Humble Weekly Bundle „Leading Ladies“: 7 Games mit Frauen in den Hauptrollen

Diese Woche gibt es ein spezielles Humble Bundle in der Weekly-Ausführung. Die Protagonisten der angebotenen Games sind allesamt weiblich. Ich weiß jetzt ehrlich gesagt gar nicht, ob man sich damit an weibliche Gamer richtet oder an frühpubertäre Jungs, den Großteil der Spieler dürfte das Geschlecht der Spielfigur ziemlich wumpe sein. Auch diese Woche gibt es wieder drei Abstufungen in den Preisen, wobei die höchste Stufe 10 Dollar kostet, waren sonst immer 9 Dollar. Ob dies nun generell ein Dollar mehr ist, werden wir in den nächsten Wochen sehen.

HWB_Female

Die Spiele sind alle für Windows verfügbar, können über Steam aktiviert werden. Zwar gibt es einzelne Titel auch für Linux oder OS X, lohnend ist dies aber nicht zwangsläufig. Folgende Spiele sind diese Woche im Humble Bundle enthalten:

1 Dollar oder mehr:

– Lilly Looking Through
– Ms. Splosion Man
– The Cat Lady
– Defender’s Quest: Valley of the Forgotten

6 Dollar oder mehr:

– Long Live The Queen
– The Yawhg

10 Dollar oder mehr:

– Valdis Story: Abyssal City

Mit dem Betrag, den Ihr bezahlt, unterstützt Ihr wie immer auch wohltätige Organisationen, diese Woche ist es Girls Make Games. Das Bundle findet Ihr wie immer an dieser Stelle.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Du hast recht, mir ist es wurscht, ob da ein virtuelles Männlein/Weiblein oder sonstiges gesteuert wird. Ich seh die Aktion aber leicht zwiegespalten: Auf der einen Seite wird präsentiert, dass es eben doch auch Spiele mit weiblichen Hauptdarstellern gibt, die nicht nur auf Geschlechtsmerkmale zurechtgestutzt sind, andererseits wiederspricht das Pack doch eigentlich wieder dem von vielen Frauenrechtlerinnen geforderten 50/50(wenn man sich nur dieses Pack anschaut).

    Die meisten Spiele hier sagen mir nichts, nur Ms.Splosionman kenne ich und find’s gut gemacht und spaßig. Allerdings wird da halt auch schon wieder mit weiblichen Klischees kokketiert(Schuhe sind zu sammelnde Boni, Sätze ala „I’m just a girl“ – wobei das eine Anspielung auf das Lied von No Doubt ist).

    Das ganze ge-gendere geht mir auf die Nüsse. Natürlich ist die Welt nicht perfekt und viele Frauen sind auf die ein oder andere Art unterdrückt, trotz allem sind das für mich nur Spiele, da hab ich keine Lust mir Gedanken über den Inhalt – und was das für die Aussenwelt bedeutet – zu machen, da will ich Ruhe, Entspannung und idealerweise Spaß.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.