Icebreaker: A Viking Voyage für iPhone und iPad veröffentlicht

Die Finnen von Rovio haben unter ihrer Submarke Roviostars ein neues Spiel am Start. Diesmal ganz ohne Vögel und Schweine, dafür mit Wikingern und Trollen. Icebreaker nennt sich der Spaß, der auch tatsächlich einer ist. Bislang gelang es Rovio ja nicht, an die Erfolge von Angry Birds anzuschließen. Die Titel wie Amazing Alex oder Bad Piggies waren zwar nicht schlecht, aber eben auch nicht so toll, dass man sie permanent spielen müsste.

Icebreakers ist ein Spiel mit einer ordentlichen Portion Humor, das gleichzeitig auch die grauen Zellen bemüht. In Fruit-Ninja-Manier müssen Eisblöcke und Seile zerschnitten werden, damit die verlorenen Wikinger zurück auf das Schiff finden. Die Hindernisse wie Troll-Schnodder oder Schafe müssen gekonnt umgangen werden. Ein paar Tutorial-Level führen in das Spiel ein und erklären die Vorgehensweise. Ich habe das Spiel bereits kurz angetestet und bin positiv überrascht. Macht Spaß, ist nicht zu einfach und mit 95 Leveln auch nicht zu kurz.

[werbung] Leider gibt es keine Universal-App, so dass für die iPhone Version 89 Cent fällig werden (No-Brainer, ehrlich), für die iPad Version allerdings 2,69 Euro. Ob das Spiel auch für Android erscheinen wird ist nicht bekannt, auf der offiziellen Seite zu Icebreaker ist davon jedoch nichts zu finden.
Icebreaker: A Viking Voyage
Icebreaker: A Viking Voyage
Entwickler: Nitrome
Preis: 1,09 €+
Icebreaker: A Viking Voyage (Universal)
Icebreaker: A Viking Voyage (Universal)
Entwickler: Nitrome
Preis: 6,99 €+

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Kreativ, mal wieder ein uraltes Flashgame zu portieren und minimal anzupassen…naja, hat ja bei AB auch geklappt.

    Nicht das die Games vom Prinzip schlecht wären, aber neu ist anders.

  2. Macht Spaß, sieht bei mir aber irgendwie pixelig aus. Wurden die Grafiken unverändert vom Flashgame übernommen?

  3. Das Spielprinzip ist ja nicht neu. Hab ich schon x mal bei verschiedenen Flash-Browsergames gespielt. Aber warum nicht.

  4. Ich hasse es, wenn sie keine Universal App daraus machen und sich der Spielfortschritt von iPad und iPhone nicht synchronisieren. Oder klappt das mittlerweile?

  5. Sieht cool aus. Ich hoffe, dass es das auch für Android geben wird. Ich gebe gut und gerne auch Geld für gute Spiele aus 🙂

  6. Speilt sich ganz gut. Die Musik erinnert mich ein bisschen an Monkey Island aber die Grafik ist viel zu pixelig. Vielleicht ist das ja so gewollt aber dann sollten sie es bitte ändern.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.