iA Writer für Windows: Kickstarter-Projekt gestartet


Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /var/www/stadt-bremerhaven.de/wp-content/plugins/wp-appbox/inc/getappinfo.class.php on line 1000

Hobbys gibt es viele. Sport treiben, Musik machen und Zocken sind nur einige davon. Das Schreiben gehört auch dazu, ist jedoch ein eher unpopuläres Hobby. Wenn man sich etwas umfassender mit dem Schreiben auseinandersetzen möchte, kann man auf diverse Apps und Programme zurückgreifen. Die naheliegendste Möglichkeit ist Word oder ein simpler Text-Editor.

Es gibt jedoch auch Apps, die dem Anwender die Möglichkeit geben, sich voll und ganz auf das Schreiben an sich zu konzentrieren, keine sichtbaren UI-Elemente, nur ein Blatt „Papier“ und Text. Zu eben jenen Programmen gehört auch iA Writer, die zu Weihnachten eine Web- und Windows-Version bekannt gaben, die per Kickstarter-Projekt finanziert werden soll.

Eben jenes Projekt könnt ihr ab sofort unterstützen, 19 CHF (knapp über 16 Euro) kostet die Basis-Version. 39 CHF fallen an, wenn ihr in der About-Section Erwähnung finden wollt. Ab Februar soll die Version bereitstehen.

Ich denke, dass ich mir das auf jeden Fall mal ansehen werde, da Ulysses auf Abo umgestellt hat und keine Windows-Version in petto hat.

iA Writer
iA Writer
Entwickler: iA Labs GmbH
Preis: 5,49 €
  • iA Writer Screenshot
  • iA Writer Screenshot
  • iA Writer Screenshot
  • iA Writer Screenshot
  • iA Writer Screenshot
  • iA Writer Screenshot
  • iA Writer Screenshot
  • iA Writer Screenshot
  • iA Writer Screenshot
  • iA Writer Screenshot
iA Writer
iA Writer
Entwickler: iA Labs GmbH
Preis: 21,99 €
  • iA Writer Screenshot
  • iA Writer Screenshot
  • iA Writer Screenshot
  • iA Writer Screenshot
  • iA Writer Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

6 Kommentare

  1. iA Writer (Mac) ist für mich das, was InDesign für den Layouter ist: unverzichtbar.

  2. Jeve Stobs says:

    iA Writer ist ganz gut, der bevorstehende Rausschmiss der Funktion Dateien direkt von Dropbox zu öffnen und wieder zu speichern, stört mich aber.
    Eine Windows Version würde das iA W Portfolio sicher abrunden, aber mit http://writemonkey.com und vielen Online Markdown Editoren ist der Markt doch schon abgedeckt.

    Was mich interessieren würde wäre eine Webversion von Drafts https://agiletortoise.com/drafts/ – besonders wegen deren Actions, um Textsnippets an Dokumenten anzufügen oder irgendwo hin zu posten.

    QOwnNotes geht etwas in die Richtung und ich finde auch gut, dass man da einen File Explorer hat (für Projekte mit vielen MD Dateien), aber irgendwie hab ich noch nicht die Eierlegende MarkdownSau gefunden.

  3. I break together…
    Ultraspartipp: Notepad++ und Vollbild (F11).
    Keine sichtbaren UI-Elemente, nur ein Blatt „Papier“ und Text.

  4. Markus Licht says:

    Wozu braucht die Welt noch einen Text-Editor? oO

  5. Scrivener. https://www.literatureandlatte.com/scrivener/overview Mehr braucht man ( als Autor) nicht.

  6. Schaut euch mal Boostnote an: https://boostnote.io

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.