ICQ für Android erhält Update mit personalisierbaren Tönen und neuer Galerie

Der Traditions-Messenger ICQ hat in der Android-Version ein größeres Update erhalten. Ein verbessertes Design auf den Hauptbildschirmen soll ebenso zur verbesserten Nutzung beitragen, wie das Versenden mehrerer Bilder auf einmal. Außerdem steht in der App nun eine eigene Galerie zur Verfügung. Für Retro-Freunde wurde zudem der Original-ICQ-Sound in die App gebracht. Generell lassen sich alle Töne für verschiedene Ereignisse in der neuen Version anpassen.

ICQ_Logo

Die App schlägt Euch nun auch Kontakte vor, die Ihr vielleicht kennt. Außerdem haben Profile nun einen Share-Button, mit dem Ihr Eure ICQ-Kontaktinformationen (ICQ-Nummer und Profilbild) direkt in andere soziale Netzwerke teilen könnt. Der Changelog im Google Play Store verrät noch, dass während des Chattens jetzt auch Emojis verwendet werden können, ein Detail, das es anscheinend nicht in die Pressemitteilung geschafft hat.

Die Downloadzahlen im Play Store zeigen, dass es doch noch eine ganze Menge ICQ-Nutzer gibt, obwohl die Zahl sicher wesentlich höher wäre, hätte man das Thema Smartphones nicht so lange ignoriert. ICQ hätte seinerzeit großes Potential gehabt, der Messenger Nummer Eins zu werden. Nutzt Ihr das Relikt aus den 90ern heute noch?

ICQ Video chat & Messenger
ICQ Video chat & Messenger
Entwickler: LLC Mail.Ru
Preis: Kostenlos
  • ICQ Video chat & Messenger Screenshot
  • ICQ Video chat & Messenger Screenshot
  • ICQ Video chat & Messenger Screenshot
  • ICQ Video chat & Messenger Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. ICQ :))

  2. DanielJackson85 says:

    ICQ ist heute immer noch die bessere Lösung, da es an nahezu allen Fronten vertreten ist, wenn nicht dann mithilfe von Multimessangern und unabhängig von Nummer und co, ebenso wie die E-Mail, aber man nutzt ja heute lieber WA und FB 🙁 Leider nutzt das aus meinem kreis so gut wie niemand mehr was ich sehr schade finde!

  3. hatte es bis vor 1 oder 2 monaten immer noch über trillian genutzt, aber da ich bestimmt seit 5 jahren dort keine einzige nachricht mehr bekommen habe, habe ich mich bei der letzte neuinstallation dazu entschlossen, es dieses mal wegzulassen

  4. Huh … es gib noch ICQ? WoW

  5. Ich kenne immer noch meine ICQ Nummer auswendig…Manchmal müsste man sein Gehirn formatieren können… O:-)

  6. Sparbrötchen says:

    @Seb
    Gerade mal getestet http://people.icq.com/people/de meine Nummer wußte ich auch noch

  7. I-seek-who?

  8. Ich bin seit einiger Zeit schon Opa, habe 4 Enkel…hätte nie gedacht..das ICQ noch lebt 😉
    und personalisierbare Töne..am Kopf kratz…war ja ICQ eh rückständig, deswegen haben ja soviele User diesem Dienst den Rücken gekehrt.

  9. In meiner Umgebung, Verwandtschaft mal ausgenommen, ist ICQ teilweise sogar noch der Messenger der Wahl. Ich benutze ICQ auch noch, allerdings in einem Multimessenger mit den anderen alten Protokollen zusammengefasst. An sich mag ich ihn immer noch, aber die Serverprobleme zuletzt haben mich teilweise echt zur Weißglut gebracht. Wenn man mal gelesen hat, was bei denen auf der FB-Page für unterschiedliche Probleme innerhalb wirklich kürzester Zeit aufgelaufen sind, das war schon heftig. Die Konsequenz war für mich daraus, dass ich meine alten Protokolle teilweise vorerst reaktiviert habe. Hoffentlich bleibt ICQ jetzt mal stabil… 😉

  10. Ich hatte mal über 100 Kontakte in meinem Pidgin drin, die auch alle mehr oder weniger aktiv waren. Mittlerweile hat sich alles auf zwei, drei Kontakte eingedampft, die auch inzwischen über einen selbstgehosteten Jabber laufen.
    Aber AIM und ICQ laufen immer beim PC-Start mit. Es fühlt sich seltsam an, am PC zu sitzen und nicht die Messenger online zu haben…

  11. ICQ Mobile hat damals mein Konto zerstört. Plötzlich war ich für alle immer „online“, selbst als die App wieder deinstalliert war.

  12. haha schon seit Jahren nicht mehr genutzt oder installiert
    früher immer damit online gewesen.Hab zum Spass mal
    paar nummer in der ICQ Suche eingegben und war sogar
    meine richtige ICQ Nummer,unglaublich.Gab da mal so
    eine ICQ Version die ohne Werbung war modifiziert,weiss
    jemand wo ich diese Version her bekomme,muss unbedingt
    mal wieder ausprobieren evtl ist da ja noch wer von meinen
    Kontakte´n alive.

    lucien

    lucien

  13. Schon Jahre nicht mehr genutzt. Der Messenger bestand irgendwann (gefühlt) nur noch aus Werbung und russische Span-Nachrichten verseuchten meinen Account, ohne das es Gegenmittel gab. Eigentlich schade, war mal echt super und im Bekanntenkreis weit verbreitet.

  14. ICQ hat leider echt den Anschluss verpasst… Die hätten fusionieren sollen mit einem der „neuen“ Messenger… Der Ton … jaaa das werd ich immer mit verbinden…

  15. Krass, ICQ gibt es noch? Ich bin seit gefühlten Jahrzehnten auf XMPP umgestiegen und benutze es seit dem auf allen Geräten … ICQ hab ich in meinem Pidgin deaktiviert, da darüber nur noch SPAM kam. Trotzdem weiß ich meine ICQ-Nummer noch auswendig… schon irre. 🙂

    Aber XMPP (Jabber) ist einfach sooo viel besser. ^^

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.