 4k-Camcorder interessieren mich erstmal nicht. Ich nutze meinen 40-Zoll-TV als riesigen PC-Monitor. Ein paar Pixel mehr könnte ich hier schon gebrauchen;-)

  12. Nun denkt doch nicht immer an Filme. Erst mal ist das ein Bildschirm, und der macht an einem Rechner für mich auch Sinn. Der Second Screen muss nicht immer der kleinere sein .

  13. Na dann schauen wir mal was Hisense schlussendlich für Preise aufruft und wie sich die Industrie nun mit 4k oder gar 8k UHD TV arrangieren wird. HDMI 2.0 ist ja ein erster Schritt in die richtige Richtung!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.