iCade: iPad wird zum Retro-Spielautomat

Im Internet habe ich es schon vor Monaten gesehen, vorhin konnte ich mir den iCade auf der CES in Las Vegas  mal live anschauen. Retro-Spiele kommen über die dazugehörige App, dann kann der geneigte Nerd alte Arcade-Klassiker am iPad im passenden Ambiente zocken. Mit 150 Dollar sicherlich kein Schnäppchen, aber iPad-Zubehör kostet eh gerne mal den einen oder anderen Euro mehr.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Geilomat!

    Gibt es da auch einen Münzslot, damit Freunde und Bekannte den ganzen Spaß auch zuhause refinanzieren können?

    VG,

    San

  2. Super! Das sind so diese Ideen, die ich spontan einfach klasse finde. Egal, ob’s Sinn macht oder nicht. Allein schon dieser Joystick reizt mich als alten 80er-Jahre Daddler ungemein.
    Wiegt die Kiste den genug? Nicht dass man es bei Phönix oder Space Invaders gleich vom Tisch reisst.

  3. Fragenkatalog says:

    der arcadestick sieht mir bisschen kurzgeraten aus. 150 ocken sind ein teurer spass, die idee von ‚San II‘ ist super 🙂

  4. Manche Sachen sind einfach – gerade WEIL sie total sinnlos und überflüssig sind – so schön. 🙂

    Darf man dann übrigens nur mit zu engen Röhrenjeans und/oder blonder Dauerwelle und übergroßer Brille benutzen! 🙂

  5. Wie kommst du auf $150? Die $150 waren der Preis vom Aprilscherz auf ThinkGeek. Alle anderen Quellen berichten von $99. Die Herstellerseite nennt ja leider noch keinen Preis: http://www.ionaudio.com/icade
    Lustig auch, dass bei ThinkGeek eine Special Edition zu haben sein wird (im original Aprilscherz Design).

  6. haha richtig oldschool, schön wie moderne neue gadgets die vergangenheit wieder ins leben rufen

  7. Auch wenn ich Android lieber mag, das „tollere“ Zubehör und vieeel mehr Auswahl gibt es leider für Apple…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.