IDrive: kostenloses WordPress Backup

Der Cloud Storage Anbieter IDrive hat ein Plugin für WordPress veröffentlicht, mit dem ihr euer WordPress Blog automatisiert sichern könnt. Dazu müsst ihr euch lediglich einen Account bei IDrive anlegen. Der kostenlose Account kommt mit zwei Gigabyte Speicherkapazität daher, was wahrscheinlich für die meisten Blogs ausreichen sollte.

Diese zwei Gigabyte Speicherplatz können nicht nur für ein Blog genutzt werden, wer mehr Blogs betreibt, der kann diese auch mitsichern. Backups geschehen automatisch, dafür wird der interne WordPress Cronjob genutzt. Alles Weitere könnt ihr bei Interesse in der IDrive WordPress Plugin FAQ lesen.

Ich selber sichere lieber direkt auf meinen eigenen PC, schließlich verändert sich soviel ja nicht, das sodass man auch gut so synchronisieren kann: Automatisiertes Backup der Daten eines FTP und FTP-Server als Laufwerk unter Windows – mit Laufwerksbuchstaben werfe ich kurz in die Runde…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Sieht auf jeden Fall ganz nett aus, und kann auch praktisch sein wenn man so sein WordPress automatisiert sichern kann. Aber ich habe die Daten auch lieber bei mir wo drauf und sichere daher auf meine Festplatte bzw. Nas.

  2. Ich benutze es schon seit der Version 1.0 und bin im Prinzip zufrieden. Leider scheitert die MySQL-Sicherung immer. Dafür benutze ich wiederum nun ein anderes Plugin. Ansonsten kann ich es nur jedem empfehlen, ist sehr bequem und das Plugin sichert nur Dateien, die neu hinzugekommen sind oder sich geändert haben.

  3. Ich weiss nicht , ob das Plugin was taugt oder überhaupt funktioniert.
    Für mich nur Abteilung SCHROTT

    Seit einer halben Stunde steht bei mir Backup Initializing…

    Ab in die Tonne mit dem Plugin
    oder kennt jemand die Lösung für das PRoblem ?

  4. Ich habe jetzt überall gesucht, aber ich finde nirgends den Download des WordPress plugins. Bin selten so hilflos. Zu Hülf!!

  5. Was nutzt Ihr denn zum sichern der Datenbank. Evtl. Mysqldumper ? Oder steht da was anderes ganz oben auf der Liste ?

  6. Danke. Nächstes Problem: einloggen auf der Website geht, einloggen im Plugin geht nicht, hab alles probiert, invalid username/password. Bin normalerweise ganz gelassen bei sowas und denke mir, es liegt eh an mir. Hier bin ich mir allerdings nicht mehr ganz sicher was das soll. Vertage das jetzt mal und gucke es mir später nochmal an.

  7. Du musst den Account in WordPress beantragen , hatte zuerst auch den Fehler gemacht.

  8. @chris

    MySQL Sicherung lasse ich von „WordPress Database Backup“ automatisch durchführen und an meine E-Mail-Adresse schicken. http://www.ilfilosofo.com/blog/wp-db-backup

  9. Zu Deinem verlinkten Eintrag bzgl. Drive Letter für FTP Verzeichnis … gibts seit dem Artikel eine gute Alternative für W7 64bit? Das NetDrive kann das anscheinend immer noch nicht und WebDrive (aus den Kommentaren) ist mit 50 Öcken übertrieben für einen Laufwerksbuchstaben.

  10. Hmm… nett. Teste ich mal.

    Andere Frage: Gibt es eine Möglichkeit WP-Updates (also sowohl für WordPress an sich, als auch Plugins) automagisch einzuspielen? Also komplett ohne jede Benutzerinteraktion, sobald ein Update vorliegt?

  11. Hört sich sehr gut an, aber es steht nirgendwo ob die Daten verschlüsselt gesichert werden. Es gibt andere die täglich auf dem Webspace sichern und auch das ganze via Mail verschicken.

  12. Was ich nicht so ganz verstehe: Wenn ich den Account per plugin erstelle, kann ich mit dem dekstop client nicht drauf zu greifen. Soll das so sein?

  13. Nur so als Tipp:

    Wer sich über die Weboberfläche von IDrive einlogt kann dort 10 Email-Adressen für Werbemails angeben und bekommt als dankeschön 10 GB mehr Platz.

    Einfach 10 eigene Adressen angeben oder Trash-Mail oder so etwas nehmen und schon hat mal deutlich mehr Speicherplatz!

  14. Ich hab das Plugin am Freitag/Samstag mal getestet. Das Backup der Daten dauert eine Ewigkeit. Okay, wenn es nachts läuft stört es ja keinen. Aber das Recovery ist eine Zumtung. Morgens angeklickt und um 2 Uhr am nächsten Morgen stand immer noch als Status „Retrieving Remote File List“. Ab in die Tonne mit dem Plugin. Ein Recovery, das wohl über 1 Tag benötigt ist unbrauchbar.

    Auf die Sicherung hat man per Web und Client auch keinen Zugriff. Nur die per WP-Backend über „Backup“ und „Recovery“. So hätte man das Backup wenigstens automatisch laufen lassen und bei Bedarf die Sicherung manuell zurückspielen.

    Nette Idee aber schlecht umgesetzt

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.